Der Landkreis Dahme-Spreewald, in dem auch der Naturpark Dahme-Heideseen und Niederlausitzer landrücken sowie das Biosphärenreservat Spreewald liegen, verleiht im Jahr 2017 anlässlich des von den Vereinten Nationen zum Tag der Umwelt erklärten 05. Juni einen Umweltpreis.

Im Auftrag des EU-Life-Projektes Feuchtwälder wurden auf ca. 45 ha Moorfläche im Naturpark Fichten entnommen.

Am 22. Januar präsentierte sich der Naturpark in der Brandenburg-Halle 21a am Stand der Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs.

In seinem Bildervortrag zeigt Michael Fichtner Moore im Fichtelgebirge, die Lebensraum bieten für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Am 9. Februar 2017, 19 Uhr macht die Ökofilmtour wieder Station in Menz. Gezeigt wird der zweiteilige Film “Zugvögel” von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus.

Ein abwechslungsreiches Programm mit 10 hochinteressanten Vorträgen erwartet die Besucher der Jahrestagung am 16. Februar 2017 in Menz.

Gudrun Quietzsch, die gute Seele der Naturparkverwaltung, feiert am 1. Februar 2017 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Jahrelang gehörte der Schwarzstorch zu den Sorgenkindern des Naturschutzes. Seit einigen Jahren nimmt die Zahl der Brutpaare glücklicherweise wieder zu.

Die NaturwächterInnen Anke Rudnik, Karen Steinberg, Thomas Hahn und Rüdiger Meyer feierten kürzlich ihr 20jähriges Dienstjubiläum.

Mittwoch den 1. Februar können sie um 10:30 Uhr an einer Brauereiführung mit Bierprobe teilnehmen.Seit September 2015 findet jeden ersten Mittwoch im Monat ab 10:30 Uhr eine Brauereiführung bei der Hofmark-Brauerei statt. Zu dem Unkostenbeitrag von 6,- € weiht sie einer unserer Braumeister in die Geheimnisse des Bierbrauens ein. Bei dieser ca. ein stündigen Führung begeben

Die Johanneskirche in Ebermannsdorf wird derzeit mit großem Aufwand außen und innen saniert. Ortsheimatpflegering Christine Schormüller berichtet in einem Bildervortrag am 02.02.2017 um 19 Uhr über den Stand der Außensanierung an der Johanneskirche.

Die Wildnisschule Oberpfalz lädt ein zu einem Kurs “Spuren, Fährten und Geläufe lesen – Tierstimmen verstehen und imitieren – Die Sprache der Natur – Zeichen an Boden und Vegetation, Tierlaute wahrnehmen und deuten” vom 03. -05.02.2017. 

Am Freitag, den 3. Februar ab 10 Uhr könnt ihr die Feuerwehr mal genauer kennen lernen. Man kennt sie meist nur vom Vorbeisausen mit tatütata.. … die Feuerwehr. Wir wollen unseren Gästekindern die Möglichkeit geben, einmal hinter die Kulissen der Feuerwehr Arrach zu schauen.  Der Feuerwehr-Kommandant erklärt Euch alles, was zu einem richtigen Feuerwehrhaus und

Helfen Sie am Samstag, 4. Februar bei der Entbuschung verwilderter Grundstücke mit und unterstützen Sie so das Grünlandprojekt für den Erhalt einer artenreichen und attraktiven Wiesenlandschaft im Dammbachtal.

Die Erlebniswanderführerin Ruth Elsesser nimmt Sie am Samstag, 4. Februar mit auf eine unterhaltsame Räuberwanderung. Nach bestandenen Mutproben gibt es dann das Räuberdiplom.

Ab Dienstag, den 7. Februar gibt es wöchentlich die Möglichkeit ab 14 Uhr alte Handwerksberufe zu erleben. Auf geht’s zum Drexler-Hof in Arrach … … um unseren Gästen einen Einblick in das Leben der früheren Handwerksberufe im Bayerischen Wald geben zu können, bieten wir unseren Gästen  die Gelegenheit, dieses einzigartige Museum etwas näher kennenzulernen. Sie werden zurückversetzt

Besuchen Sie vom 6. Februar bis zum 17. Februar die Eulen-Ausstellung bei unserem Kooperationspartner, dem Landesbund für Vogelschutz in Kleinostheim und erfahren Sie mehr über die Biologie und Besonderheiten dieser faszinierenden Nachtgreifvögel.

Zwar gehört der Spessart eher zu den niedrigeren Mittelgebirgen, doch gibt es bei entsprechender Schneelage auch hier attraktive Angebote für Wintersportler. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor…

Am Mittwoch, den 8. Februar geht es um 13 Uhr mit unserem Wanderführer Heinz Achatz los. Treffpunkt ist  beim Kur- und Gästeservice Bad Kötzting Die Wanderstrecke: Neukolmberg • Predigtstuhl • Weißer Felsen • Baderriegel • Jägerkreuz • Neukolmberg. Treffpunkt um 13.00 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit einem Kleinbus und in Fahrgemeinschaften. Vorherige Anmeldung

Seit 1. Januar hat die Manschaft im NaturParkHaus Stechlin in Menz Unterstützung bekommen.

Am Sonntag, den 26.Februar geht es um 9 Uhr los Richtung Osser  Auf unmarkierten Wegen geht es bergwärts zum Großen Osser – Einkehrmöglichkeit in der Schutzhütte  – Abstieg über Wanderparkplatz Sattel – Bergkirche Maria Hilf – zurück nach Lambach Mit Wanderführer: Förster Klaus Neuberger Treffpunkt: Lambach-Parkplatz Märchenschloss, 09.00 Uhr, 5 Stunden Gehzeit Wichtige Informationen: Sie

Der Werra-Burgen-Steig Hessen erhält die begehrte Auszeichnung “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland”.

Ob Schnee liegt, die Loipen gespurt sind und die Lifte laufen erfahren Sie beim Geo-Naturpark Frau Holle Land (vormals Naturpark Meißner-Kaufunger Wald).

Top