…. das natürlich immer geht, solange es draußen wächst und gedeiht. Wir haben es Lieben gelernt. Nicht aus Hessen wie die Grüne Sauce, auch nicht aus Brandenburg, dem Bundesland mit dem Naturpark Dahme-Heideseen. Das Rezept fand sich in einem Eiweiß-Diat-Buch. Klingt tröge, ist es aber nicht! Es ist ein fantastisches Dressing, lecker, gesund und ein

Im Juni blüht – nicht nur bei uns im Naturpark Hirschwald – überall auffällig der Hollunder, in Bayern auch Holler genannt. Holunderblütenlimonade, Holunderbeerensaft und -gelee, und eben die Holunder- oder Hollerküchlein sind beliebte Holunderrezepte. Hier erfahren Sie, wie Sie die Blüten in Teig ausbacken können: Hollerküchl 10-12 Holunderblüten Ausbackfett wenn gewünscht zum Bestreuen: Zucker Backteig:

Romantisch, feinsinnig und klangschön, so kann man das „Kleine Kapellen-Kammerkonzert beschreiben…

Überall in Deutschland sind am 8. und 9. Juni 2013 von 11:00 bis 18:00 Uhr Mosaikateliers geöffnet. Ehringshausen ist dabei…

Umweltministerin Lucia Puttrich: „Initiativen zeigen die Vielfalt des ländlichen Raums“ Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich hat im Vorfeld des Tags der Regionen 2013 den Verein Lahn-Dill-Bergland und eine Kooperation der Gemeinde Neuhof mit dem Regionalforum Fulda Südwest für ihr vorbildliches Engagement im Vorjahr ausgezeichnet. Beide Initiativen wurden vom Bundesverband der Regionalbewegungen als besonders gelungene Veranstaltungen unter

Mit einer gemeinsamen Festwoche vom 9. bis 16. Juni 2013 begehen die Orte Breidenbach und Kleingladenbach ihr 1100-jähriges Jubiläum und laden dazu sehr herzlich ein…

Unsere Naturparkführerin Heike Keller vom Krafthof in Rachelshausen bietet Erlebniswanderungen mit ihren ausgebildeten Eseldamen an. Jetzt wurde sie von einem Filmteam des hessischen Fernsehens besucht und mit einer Wandergruppe bei ihrer ersten Naturerlebniswanderung rund um Rachelshausen begleitet. Eine lustige Truppe war da unterwegs. Die Esel zeigten sich von ihrer besten Seite. Der dabei entstandene Bericht

Im Juni gibt es wieder den beliebten „Erdbeer-Sonntag“, das Herborner Weinfest und auch der Vogel- und Naturschutztierpark in Uckersdorf hat zwei tolle Veranstaltungen zu bieten…

Die Lahn-Dill-Bergland-Therme putzt sich für Sie raus. Deshalb findet vom 03. bis 14. Juni 2013 eine Revisions- und Reinigungswoche statt…

Marlit Hoffmann “Unser Naturpark ist etwas Besonderes, weil er eine schier unerschöpfliche Quelle der Entspannung und Erholung ist.”

Die Internationalen Tage der mittelalterlichen Musik montalbâne in Freyburg/Unstrut haben sich seit letztem Jahr der Musik ausgewählter Landstriche verschrieben. Nach der Musik der Nordländer führt die Reise 2013 vom 21. – 23. Juni in südlichere Gefilde nach Iberia & Al Andalus, u. a. mit den weltberühmten Cantigas de Santa Maria des Alfonso el Sabio, arabo-andalusischen

Vor kurzem haben wir die diesjährige Verbreitungskartierung des Bibers im Naturpark Sternberger Seenland abgeschlossen. Nach Auswertung der erhobenen Daten können wir nun folgende Zahlen bekannt geben: Wir haben aktuell 113 besetzte Reviere, davon 77 Reviere mit Reproduktion. Unter Zugrundelegung eines Faktors vom 3,5 Tieren pro Revier mit Reproduktion ergibt das einen geschätzten Bestand von ca.

