Die Natur kennt nur Farbübergänge, keine Farben. Christian Morgenstern

Strategische Allianz von Naturschützern und Sporttauchern will Schutz der Klarwasserseen der Norddeutschen Tiefebene verbessern Das Projekt “Tauchen für den Naturschutz“ erhielt am 30. August einen von drei Förderpreisen, verbunden mit einem Preisgeld von 96.350 Euro. Die Idee des innovativen Projektes des NABU Regionalverband Gransee ist es, Sporttaucher als Helfer für den Schutz von Gewässern in Brandenburg

So ist Natur ein Buch lebendig, unverstanden, doch nicht unverständlich. Johann Wolfgang von Goethe

Der R.T.K.W wandert am 18. September 2013. Wanderstrecke: Von der Platte gehen wir auf gut begehbaren Wegen (Markierung: roter Punkt, Kurweg Nr.9) durch viel Mischwald bergab in Richtung Bahnholz. Am Bahnholz angekommen, ändern wir die Marschrichtung und wandern auf dem Finkenweg nach Nordosten. Wir kommen an ein Restaurant mit dem Namen “Haus Liberté” und an

  „Als Roßlauer Elbreewer habe ich schon von frühester Kindheit eine besondere Liebe zum Fläming. Hierhin führten Radwanderungen mit unseren Eltern. Hier lernten wir im Trainingslager nicht nur die Blasmusik sondern eroberten mit unserem Leiter Willi Dreibrodt die Wälder des Flämings, lernten die Pilze kennen und trennen, sammelten für das Abendbrot Heelebeern. Und schließlich fand

Holz-Workshop am Römerturm Das Welterbe Limes und hier besonders das Kastell Zugmantel an der „Hühnerstraße“ (B 417) bei Taunusstein-Orlen ist am 14. und 15. September Ziel der Künstlergruppe „Römerberg“ aus Wiesbaden. Diese Partner des Naturparks Rhein-Taunus nutzen das Gelände am Römerturm des Naturparks um in einem Bildhauerworkshop unter dem Titel „Wir gehen an die Grenze“

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand. Charles Darwin

2013 endete meine Schulzeit und so machte ich mir Gedanken, in welche Richtung mein Beruf gehen könnte. Im Internet stieß ich auf den Bundesfreiwilligendienst und sah es als eine gute Möglichkeit, in ein breit gefächertes Berufsfeld hinein zu schnuppern. Da ich schon immer gerne in der Natur unterwegs bin und mich die Tiere unserer Wälder

Am 12.09.2013 um 19 Uhr findet im Naturparkzentrum in Warin der nächste Vortrag im Rahmen unserer diesjährigen Vortragsreihe statt. Herr Michael Dieke wird uns etwas über “Estland und seine Moore” erzählen, die er auf seinen Reisen besucht hat.

Für das Fauna-Flora-Habitat- (FFH-) Gebiet Seilershofer Buchheide und das EU-Vogelschutzgebiet Obere Havelniederung (nur Anteil im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land) im Norden der Landkreise Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin liegen jetzt die Managementpläne im Entwurf vor. Die Bürogemeinschaft Luftbild Brandenburg wurde vom Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz mit der Erarbeitung des Pflege- und Entwicklungsplanes mit integrierter NATURA 2000-Management­planung

Am Donnerstag, 19. Oktober 2013 startet wieder einmal das Oktoberfest in Haiger.

“O’zapft” wird um 17.00 Uhr.

Kräuterteemischungen aus dem Fläming gehören zur Angebotspalette von Sabine Priezel, Querbeet – Kräuter & Gartenschule in Wittenberg. Sie sind Bestandteil des Flämingkorbs. Vielfältige Teemischungen erhält man heute in vielen Einkaufsstätten. Was Sabine Priezel bietet ist mehr: Sie vermittelt ihre Erfahrungen in alter Kräuterfrauentradition, sie nimmt die Gäste mit auf Kräuterwanderungen und erläutert die Anwendungsmöglichkeiten bekannter

Zum Abschluss der 23. Bad Endbacher Musiktage hat die Tourist-Information mit „Himbeereis und flotter Käfer“ das Duo Bellevue verpflichtet…

Am 19. September 2013 heißt es Wanderschuhe schnüren, Rucksack packen und auf zum Mitmach-Wandertag auf dem Premiumwanderweg „Viertälerweg“ in Bad Endbach.

