25 Jahre Dübener Heide – Wir sind Naturpark.

Naturparke Neuigkeiten am 21. August 2017
3880 25 Jahre Dübener Heide   Wir sind Naturpark.

(C) Naturpark Dübener Heide

Eine der größten Errungenschaften des 1990 wiedergegründeten Vereins Dübener Heide e.V. ist es, dass aus der Dübener Heide 1992 ein Naturpark wurde. Im Kern geht es darum, die 75.000 Hektar große Kulturlandschaft in Sachsen und Sachsen-Anhalt, die aus Naturschutzgründen sowie wegen ihrer besonderen Vielfalt, Eigenart und Schönheit von herausragender Bedeutung ist, zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln. Dieser Verantwortung hat sich der Verein Dübener Heide e.V. mit dem Naturparkmanagement, unterstützt vom Land Sachsen-Anhalt und vom Freistaat Sachsen, angenommen. Hier eine Auswahl, was in den vergangenen 25 Jahren erreicht wurde:

Biologische Vielfalt: Pflege von Feuchtwiesen, um ökologisch besonders wertvolle Pflanzen und Tierarten zu erhalten. Dazu wurden sensible Wiesen im Hammerbachtal erworben. Des Weiteren wurden Stauanlagen an Bächen erneuert, um Feuchtgebiete und Waldteiche zu sichern. Der Artenschutz nimmt eine zentrale Rolle ein. Das Bibermanagement im Naturpark Dübener Heide trägt zur Konfliktlösung zwischen Artenschutz und Landnutzung bei, spezielle französische Bienentürme und Blühwiesen schmücken immer mehr Gemeinden und sind Nahrungsquelle für Honigbiene & Co. Mops- und Bechsteinfledermaus werden geschützt. Dies alles sorgt für mehr Artenvielfalt im Naturpark Dübener Heide.

Engagement: Neben den 334 Vereinsmitgliedern engagieren sich weitere 60 Freiwillige beispielsweise als Biberbetreuer oder Heideimker. Zunehmend unterstützen Unternehmen bei Engagement-Tagen die Umsetzung von Landschaftspflege- und Artenschutzaufgaben.

Besucherlenkung: Ausbau eines 400 Kilometer langen besucherfreundlichen Wanderwegenetzes mit entsprechender Beschilderung und Zertifizierung des ersten Qualitätswanderweges in der Dübener Heide, der „Heide-Biber-Tour“ zwischen Bad Düben und Bad Schmiedeberg. Ziel ist es nunmehr, die gesamte Naturparkregion zur Qualitätsregion Wanderbares Deutschland zu machen. Ein entsprechendes Verfahren zur Vorbereitung der Zertifizierung läuft derzeit gemeinsam mit den Kommunen der Dübener Heide.

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung: Kinder sollen in der Heide ihre „Wurzeln stärken und Flügel wachsen“ lassen. Dafür stehen neun Patenschulen, eine Naturpark-Schule (Grundschule Doberschütz), ein Naturpark-Kindergarten (Kindergarten in Pressel), ein Patenkindergarten (Kinderhaus „Sonnenblume“ in Bad Schmiedeberg“) und das Schulwandern. Gemeinsam mit dem Heideverein gibt es auf die Naturparkregion bezogene Veranstaltungen wie Projekttage oder Exkursionen.

NaturparkHaus: Das NaturparkHaus der Dübener Heide in Bad Düben präsentiert seit 2012 eine multimediale Ausstellung über den Naturraum Dübener Heide. Diese beschäftigt sich mit dem Naturpark heute und in der Zukunft. Es geht um Landschaft, Wildtiere, Moore und den Klimawandel. Die Schau bedient sich moderner Medien. Das NaturparkHaus gilt dabei als Aushängeschild für den gesamten Landschaftsraum Dübener Heide, der Teile Sachsens und Sachsen-Anhalts umfasst. An einer Gästeinformation erhalten Besucher weitere Tipps für Ausflüge in die Naturlandschaft sowie in die Städte und Kommunen mit ihren Natur- und Kulturangeboten.

Regionalentwicklung: Aufbau einer Allianz von Bürgern, Wirtschaft und Kommunen für die Region; 2002 erstmals Erschließung zusätzlicher Fördermittel über das EU-Förderprogramm LEADER+ (heute: LEADER) und weiterer Fördermittel für die Naturparkentwicklung. Zu den Projekten gehören u.a. Energieeinsparungs- und Klimaschutzprojekte, touristische Infrastrukturprojekte, Wertschöpfungspartnerschaften und Unternehmernetzwerke sowie Arten-, Biotop- und Landschaftspflegeprojekte. Derzeit ist besonders der Ausbau alter Bausubstanz zu Wohnzwecken gefragt, womit dörfliche Strukturen gestärkt werden.

Netzwerke: Unter dem Dach des Vereins Dübener Heide e.V. sind Netzwerke entstanden: „Bestes aus der Dübener Heide“, ein Zusammenschluss von Anbietern regionaler Produkte. Oder „Naturgesund“, das eine Auswahl verschiedener naturheilkundlicher Verfahren anbietet. Im Netzwerk „Erlebnis Wildtier“ nehmen die Naturparkführer Einheimische und Gäste regelmäßig mit auf spannende Touren in den Naturpark. Die Mitglieder von „Jugend.Abenteuer.Sport“ bieten derweil für Kinder und Jugendliche erlebnisreiche Aktiv-Freizeitangebote an.

Hintergrund: Die Dübener Heide hat 1992 auf Initiative des Vereins Dübener Heide e.V. aufgrund ihrer landschaftlichen und kulturellen Eigenart das Prädikat Naturpark von den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt erhalten. Die Ausrufung zum Naturpark fand auf der Burg Düben statt und wurde von den damaligen Umweltministern Arnold Vaatz (Sachsen) und Petra Wernicke (Sachsen-Anhalt) vorgenommen. Der Verein Dübener Heide wurde e.V. als Träger eingesetzt. Seither werden Projekte in den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, Erholung und nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung und Regionalentwicklung umgesetzt. Der Verein Dübener Heide e.V. ist ein Bürgerverein mit insgesamt 334 Mitgliedern in 10 Ortsgruppen, Einzelmitgliedern, Junior Rangern, dem Landkreis Wittenberg, Kommunen und Unternehmen. Es gibt die Sparten: Heimat und Wandern, Kinder- und Jugendarbeit/Junior Ranger, Naturpark/Regionalentwicklung. Der Verein ist Mitglied im Verband Deutscher Naturparke (VDN). Das ist der Dachverband der 103 Naturparke in Deutschland, die überwiegend aus Landschafts- und Naturschutzgebieten bestehen. Sie nehmen ca. 27 Prozent der Fläche der Bundesrepublik Deutschland ein und bewahren und entwickeln Natur und Landschaft mit und für Menschen. Naturparke eignen sich besonders für Erholung und Naturerleben. Sie sind eine Schutzgebietskategorie nach dem Bundesnaturschutzgesetz, verbinden den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft. Die Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität wird durch Naturparke angestrebt. Sie sind damit Vorbildlandschaften für die Entwicklung ländlicher Regionen insgesamt und bieten die Chance, auf einem Viertel der Fläche Deutschlands nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Naturparke besitzen auch auf europäischer Ebene eine zukunftsweisende Rolle für den Schutz der Natur, die landschaftsbezogene Erholung und die integrierte nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>