Das Frühjahr und Ostern laden ein sich wieder mehr draußen in der Natur zu bewegen, daher kommt pünktlich dazu der neue Veranstaltungskalender des Naturparks heraus

Bei diesem gemütlichen Spaziergang am 7. und 21.6. um den See erfahren sie viel über Entstehung und Nutzung des Sees und warum es lange keine Fische im See gab.

Am Sonntag 7. Mai können sie um 14 Uhr mit dem Vogelkenner Peter Zach eine interessante Exkursion im Vogelschutzgebiet Regentalaue machen. Hierbei erfahren sie viel über die Geschichte und die naturschutzfachlichen  Besonderheiten dieses Gebietes. Außerdem erklärt er die Charakterarten der Weiherlandschaften und wie das Gebiet heute gepflegt wird. Treffpunkt ist am Parkplatz am Großen Rötelseeweiher,

Von Freitag 12. bis Sonntag 14. Mai findet wieder der traditionelle Wanderritt des Naturpark statt. Dieser führt durch die Hügellandschaft des Vorwaldes und den Rodinger Forst sowie die Bodenwöhrer Bucht bis zu den südlichen Ausläufern des Oberpfälzer Waldes. Historische Stätten wie die Schwarzenburg mit der Burgruine Schwärzenberg zeugen von der Vergangenheit, Eixendorfer Stausee und Neubäuer Weiher

Am Sonntag den 21. Mai gibt es ab 14 Uhr die Möglichkeit die tierischen Landschaftspfleger in der Markbachaue näher kennen zu lernen. Wie die Auerochsen dorthin gekommen sind oder ob es überhaupt echte Auerochsen sind, das erfahren sie alles bei diesem interessanten Rundgang über das Gebiet. Da es sich um eine feuchte Aue handelt sind

Am Mittwoch den 24. Mai um 14 Uhr gibt es eine Führung im Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee. Bei diesem Rundgang erfahren sie wie der Kleine Arbersee entstanden ist und wie er zu seiner heutigen Größe kam. Außerdem was es an Besonderheiten im und um den See herum gibt. Treffpunkt ist die Holzbrücke direkt am See  

Man muss gar nicht so weit in die Ferne schweifen, um noch Wildnis zu erleben, auch im Naturpark ist das ohne weiteres möglich.

Am Sonntag 2. April gibt es eine geführte Mountianbike Tour. Gestartet wird um 10 Uhr am Mountainbike-Portalschild bei der Drachenstich-Festwiese Parkplatz P9, in Furth im Wald.

Am Donnerstag 6. April um 6:00 Uhr  geht man von dem Liftparkplatz Voithenberg, Furth im Wald, zu der gemeinsamen Frühmeditation “Schöpfung” an der Roberthütte

Am Samstag den 8. April starten wir um 10 Uhr am Liftparkplatz Voithenberg, Furth im Wald. Dann geht es zusammen mit der Rangerin Anette Lafaire in Richtung Roberthütte, wo wir den Wald mit allen Sinnen erfahren. Informationen und Anmeldung über Tourist-Information Furth im Wald Telefon: 09973/50980

Am Sonntag den 9. April gibt es eine spannende Führung. An den LBV eignen Schmaderer Weihern darf der Biber seinen Einsatz für die Natur unter Beweis stellen. Bei dieser Exkursion können Kinder und Erwachsene dieses Tier besser kennenlernen. Referent ist Markus Schmidberger, Leiter des LBV Zentrum Mensch und Natur. Beginn 14 Uhr bei der Kirche

Am Dienstag den 18. April werden von den Kindern interessante Naturobjekte auf der Drahtinsel gesucht, die anschließend mit dem Aquarellkünstler Günter Haslbeck zu einer Ausstellung zusammengeführt werden. Die Werke werden dann am 10. Juni in einer Vernissage präsentiert und sind bis zum 30. Juni in einer Ausstellung zu sehen. Dauer von 10 bis 16 Uhr im

Am Mittwoch den 19. April lädt die Kreisgruppe Cham des BN zu einer Vogelstimmenexkursion mit Jürgen Köbler rund um den Perlsee ein. Start ist um 7:00 Uhr am Parkplatz gegenüber der Minigolfanlage am Staudamm. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Frühstück in der Perlsee-Wirtschaft. Es empfiehlt sich ein Fernglas und Gummistiefel dabei zu haben.

