Entdecken Sie die historischen Fasnachtsmasken im Biosphärenzentrum “Haus der Langen Rhön”. Ob “Schlappmaul”, “Aaron” oder “Blauer Jüd”, diese Masken lassen wieder neu auflebendes fasnachtsbrauchtum der Rhöndörfer sichtbar werden. Diese Ausstellung ist noch bis zum 15. Februar 2018 zu sehen.

Idyllisch an der Dahme liegt das kleine Rundlingsdorf Dolgenbrodt. Auch im Winter lohnt eine kleine Wanderung durch den Ort und der Blick von der Dahmebrücke.

Zuerst waren es nur einzelne Tiere, die, vor allem in der Winterzeit, an unseren Seen beobachtet werden konnten. Ganze Trupps können inzwischen an unseren Seen beobachtet werden, so an den Küchenseen von Blossin und Storkow und am Tütschensee bei Tornow.

In loser Reihe stellen wir neu entstandene Frau-Holle-Orte vor.

Ein Kugelblitz verursachte 1719 einen verheerenden Brand in der ältesten Kirche des Flämings und in vielen Häusern der Stadt Zahna.

Selten zu sehen: Weiße, lange, feine und fädige Strukturen, die sich in kurzer Zeit an alten Ästen im Wald bilden. Ein Phänomen, das manchmal in der kalten Jahreszeit beobachtet werden kann. Was steckt dahinter?

Zwischen Rhein und Eifel, im Süden des Naturpark Rheinland lässt sich ein heißes Stück Vulkanlandschaft erleben.

Wer erfahren möchte, was ein Wolf anstatt von Großmüttern in Wirklichkeit frisst, wie sich Wolfsgeheul anhört, wo es in Deutschland schon Wölfe gibt oder wie Wolfsforscher arbeiten, ist in der neuen Sonderausstellung des Infozentrums Kaltenbronn genau richtig.

Was ist das eigentlich für ein Ort, an dem sich der Schwedenkönig mit seinen Truppen vor der entscheidenden Schlacht gegen Tilly bei Leipzig versammelte…?

Wandern Sie auf alten Wegen und Pfaden im Naturpark Neckartal-Odenwald und entdecken Sie die “Weisbacher Kreuze”, 5 Steinkreuze, die im 15. und 16. Jahrhundert aufgestellt wurden.

Das neue Jahresprogramm des Naturpark Spessart ist ab sofort bei den beiden Naturparkverwaltungen, Gemeinden und touristischen Partnern kostenlos erhältlich. Es enthält 259 unterhaltsame Veranstaltungen und Exkursionen.

Gerade wenn es auf Weihnachten zugeht, sind die traditionellen Weihnachtsmärkte die perfekte Einstimmung auf die Festtage. Auch im Naturpark Habichtswald laden zahlreiche Weihnachtsmärkte ein.

Besuchen Sie am 17. und 18. Dezember den romantischen Weihnachtsmarkt in Oberelsbach im Naturpark Bayerische Rhön. Hier finden Sie hochwertige Produkten, Verlosung und ein musikalisches Festtagsmenü.

„Vorsicht, giftig ungenießbar!“ Wenn ich bedroht werden, bilde ich ein Hohlkreuz und zeige so die rote Färbung an der Bauchseite. Das soll meinen Feinden als Warnsignal dienen.

Die Hahn-und Henne-Runde in Zell am Harmersbach verspricht Wandergenuss und schöne Ausblicke.

Auch in diesem Jahr können Sie an den Adventswochenenden wieder im idyllischen Ambiente der Spessartwälder attraktive Weihnachtsmärkte besuchen. Wir haben einige Veranstaltungstipps für Sie zusammengestellt.

Zwischen Warstein und Eversberg ragt mit 35 m der Lörmecke-Turm aus dem Arnsberger Wald. Er garantiert bei gutem Wetter eine grandiose Panoramasicht ins Hochsauerland, über den Haarstrang und die westfälische Bucht bis zum Teutoburger Wald.

Top