Tausende Bücher in Spitzbogenregalen, in den alten Kreuzgewölben des Franziskanerklosters Zerbst

Erlebnistipp am 12. Februar 2018

2018 03 Bücher Francisceums Bibliothek NPF Tausende Bücher in Spitzbogenregalen, in den alten Kreuzgewölben des Franziskanerklosters Zerbst  Jahrhundertealte Bücher in der historischen Francisceumsbibliothek

Der Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt bietet viele Besonderheiten. Ob Natur, Kultur, Geschichte oder Landschaft…

Schauen Sie sich um und entdecken Sie Gewöhnliches und Außergewöhnliches, direkt vor der Haustür oder bei einem Ausflug in die Umgebung.

Im Jahr 2018 stellen wir jeden Monat eine Besonderheit im Naturpark vor.

Die historische Francisceumsbibliothek

 Die Bibliothek befindet sich im ehemaligen Franziskanerkloster der Stadt Zerbst. 

  • sie wurde 1582 in dem aufgehobenen Franziskanerkloster Zerbst gegründet, zusammen mit dem Gymnasium Illustre Anhaltinum, der anhaltischen Landesuniversität von 1582 bis 1798
  • seit 1803 befinden sich die Bücher in den alten Kreuzgewölben, im ehemaligen Schlafsaal der Mönche, in eingepassten Spitzbogenregalen
  • es ist eine öffentlich zugängliche, wissenschaftliche Fachbibliothek, eng mit dem Francisceum verbunden und eigentlich dessen Gymnasialbibliothek
  • der Grundstock waren Nachlässe und Schenkungen anhaltischer Gelehrter, Schriften aus der hauseigenen Druckerei und Drucke aus der Zeit von Johann Gutenberg, der um 1700 gefertigte Valcksche Himmelsglobus
  • inzwischen hat sie einen Bestand von ca. 48.000 Bände mit etwa 32.700 Titeln, neben Büchern umfasst dieser Zeitungen, Zeitschriften, Musikalien, Noten, Karten und Atlanten
  • das älteste Dokument ist eine Pergamenthandschrift von Papst Gregor, aus der Zeit um 950
  • bedeutende Bestände in Theologie, darunter Reformationsschriften, Philologie und Geschichte, unter anderem wichtige Werke Luthers und Melanchthons
  • eine historische Kartensammlung mit ca. 300 Karten und 50 Atlanten bis 1800, darunter die „Karte des Schlaraffenlandes“, eine auf dem kopfstehende Deutschlandkarte von Tilman Stella von Siegen (1560)
  • besonders bedeutsam sind in der Musikalien-Sammlung 40 Titel aus dem 16. Jahrhundert , die aus der Bartholomäusbibliothek stammen
  • eine weitere Besonderheit ist Gesners „Thierbuch“ von 1583, in dem ein Einhorn abgebildet ist

Ein Beitrag von Naturpark Fläming

Naturpark Fläming

Rotdornstraße 12
06868 Coswig

Telefon

  • +49 (0) 3 49 07 / 30 745

Faxnummer

  • +49 (0) 3 49 07 – 30 763

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>