Nachtwanderung in Bosau mit Taschenlampen, Stockbrotbacken am Lagerfeuer und Geschichten erzählen. Ein schönes Ferienerlebnis für Familien.

In 12er Kanus mit versierten Landschaftsführern unterwegs auf den Seen der Holsteinischen Schweiz, um Wasservögel und Fische zu beobachten inkl. Otter-Picknick (Fischbrötchen und Getränk).

Die Segeberger Höhle ist in jedem Jahr vom 1. April bis zum 30. September geöffnet und kann mit einer Führung erkundet werden. Die Ausstellung Noctalis – Welt der Fledermäuse – direkt neben der Höhle ist ganzjährig geöffnet, im Sommerhalbjahr in Kombination mit der Kalkberghöhle (Kombiticket).

Sonja Fuhrmann erzählt die Geschichte von den Schellenten und dem Nikolaus. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, und erfahren sie von kalten Winternächten und den Problemen, die diese für die Tierwelt und den Nikolaus mit sich bringen können… Doch keine Sorge: „En(t)e gut – alles gut!”

Verschenken Sie Sammelspaß und unterstützen Sie das Interesse Ihres Kindes, Enkels, Neffens oder Ihrer Nichte an der Natur! Seit einiger Zeit gibt es die ERNA-Steckbriefe. Dies ist eine attraktive und informative Sammlung von Merkblättern für Kinder und Jugendliche mit Beschreibungen und Bildern vieler heimischer Tier- und Pflanzenarten. Unter Federführung des Vereins Erlebnis Natur (ERNA) aus Eutin haben sich verschiedene Umweltbildungs – einrichtungen und Naturschutzorganisationen* der Region zusammengefunden, um diese Sammelblätter mit den wichtigsten Informationen zu den Arten zu erarbeiten.

Der Dachs ist ein heimlicher Geselle. Obwohl er im Naturpark Holsteinische Schweiz recht häufig ist, haben ihn die wenigsten schon einmal gesehen – denn er kommt erst nachts aus seinem Bau.  Kindergarten- und Grundschulkinder können bei einem Besuch im Naturpark-Haus Erstaunliches und Wissenswertes über diesen Waldbewohner erfahren. Was frisst er, mit wem lebt er häufig

Gerade die Kleinsten sind sehr begeisterungsfähig für alles, was „kreucht und fleucht“! Rudi Regenwurm will ihnen im Naturpark-Haus begegnen. Auf spielerische Art kann dort das Leben seiner Artgenossen unter die Lupe genommen werden.

Der Große Plöner See ist eines der bedeutendsten Wasservogelrastgebiete in Norddeutschland. Das ganze Jahr kann man dort Zugvögel beobachten. Im Winter ist so mancher Vogelgast aus den nördlichen und östlichen Breiten auf dem See zu sehen. Im Frühjahr kehren viele Brutvögel aus ihren Überwinterungsquartieren zurück. Kinder und Jugendliche können hier mit dem Naturparkteam, ausgerüstet mit

Wie sind die Seen des Naturparks Holsteinische Schweiz entstanden? Wie funktionieren die Lebensgemeinschaften von See und Wald? Welches ist das Naturpark-Tier des Jahres? Dies und vieles mehr sind bei einer Führung durch die Ausstellung des Naturpark-Hauses in Plön zu erfahren. Für angemeldete Gruppen jeder Art (10 bis 30 Personen), ca. 45 Min., 15 € zzgl.

Der Schlosswald in der Nähe des Naturpark-Hauses in Plön war das ehemalige Jagdrevier der Plöner Herzöge. Noch heute sind die Waldschneisen des alten Jagdsterns zu erkennen. Unter ca. zweistündiger Anleitung durch das Naturpark-Team können hier angemeldete Kinder- und Jugendgruppen z.B. auf Entdeckungsreise durch das Ökosystem Wald gehen.

Der mehrere Jahrhunderte alte Baumbestand des Schlossparks in Plön, bietet heute vielen Fledermausarten Unterschlupf und Wochenstube. Unter ca. zweistündiger Anleitung durch das Naturpark-Team können hier angemeldete Kinder- und Jugendgruppen z.B. Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse erhalten. Das Besondere: Die Führungen finden nachts statt und beginnen jeweils 30 Min. vor Sonnenuntergang.

Rund um das Naturpark-Haus in Plön gibt es viel zu erleben. Der Schlosswald mit seinem mehrere Jahrhunderte alten Rotbuchenbestand und der Große Plöner See laden zu spannenden Entdeckungsreisen ein. Unter ca. zweistündiger Anleitung durch das Naturpark-Team können angemeldete Kinder- und Jugendgruppen Einblicke in verschiedenste Themen, wie zum Beispiel die Welt der Wasserlebewesen erhalten…