Seit dem 10. Juli 2017 ist wieder Betrieb in der Naturschutzstation „Gerhadt-Cornelssen-Haus“ in Wooster Teerofen, denn das Fledermaus-Workcamp 2017 läuft. Neben den ehrenamtlichen Fledermausforschern aus Thüringen um die Brüder Christoph und Hanno Tress waren in diesem Jahr wieder ca. 25 angehende Fledermausforscher aus ganz Deutschland in den kleinen beschaulichen Ort gekommen, um sich mit den

Unser Projekt, das familiär auch „Sternenpark-Projekt“ genannt wird, hat das erste Jahr erfolgreich gemeistert.

Ende August, Anfang September überzieht sie weite Flächen im Naturpark mit ihrem leuchtend violetten Kleid, zu dem sich der dunkelgrüne Flor alter Eichen gesellt. Man hört Blätterrauschen und Vogelgesang. Am Lagerfeuer sind abends lokale Köstlichkeiten zu genießen.

Wanderung mit dem Ranger in die blühende Heide – Bad Liebenwerda

„Das ist meine Lupine!“, der junge Schüler rennt auf die Brachfläche oberhalb des Ilmenberg-Liftes zu und greift beherzt in die blaue Pracht. Wie kommen solche Szenen zustande und was steckt dahinter?

Man schützt nur das, was man kennt. Deshalb ist es ein grundlegendes Anliegen des Naturparkes, Kinder und Jugendliche aus den Klassenzimmern zu locken und für die Natur zu begeistern.

Am 14.07.17 fand eine Orchideenwanderung mit Besuch eines Beweidungsprojektes mit Wildpferden auf dem Rödel statt.

Sie ist aus 585er-Gold sowie mit granatgrünen und gelben Citrinen und Muschelkalkstein besetzt: die neue Krone der Saale-Unstrut-Gebietsweinkönigin, die am 5.7.17 feierlich an die derzeitige Majestät Jenny Meinhardt überreicht wurde.

Das Welterbekomitee erkennt die außergewöhnliche universelle Bedeutung der Kathedrale im Grundsatz an.

Bereits zum 8. Male findet diese Veranstaltung am 5. August als touristisches und kulturelles Highlight im Rahmen der “Tage der offenen Weinkeller” im Herzoglichen Weinberg statt.

Eine Wanderung von Heinzhof über Zant, Finsterhüll und Bärenfall und zurück mit Erläuterungen zu diesen historischen Plätzen am 5. August ab 14 Uhr.

Im FFH-Gebiet “Wälder im Oberpfälzer Jura” bietet Dipl.-Biol. Bernhard Moos (LBV Kreisgruppe Amberg-Sulzbach) am Freitag, den 25. August ab 18 Uhr bei einer – bis 3-stündigen Wanderung einen Blick auf die enorme Vielfalt an Pflanzen, Insekten, Vögeln und Fledermäusen in unseren Wäldern.

In Blumen und Kräutern wird uns von der Natur gegeben, was wir zum Leben brauchen. Das wussten die Menschen früher besser als wir heute. Die Kräuter, die während der Wanderung gesammelt werden, werden zu Buschen gebunden. Danach wird eine Ringelblumensalbe hergestellt.

Am Mittwoch  den 2. August können sie um 14 Uhr mit der Gebietsbetreuerin Anette Lafaire das Naturschutzgebiet “Kleiner Arbersee” kennenlernen. Bei einem Rundgang um den See erfahren sie viel über die besonderen Pflanzen und Bewohner dieses See mitten in den Wäldern des Bayerischen Waldes. Treffpunkt ist an der Holzbrücke direkt am See. Von Lohberg aus können

Am Donnerstag den 3. August können sie um 10 Uhr bei einem gemütlichen Spaziergang um den Rötelseeweiher und das Naturschutzgebiet Regentalaue näher kennenlernen. Gebietsbetreuerin Anette Lafaire erzählt über die Entstehung und Entwicklung des Gebietes. Außerdem schauen wir rechts und links des Weges was dort blüht und wächst. Wir schauen auch kurz in die Vogelwelt, es

Am Freitag den 4. August gibt es um 10 Uhr eine Familienwanderung auf den Kaitersberg. Während der Tour erkunden wir den Wald und schauen uns an wo der Räuber Heigl gelebt hat. Treffpunkt ist am Parkplatz in Reitenberg. Anmeldung bei Haus der Begegnung Tel: 0171 8082132 Bitte auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sowie eine

In diesem Sommer bietet die Alte Reederei Fürstenberg/Havel immer Dienstags Fahrten auf dem Kaffenkahn mit Live-Musik an.

Top