ist seit Herbst 2017 Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH. Der Südtiroler möchte die Ferienregion im Südwesten zum begehrtesten Lebensraum Deutschlands machen. Im Interview verrät Mair, welche Rolle Erlebnisangebote in der Natur wie „Trekking Schwarzwald“ dabei spielen.

Judith Henkel tritt als neue Gebietsbetreuerin für Grünland im Spessart die Nachfolge von Torsten Ruf an. Die 28-jährige freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren und die naturschutzfachliche Arbeit.

ist Vorsitzende des Zweckverbandes Naturpark Solling-Vogler und begeistert von der Natur und Erlebniswelt des Naturparks.

In diesem Monat möchten wir Ihnen die Gärtnerei Düben, Betriebsteil der AVG Cobbelsdorf e.G vorstellen. Familie Hentschel und Mitarbeiter sind seit vielen Jahren in der Gärtnerei tätig.

Gemeinsame Aktion der Haller Wildbadquelle und des Naturparks zum „Blühenden Naturpark“

Am 11. April wurde der langjährige Leiter der Abteilung Großschutzgebiete und Regionalentwicklung im Landesamt für Umwelt in den Ruhestand verabschiedet.

Ben Buchsteiner ist Marketingfachmann und Inhaber einer erfolgreichen Werbeagentur in Herrenberg. Unter anderem war er maßgeblich an der Gestaltung des Informationszentrums des Naturparks beteiligt und ist Erfinder von „Siggi Saustark“, dem sympathischen Botschafter des Naturparks Schönbuch.

Arjen de Wit ist gebürtiger Niederländer. Doch schon während seines Studiums zog es ihn für ein Pflichtpraktikum nach Deutschland. Im Zuge der Gründung des Dachverbands der bayerischen Naturparke übernahm er nun die hauptamtliche Koordinationsstelle in Eichstätt.

Ein Naturpark lebt von seinen aktiven Mitgliedern. Aus diesem Grund möchten wir Stefan Wallwitz vorstellen. Als Geschäftsführer des Regionalladen Kiekinpott in Zerbst und dem verbundenen Onlineshop Anhaltshop 24 ermöglicht er vielen regionalen Produzenten eine Plattform, ihre Produkte in seinem Laden, auf Märkten in der Region und online zu verkaufen. Die hochwertigen Produkte von Karma’s Hofladen,

Der 63jährige Granseer unterstützt seit 1.7.2017 die Naturparkverwaltung im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes.

ist Naturpark-Botschafter des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald und kennt viele, aber miteinander nicht vergleichbare schöne Plätze in dieser von Hügeln und Bergen, Hängen und Ebenen zwischen Main, Neckar und Rhein gelegenen Landschaft, von wo aus man in die Natur hineinsehen und –hören kann.

ist nicht nur Präsident des Fußballvereins SC Freiburg, sondern auch engagierter Winzer, Gastronom und Hotelier. Im Interview verrät er, auf welchem Platz der Sportclub am Ende der Saison landen wird und was Fußball und Gastronomie verbindet.

Guido Steinel stammt aus der Gemeinde Johannesberg im Naturpark Spessart. Er wuchs dort auf einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb auf und arbeitete später hauptberuflich als Tierarzt.

…was auf unserem Logo alles zu sehen ist? as Logo für den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald zu entwickeln war keine leichte Aufgabe gewesen.

Herr Müller leitete u.a. von 1993-2000 Jahre die Abteilung Physiologische Ökologie der Tiere an der Universität Tübingen. Bereits während seines Berufslebens war er über viele Jahre Geschäftsführer und Vorsitzender der AG Fledermausschutz Baden-Württemberg, für die er nach wie vor aktiv ist.

Professor Müller – ein Glücksfall für den Naturpark Schönbuch! Die Naturparkverwaltung bedankt sich sehr herzlich für seine wertvolle Unterstützung und sein großes Engagement.

Der Star wurde von NABU und LBV zum Vogel des Jahres 2018 gewählt.

Im Februar begeht der Leiter des Naturparks sein 25jähriges Dienstjubiläum im Landesamt für Umwelt.

Naturparkförderung ermöglicht realisierung vieler Projekte

ist Botschafterin des Naturparks Rheinland. Die Kooperation seit 2012 mit den Naturparken auf den Kapverden hat die Sängerin mit einem Konzert auf einer Benefizveranstaltung unterstützt.

Frau Dr. Angela Martin ist leidenschaftliche Botanikerin und engagiert sich seit Jahrzehnten für die Erhaltung und Pflege der Naturdenkmale in Mecklenburg. Nun hat sie mit einer privaten Spende den Kauf von Pflegetechnik mit ermöglicht. So können Trockenrasen und Orchideenwiesen in der Naturparkregion Nossentiner/Schwinzer Heide künftig besser erhalten werden.

Blühende Wildblumenwiesen sind die Heimat des Dickkopffalters und vieler anderer Insekten – doch diese bunte Vielfalt ist immer seltener zu finden. Daher wirbt der Dickkopffalter mit seinem Konterfei für das Projekt “Blühender Naturpark”.

Heike Buberl-Zimmermann ist seit Jahrzehnten im Spessartbund aktiv, unter anderem als Hauptwanderwartin.

Das Naturparkteam wünscht ein glückliches und gesundes Jahr 2018!

Top