Wie kann man einen “Sternenpark” für touristische Angebote nutzen? Welche Erfahrungen gibt es dazu in anderen Sternenparks? Welche Infrastruktur ist notwendig? Diese und andere Fragen waren Thema auf dem Sternenpark-Forum am 20.4.2018 in Karow.

Perfektes klares Wetter hatten die wenigen Teilnehmer des Workshops Astrofotografie, der am 20./21. April 2018 in Wooster Teerofen stattfand. Referent Robert Bury aus dem Sternenpark Bieszczady (Polen) und seine Kollegen Dr. Igor Kudzej, Leiter der Sternwarte des Sternenparks Poloniny (Slowakei), und Dr. Aleksander Reiti, Physiker und Astronom des Sternenparks Transkarpatien (Ukraine) hatten mehrere Teleskope aufgebaut.

Die Kleinstadt Goldberg, im Herzen von Mecklenburg gelegen, besitzt eine Attraktion, von der die wenigsten Bürger und Gäste Kenntnis haben. Am Rande des Hellberges, einer 79 m hohen Erhebung über dem Dobbertiner See, befindet sich eine Kirschbaumallee, welche schon 1938 unter Naturschutz gestellt werden sollte. Heute, 80 Jahre später, stehen diese damals wohl schon sehr eindrucksvollen

Seit einigen Jahren wird der Wiedehopf wieder häufiger beobachtet. Nisthilfen sollen nun den Bruterfolg erhöhen.

Der Naturpark Rhein-Taunus übergibt nach 5-jähriger Laufzeit die Ergebnisse des Projekts für die Verantwortungsart Bechsteinfledermaus aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt an Umweltministerin Priska Hinz.

Wie haben sich die Flächen des Life-Projektes Binnensalzstellen nach dem Projektabschluss entwickelt?

Der Fotograf Klaus Weber gestaltet mit seinen Aufnahmen wildlebender Säugetiere die Kalenderblätter des JahreBuch 2018. Als kleine Serie durch das Jahr stellen wir Ihnen die Kalendermotive hier vor.  Heute: Das Wildschwein (Sus scrofa).

Mehr Geld für Projekte und neue Partnerschaften: Der Naturpark stellt sich breiter auf und engagiert sich noch stärker in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, nachhaltiger Tourismus und Regionalvermarktung.

Die Naturpark-Wirte und das Freiburger Unternehmen Schwarzwaldmilch GmbH kooperieren erstmals, um auf den Erhalt der schönen Schwarzwälder Kulturlandschaft aufmerksam zu machen. Im Rahmen von Aktionswochen gibt es noch bis Ende Juni rund 20 Genusserlebnisse zu gewinnen.

Immer mehr Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen engagieren sich für mehr blumenbunte Vielfalt im Naturpark. Mit der Mineralbrunnen Teinach GmbH konnte jetzt ein neuer Blumenwiesenpate gewonnen werden.

Mit Sepp Müller haben wir neben unserem Mitglied Kees de Vries einen weiteren Bundestagsabgeordneten, dem auch die Entwicklung des Naturparks in der Heimatregion am Herzen liegt. Obwohl die finanzielle Unterstützung der Naturparke auf Landesebene erfolgt, brauchen Naturparke auch Befürworter auf Bundesebene. Gute Kontakte sind der erste Schritt.

Auftakt für ein einzigartiges Naturpädagogik-Projekt: Auch in diesem Jahr lädt “Muh, die Kuh”, die Filz-Handpuppe des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, Kindergartenkinder wieder dazu ein, Bauernhöfe in ihrer Heimat kennenzulernen. Insgesamt 70 Veranstaltungen sind geplant.

Das Projekt „Naturpark-Schule“ wächst Jahr für Jahr – und damit auch das Interesse der Lehrer an neuen Ideen für praxisbezogene Unterrichtsmodule und pädagogische Möglichkeiten. Aus diesem Grund hatte der Naturpark zu einem Fortbildungstag eingeladen.

Der Naturpark setzt beim Autofahren künftig auf Elektromobilität: Frank Wild, Geschäftsführer des Bühler Autohauses Wild GmbH, übergab kurz vor Ostern die Schlüssel für einen himmelblauen Nissan Leaf. Das Elektroauto kann ohne Aufladen bis zu 250 Kilometer weit fahren.

Mitmachaktionen, Wildpferde und vieles mehr können Sie bei der feierlichen Eröffnung der neuen Umweltstation am Naturschutzgebiet “Ehemaliger Standortübungsplatz und Altenbachgrund” am 5. Mai in Aschaffenburg erleben.

Der Bergwaldprojekte e.V. bietet 2018 drei spannende Projektwochen im Spessart an. Auf dem Arbeitsplan stehen Pflanzungen und Zaunbau, Jungwuchspflege in Eichenkulturen, Biotoppflege und Hochsitzbau.

Wiesen sind bunte Elemente unserer Frühlingslandschaft – damit es so bleibt, gilt es sich zu engagieren – unser Naturpark beteiligt sich schon seit über 10 Jahren an der Wiesenmeisterschaft des Landschaftspflegeverbandes in Rheingau und Taunus

Ähnliches Wetter mag vor 50 Jahren geherrscht haben, als der Naturpark Rhein-Taunus am 19. März 1968 ganz offiziell vom Landkreis Rheingau und dem Untertaunuskreis aus der Taufe gehoben wurde.

Die schönen Landschaften Deutschlands in ihrer ganzen Vielfalt erleben – das können Sie beim Wandertag der Deutschen Naturparke, der in diesem Jahr am 27. Mai stattfindet.

Früher hätten die Naturparkführer Hohe Mark die Gegend um Osnabrück kaum betreten können. Im tropischen bis subtropischen Klima wuchsen fremdartige Sumpfwälder mit Farnen, Bärlappgewächsen und Schachtelhalmen. Zum Glück ist diese unwirtliche Zeit lange her, so dass die Naturfreunde dem ungetrübten Erlebnis im Natur- und Geopark Terra.vita auf ihrer Fortbildung gelassen entgegen sahen. Die Naturparkführer um

Wandlitz (MOZ) Hans Still vom 23.03.2018 Im alten Ägypten galt Bienenhonig als Speise der Götter, heute dient Honig als wichtiges Nahrungs- und Heilmittel. Doch den Bienen geht es nicht gut. Pflanzenschutzmittel, Krankheiten und Parasiten bedrohen den Bestand. „Sterben die Bienen, werden auch wir bald untergehen“, prognostizierte Brandenburgs Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde bei der Eröffnung der Ausstellung

Die neue Plakette „Naturpark-Kita“ schmückt ab sofort den Eingangsbereich des Familienzentrums Hoppetosse in Kempen am Niederrhein.

Im Mai bietet die Vogelschutzwarte Buckow zahlreiche Exkursionen an, bei denen Sie die seltenen Vögel beobachten können.

Rechtzeitig vor der neuen Wandersaison trafen sich die Wegepaten des Bergischen Wanderlands zum jährlichen Erfahrungsaustausch in Overath. Der Naturpark Bergisches Land hatte als Verantwortlicher für das Wegemanagement eingeladen.

Top