Kreisheimatpfleger Dieter Dörner schöpft aus seinem reichen heimatkundlichen und historischen Wissen und hat viele spannende Geschichten über den Hirschwald – einst kurfürstliches Jagdrevier und möglicherweise Wiege des “Jägers aus Kurpfalz” – in einen kurzweiligen Vortrag am 15.03. verpackt.

In der Abenddämmerung hat man die besten Chancen, einen der scheuen Biber zu entdecken. Der erfahrene Biberberater für Nordbayern, Horst Schwemmer, führt uns am 18.03. im ehemaligen Landesgartenschaugelände in Amberg zu den Biberhabitaten an der Vils.

Wie gehen Landwirtschaft und Naturschutz besser zusammen? Antworten darauf versucht ein Vortrag des Geschäftsführers des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege Dr. Jürgen Metzner am 18.03. zu geben.

Ein Streifzug durch den Hirschwald zum Tag des Waldes können Interessierte am 20.03. mit der Naturführerin Daniela Reisch erleben.

Den wirklichen Wert eines Menschen mißt man an der Arbeit, der er nachgeht. – Marc Aurel

Wer nicht zuweilen zuviel und zu weich empfindet, der empfindet gewiß immer zu wenig. – Jean Paul

Der genießt wahre Muße, der Zeit hat, den Zustand seiner Seele zu fördern. – Henry David Thoreau

Kein Amt zu haben ist nicht schlimm. Aber schlimm ist es, keine Fähigkeiten für ein Amt zu haben, das man innehat. – Konfuzius

19.03.2016: Vortragsveranstaltung zu aktuellen faunistischen und naturschutzrelevanten Themen an der Naturschutz-Akademie Hessen

Durch das Vergrößerungsglas betrachtet man die Vorzüge derer, die man liebt, und die Fehler derer, die man nicht liebt. – Johann Gottfried von Herder

Am Mittwoch, den 16. März 2016 um 19:00 Uhr, stellt der Leiter des Naturparks Flusslandschaft Peenetal, Dr. Frank Hennicke, „seinen“ Naturpark interessierten Zuhörern in einem reich bebilderten Vortrag im Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler vor. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Kleine Begierden machen einen Jüngling kühn; große nehmen ihn ganz und gar in Anspruch und halten ihn in Schranken. – Giacomo Girolamo Casanova

Naturpark-Wirtin Yvonne Stork vom Brauereigasthof Löwen-Post in Alpirsbach präsentiert uns das Rezept des Monats: Alpirsbacher Biermaultasche. Guten Appetit!

Die Schwarzwald-Guides im Naturpark bieten auch in diesem Jahr wieder rund 200 geführte Touren in die Natur an – von der Kräuterwanderung bis zum Streuobstkurs.

ist erfolgreiche Skirennläuferin und wirbt als Naturpark-Botschafterin für ihre Heimat und den Naturpark.

Positive Resonanz beim Eröffnungswochenende der neuen Naturpark-Geschäftsstelle im Haus des Gastes in Bühlertal Anfang Januar mit Naturschutzminister Alexander Bonde.

Ungezähmte Neugier auf 80 reich bebilderten Seiten!

Rund 1.000 Einheimische und Gäste strömen am Tag der offenen Tür durch die neuen Räumlichkeiten der Naturpark-Geschäftsstelle in Bühlertal.

Der Energie- und Umweltdienstleister aus Südbaden liefert regenerative Energie für die neue Naturpark-Geschäftsstelle in Bühlertal.

Das Infozentrum Kaltenbronn veranstaltet erstmals einen Fotowettbewerb für Fotografen jeden Alters. Das Besondere: Die Bilder dürfen nicht nachträglich bearbeitet werden!

Mehr Besucher in den Infozentren, mehr angebotene Veranstaltungen und eine Verbesserung der Online-Angebote: Für die Naturparke in Baden-Württemberg lief es 2015 gut.

Ursula Fritz weiß alle richtigen Antworten und freut sich über einen Geschenkkorb mit regionalen Produkten.

Jung und Alt kommen im Naturpark auch in der kalten Jahreszeit voll auf Ihre Kosten. Ob Skifahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Rodeln – das Angebot im mittleren und nördlichen Schwarzwald ist groß. Eine Vielzahl an Winterwanderwegen, Schneeschuh-Routen und Loipen lockt Jahr für Jahr viele Wintersportbegeisterte in die Region. Nachhaltiger Tourismus wird dabei großgeschrieben: Wer sich im

Top