„Ich habe Mitte der 1970er Jahre am Geologisch-Paläontologischen Institut der Justus-Liebig Universität in Gießen Geologie studiert und am gleichen Institut fünf Jahre später promoviert. In den 1990er Jahren war ich an den geologischen Instituten der Maximilians-Universität München und bis zur Schließung Anfang der 2000er Jahre am Geologischen Institut der Philipps-Universität Marburg tätig. Seit 2010 führe

Am 11. und 12. Oktober 2013 erwarten wir Besuch aus dem Naturpark Siebengebirge. Eine Gruppe von 16 Personen möchte den Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland kennenlernen. Das Besuchsprogramm sieht eine Führung durch den Diersfordter Wald, einen Besuch des Waldkompetenzzentrums auf dem Heidhof in Bottrop-Kirchhellen und eine Führung und Floßfahrt auf der Stever vor. Herr Grothues

In der Natur als Raum und mit den naturgegebenen Materialien entstehen von Ihnen selbst gemachte Kunstwerke…

Im GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus wird derzeit an der Einrichtung eines „Geopark-Radwegenetzes“ gearbeitet. Mit der so genannten Montanroute, die den Lahn-Dill-Kreis von Nord nach Süd durchquert, wurde nun der erste Themenweg fertig gestellt.

Eintauchen – Auftauchen – Wohlfühlen An der Stelle des früheren Freibades in Eisemroth entstand das erste Naturerlebnisbad in der Region Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

Auf dieser ca. 12 Kilometer langen „Rundschleife zum Frau-Holle-Pfad“ wird Georg Hoffmann die zwischen der Bramburg und der alten Röhrmühle liegenden Kultur- und Landschaftselemente vorstellen.

Wilde Früchte locken! Der Spätsommer bringt, bis weit in den herbst hinein, Menschen und Tieren allerlei reife Früchte Sonntag, 29.09.2013 Weitere Informationen über die Veranstaltung unter:   http://www.naturparkfuehrer-hohe-mark.de/index.php/veranstaltungen

Steinpilze sind lecker und wie dieses Exemplar aus dem Kaufunger Wald schön anzusehen! Jetzt warten wir nur noch auf etwas Regen und weiter so schöne Wärme, dann kann die Pilzsaison beginnen!

Sonntag, 08. September 2013, 14:00-16:00 Uhr   10 Jahre Verein Naturpark Fläming e.V. veranlassen Albrecht den Bären, nach seinem Besuch im SimonettiHaus in Coswig nun nach Lindau (Stadt Zerbst/Anhalt) zu kommen. Auf der Burg Lindau erfahren die Gäste in einer lockeren Atmosphäre beim Nachmittagskaffee einiges über die Besiedlung des Flämings, über die Entwicklung der Ortschaft

Am 26. August übergaben die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lennestadt, Petra Peschke-Goebel, und der Vorsitzende des Naturpark Fläming e.V., Jürgen Dannenberg, eine Spende der Bürger aus Lennestadt in Höhe von 7150 EURO für die Sanierung der KITA in Elster. Frau Peschke-Goebel konnte sich vom Fortschritt der Sanierungsarbeiten infolge der Flutschäden vor Ort überzeugen. Peter Müller, Bürgermeister

Entdecke die vertraute und die unbekannte Seite dieser köstlichen Frucht. Die Naturparkführer Hohe Mark bieten am Samstag 07.09.2013 und am 14.09.2013 Veranstaltungen zu diesem Thema an. Weitere Informationen unter: http://www.naturparkfuehrer-hohe-mark.de/index.php/veranstaltungen  

Top