Leben wandelt in Tod die Natur, die Formen vertauschend, und mit des Fleisches fremden Gewand umhüllt sie die Seele. – Empedokles

Niemand kann lange eine Maske tragen; Verstellung kehrt schnell zur eigenen Natur zurück. – Seneca

Mich hat die Natur zum Anregen geschaffen, das Ausbeuten muß ich anderen überlassen. – Friedrich Harkort

Kulturgefühle soll man nicht in das Bild der Natur hineintragen. – Oswald Spengler

Das Leben: der Unruheherd, auf dem die Natur kocht. – Gregor Brand

Was die Natur sagt, hat Gott gesagt. Religionen aber sind Menschenantwort. – August Pauly

Du kannst nur denken durch den Mittler Sprache, nur mit dem Sinne schauen die Natur. – Adelbert von Chamisso

Die Freude zu leben wird aus der Natur geboren und muss im Geiste gerettet werden. – Ferdinand Ebner

Die Natur hat mir nicht gesagt: Sei nicht arm! Noch weniger: Sei reich! Aber sie ruft mir zu: Sei unabhängig! – Nicolas Chamfort

Schwatzet mir nicht so viel von Nebelflecken und Sonnen, Ist die Natur nur groß, weil sie zu zählen euch gibt? –Friedrich Schiller

Was wahr ist, ist wie das, was an sich selbst recht und schön ist, seiner Natur nach ewig, und hat mitten in der Zeit keine Verhältnis zu der Zeit. – Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling

Der Großheit der einfachen Natur war die Großheit der einfachen Menschenseele entgegengesetzt. – Adalbert Stifter

Die Natur tut immer das gleiche, und wir müssen ihr dienen, es ihr nachtun. Die Natur wiederholt sich im Gesetz, der Mensch in der Pflicht. – Berthold Auerbach

Nach den Festtagen und der freien Zeit starten der Naturpark-Förderverein und das Team des Naturparks wieder mit Schwung ins neue Jahr.

Am 23. November 2015 wurden die Naturwächter unseres Naturparks um besondere Hilfe gebeten. Nahe Ahlbeck hatte ein besorgter Naturfreund eine große entkräftette und leicht orientierungslose Eule eingefangen.

„Naumburg Cathedral and the High Medieval Cultural Landscape of the Rivers Saale und Unstrut”, so lautet der Titel des modifizierten Welterbe-Antrags, der in diesen Tagen in die Drucklegung geht.

Seit 2013 nimmt sich der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland der Wanderwege als Gesamtaufgabe an. Ziel ist das gelenkte Erleben in einer kleinteiligen und vielfältigen Kulturlandschaft.

Unannehmlichkeitzen von rohen Menschen sollte man abschütteln wie Schneeflocken. Höchstens darf eine leise auf uns vergehen und ein Tropfen Wasser werden, – eine stille Thräne. – Verfasser unbekannt

Alle Schöpfung ist Werk der Natur. Von Jupiters Throne / Zuckt der allmächtige Strahl, nährt und erschüttert die Welt. – Johann Wolfgang von Goethe

Die Kunst ist die Blüte, die Vollendung der Natur, Natur wird erst göttlich durch die Verbindung mit der verschiedenartigen, aber harmonischen Kunst. – Friedrich Hölderlin

Mitarbeiter beziehen neue Räumlichkeiten im Haus des Gastes – neue Kontaktdaten und Telefonnummern.

Der Naturpark-Vorsitzende Jürgen Bäuerle lobt Grundschule Hilpertsau bei Auszeichnungsfeier als Vorbild für andere Schulen im Naturpark.

Naturpark zieht positive Bilanz des ehrenamtlichen Engagements bei den insgesamt sechs “Herzenssache Natur”-Aktionen in diesem Jahr.

Der Naturpark Rhein-Taunus legt im Projekt „Bechsteinfledermaus“ jetzt Zwischenergebnisse vor: In zwei Jahren intensiver Feldarbeit wurden in den Wäldern des Naturparks insgesamt 27 Kolonien gesichert nachgewiesen.

Nicht nur das diesjährige „33-Kilometer-Menü“ kam bei den Gästen gut an, auch von den Naturpark-Partnern erhalten die engagierten Gastronomen Rückenwind.

Top