Auch im Juni bieten wir wieder interessante Touren mit unseren Naturparkrangern an. Sie haben z.B. am 20.06.2013 die Möglichkeit, eine Wanderung in das Gebiet der Oberen Seen bei Sternberg mitzumachen. Start ist um 10 Uhr am Parkplatz an der Total-Tankstelle am Ortseingang Sternberg. Dort startet die ca. 9,5 km lange Tour, auf der Sie etwas

Samstag, 15. Juni 2013 Für Läufer, Radfahrer und Walker heißt es 2013 erneut »Himmelswege entdecken«. Aus verschiedenen Richtungen und in verschiedenen Disziplinen bewegen sich die Sportler zur Ziellinie vor der Arche Nebra. Weitere Informationen finden Sie unter www.himmelswegelauf.de

Im mittleren Unstruttal verläuft eine für Außenstehende unsichtbare Linie – die Landesgrenze. Aus touristischer Sicht soll und kann diese kein Gewicht haben. Wie wichtig hier Zusammenarbeit ist, wurde früh erkannt. So sind Thüringer Gemeinden Mitglied im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland. Praktisches Beispiel einer Kooperation fand im Mai Niederschlag am Unstrutradweg bei Schönewerda. Der Vorsitzende des Geo-Naturparkes und

Natur wiederholt ewig in weiterer Ausdehnung denselben Gedanken. Darum ist der Tropfen ein Bild des Meeres. – Christian Friedrich Hebbel

Ob Verein, Verband, Verwaltung…. oder auch Naturfreund, wir alle kennen das Problem: Tolle Bilder auf großen Festplatten. Da liegen sie, keiner findet sie,  keiner weiß von ihnen. Ein Bild welches man nicht sieht, gibt es nicht So auch beim NABU Dahmeland und im Naturpark Dahme-Heideseen. Das soll und wird sich ändern. Der Anfang ist geschafft.

Sonderaustellung im Infopunkt des Naturparks Dahme-Heideseen und im Biogarten Prieros Die Ausstellung zeigt Briefmarken mit Florenmotiven aus über einhundert Ländern. Hier erfahren Sie, was Briefmarken mit Nutzpflanzen, Heilpflanzen, Ackerwildkräutern, dem Naturschutz und der biologischen Vielfalt zu tun haben. Aktuell zur Jahreszeit wird eine Pflanzenbriefmarke des Monats vorgestellt. Im Biogarten werden auf Thementafeln ein Auswahl der

Die Natur ist weniger eine nüchterne Arbeiterin als eine Künstlerin. – Peter Rosegger

In Kooperation mit dem Zweckverband Naturpark Habichtswald hat der BUND Kassel eine Internetseite aufgebaut, die in komfortabler Weise über das breite Angebot regionaler Produkte im Naturparkbereich informiert. Von Säften, Kaffee (!), Wurstwaren über Honige und bis hin zu sommerlichen Blumenpflückfeldern, erleichtert die Internetseite das Auffinden der regionalen Vielfalt. Welche Lebensmittel werden in meiner Region produziert? 

Gehen und Schweigen – Wandern gegen Leistungszwang und Stress im Alltag. Wandern im Bereich Erlenloch, Blauer See, Künster–Nekropole, Hühnerberg, Silberborn. Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken, bietet

Gewandert wird im Tal der zwei Burgen durch eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Fernblicken. Höhepunkt der Wanderung sind der Berg der Weingartenkapelle, das Mühleholz mit bizarrem Sandsteinfelsen Bildstein, der Aufstieg zur Weidelsburg vorbei am Märchenrastplatz „alte Riesen“ mit fantastischen Fernblicken. Der Abstieg erfolgt über den Serpentinenpfad oberhalb eines ehemaligen Basaltsteinbruchs mit herrlichen Basaltflöten,

Nach der Arbeit noch einmal raus gehen. Überblick bekommen, die Jahreszeiten einatmen – dafür sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Wir erkunden heilsame und essbare Wildkräuter und Wildgemüse am Weg auf den artenreichen und sehr unterschiedlichen Standorten zwischen Hohlen Stein und Jägerpfad. Die Botanischen Abendspaziergänge finden immer am letzten Dienstag im Monat statt, von Mai bis

Sie sind kaum bekannt, die Blauen Steine vom Blockmeer am Großen Schreckenberg. Doch, wer sie einmal erlebt hat ist beeindruckt. Nicht zuletzt von den imposanten, knorrigen Linden, die sich in der Steinwüste am Südwest-Hang ein Refugium erobert haben – weit ab vom Schatten der Buchen. Der Lindenduft ist so lieblich und eine wichtige Bienenweide. Über

Top