Julfest – Wintersonnenwende. Eine Veranstaltung am Donnerstag, 21.12.2017 in Haltern am See. Wer die Qualitäten der Jahreszeiten in sich aufnimmt und mit ihnen lebt ist getragen von dem natürlichen Kreislauf des Lebens.

Die Landesregierung beabsichtigt, naturschutzfachlich wertvolle Flächen rechtskräftig unter Schutz zu stellen.

Anlässlich des 100. Geburtstages von Heinz Sielmann zeigen wir den Filmklassiker “Lockende Wildnis – Wildbahn Nordamerika”.

Wir wandern am Sonntag, 19.11.2017 durch die Naturschutzgebiete ‘Entenschlatt’ und ‘Burlo-Vardingholter Venn’ in Borken-Burlo.

Unter der Leitung von Astrid Eller entdecken wir bei einer Tour durch die Stadt die Geschichte von Selb, vom Weberstädtchen zur Porzellanmetropole. Kosten: 4 €, Kinder frei. Veranstalter: Geopark Bayern-Böhmen. Start: Parkplatz am Rosenthal-Theater, Selb.  

Zu einer Multivisionsshow mit Mario Goldstein über eine abenteuerliche Wanderung am Grünen Band, in der er über seine Erlebnissen, Begegnungen und Eindrücken berichtet, sind Sie herzlich eingeladen.

Wanderungen, Vorträge und kulinarische Köstlichkeiten aus Teichen und Wäldern der Region um Plothen und Dreba erwarten Sie vom 01. – 31. Oktober 2017.

Die IG Natur und Umwelt Bergwitz lädt am 3. Oktober zu einer Pilzausstellung ein.

Seit dem 10. Juli 2017 ist wieder Betrieb in der Naturschutzstation „Gerhadt-Cornelssen-Haus“ in Wooster Teerofen, denn das Fledermaus-Workcamp 2017 läuft. Neben den ehrenamtlichen Fledermausforschern aus Thüringen um die Brüder Christoph und Hanno Tress waren in diesem Jahr wieder ca. 25 angehende Fledermausforscher aus ganz Deutschland in den kleinen beschaulichen Ort gekommen, um sich mit den

Am Donnerstag den 6. Juli können sie um 10 Uhr an einer kleinen Wanderung am Rand der Regentalaue teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz Laichstätt. Bei diesem Rundgang erfahren sie etwas über die Entstehung und Nutzung in frühere Zeit. Außerdem schauen wir was so am Wegesrand wächst. Natürlich werfen wir auch einen Blick auf die Vogelwelt,

21.7.: Wanderung mit Informationen zu Wildkräutern, Kostprobe und Rezepte mit der Naturführerin Daniela Reisch: Wildkräuter sind nicht nur überall reichlich vorhanden, sie sind auch nahrhafter und gesünder als normales Gemüse.

Mit einsetzender Dämmerung startete am 20. Mai 2017 die Exkursion – ausgestattet mit einem Fledermausrucksack – entlang der Fledermausroute im Saalfelder Stadtwald.

Auch 2017 wird es wieder einen Sauerland-Höhenflug-Trailrun geben. Am 11.06.2017 können wieder drei verschiedene Strecken mit Halbmarathon, 10 km und 5 km unter die Laufschuhe genommen werden.

Die alljährlich stattfindende geologische Wanderung am Schieferpfad im April führte dieses Jahres in das Naturschutzgebiet Bocksberg zwischen Probstzella und Gräfenthal.

Die am Sonntag, den 21.05.2017 organisierte Wanderung des Rhein-Taunus-Klubs e.V. Wiesbaden führt von der Bushaltestelle Erbsenacker links um den Kellerskopf zum Talschluss des Rambachs am Trockenborn entlang hinauf zum Achteck, nach längere Pause dann weiter auf dem Rheinhöhenweg zur Rassel.

Neue Sitzgruppen und Bänke wurden gesetzt und laden dazu ein, sich bei schönem Wetter in der Natur zu erholen. Vielleicht gibt es ja auch in Ihrer Nähe einen erholsamen Platz des Naturparks, schauen Sie doch einfach einmal rein.

Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland lädt zu einer Wanderung vom und zum Herzoglichen Weinberg über die mittelalterliche Neuenburg zu den Resten der barocken Jagdanlage Klein-Friedenthal, zurück via Edelacker, Schlifterweinberg und St. Marien herzlich ein. Treffpunkt der etwa 4 stündigen Wanderung ist um 10.00 Uhr der Herzogliche Weinberg in Freyburg (Unstrut).

Der Naturpark & Biosphärenreservat Rhön Bayerische Rhön – Biosphärenzentrum „Haus der Schwarzen Berge“ in Oberbach und der Bund Naturschutz Kreisgruppe Bad Kissingen hatte den Pomologen Jan Bade zu einem Schnittkurs eingeladen. Über 30 Teilnehmer nahmen dieses Angebot in Oberbach und Großenbrach an und zeigten Ihr Interesse und Engagement an einer fachgerechten Obstbaumpflege im Streuobstanbau. Viele von ihnen waren bereits das zweite Mal dabei und wieder voller Ehrfurcht vor der Fülle der vermittelten Informationen.

In einem 10tägigen Kompaktkurs werden vom 25.08-03.09.17 wieder Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer für die Rhön ausgebildet. Der Kurs in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach vermittelt Kenntnisse zur Rhöner Natur und Kultur wie auch praktisches Wissen zur Gestaltung qualitätsvoller Wanderungen. Anmeldungen sind möglich beim Bayerischen Wanderverband, Susanne Göller, Telefon 0951-4086411, [email protected] Die Kursgebühr beträgt 700 €, Übernachtung und Verpflegung in der Umweltbildungsstätte sind optional möglich.

In einer Fortbildung am 05. Mai im Biosphären-Infozentrum “Haus der Schwarzen Berge” mit dem Referenten Gunther Dommel erleben Sie den Umgang mit der Zeit, auf eine humorvolle und doch ernsthafte Art und Weise. Die Anmeldung unter der Tel-Nr. 09749-91220 ist erforderlich.

Weniger ist mehr – da sind sich alle Beteiligten einig. Und so entstanden aus 494 km Wanderwegen aus den Gemeinden Bischofsheim, Oberelsbach, Fladunden, Nordheim, Sondheim und Hausen nunmehr 379 km Wege.

Kreativerlebnisse der besonderen Art verspricht ein Foto-Workshop mit der renommierten Fotografin Monika Lawrenz, der am Samstag, 18. März, von 10-20 Uhr im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide stattfindet. Der Tages-Workshop richtet sich an fotografische Einsteiger und Aufsteiger in der Naturfotografie. Treff ist um 10 Uhr im Naturparkzentrum Karower Meiler. Gerade in Mecklenburg-Vorpommern gibt es ursprüngliche Schönheiten in

Am 15. März 2017 ist die „Kräuterhexe“ Edelgard Gruhne zu Gast im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. In einem Vortrag wird sie die oft in Vergessenheit geratenen Wirkungen der Wildkräuter erläutern. Denn viele der „Unkräuter“, die der Gärtner mit Fleiß und Ausdauer vernichtet, sind in Wirklichkeit vielseitige Heilpflanzen und können bei vielerlei Zipperlein helfen. Frau Gruhne wird

Top