Am Sonntag den 23. April geht es um 14 Uhr vom Parkplatz bei dem ehemaligen Feuerwehrhaus in Au los Richtung Sengersberg. Der Sengersberg liegt mitten im Falkensteiner Vorwald und beherbergt auf seiner Kuppe noch Reste einer ehemals großen Burganlage. Natürlich gibt es auch einige Sagen und Legenden rund um diesen Ort. Doch auch botanisch finden

Die Natur, aber auch die Kultur, im Naturparkgebiet bietet eine Vielfalt an Motiven für jeden Fotografen jeden Alters, so dass es schwerfällt besondere Highlights herauszuheben. Trotzdem gibt es besonders lohnenswerte Ziele für Fotografen, dazu gehört auf jeden Fall die Hölle mit ihren wundersamen Gesteinsformationen. Dort stapeln sich Granitfelsen, die nicht durch ihre scharfen Kanten sondern

“Schlage nur so viel Holz, wie der Wald verkraften kann! So viel Holz, wie nachwachsen kann!” So formulierte Hans-Karl von Carlowitz 1713 als erster das Prinzip der Nachhaltigkeit in seinem Buch über die Ökonomie der Waldkultur “Silvicultura oeconomica”.   Heute umfasst der Begriff Nachhaltigkeit nicht mehr nur die Umwelt sondern auch Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei

Am Mittwoch den 1. März gibt es ab 10 Uhr eine geführte Wanderung mit unserem Wanderführer Heinz Achatz Wanderstrecke: Eschlsaign • Eck • Kleiner Riedelstein • Großer Riedelstein • Eschlsaign. Treffpunkt um 10.00 Uhr beim Kur- und Gästeservice Bad Kötzting. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit einem Kleinbus und in Fahrgemeinschaften. Vorherige Anmeldung unter Tel. 09941/

Am Donnerstag den 2. März ab 15 Uhr  könnt Ihr in Rekordzeit Mützen und Schals fertigen. Unter Anleitung lernt ihr mit der Strickmühle zu arbeiten und schöne Sachen zu machen. Ihr werdet begeistert sein! Für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Beginn/Treffpunkt:15 Uhr in Petra´s Handarbeitsstüberl, Untere Bräuhausstr. 6, Waldmünchen Unkosten: Je nach Verbrauch von Material (Wolle)

Am 6.März geht es um 11.00 bis 21.00 Uhr wieder zum Wurstball in den Gasthof Meindl in Haibühl. Zur alten Tradition in unserer Region gehören die jährlich stattfindenden Haus- bzw. Wurstbälle. Die örtlichen Gastronomen laden einmal im Jahr Einheimische, Geschäftsfreunde und Urlaubsgäste zu einer Einkehr in Ihrem Gasthof ein. Der sogenannte Wurstball wird meist an einem

Am Dienstag den 7. März können Gästekinder wieder von 9:30 – 11:00 Uhr beim Hexenclub mitmachen. Je nach Witterung bieten wir unseren Gästekindern verschiedene Attraktionen “zum Mitmachen” an – draußen oder drinnen – wird gebastelt, gemalt oder gespielt. Viele interessante Themen finden unter fachkundiger Anleitung statt Eine Anmeldung ist bis spätestens einen Tag vorher in der

Am Mittwoch den 22. März können sie von  14:00 bis  18:00 Uhr an einem sehr interessanten Workshop im Ferienhotel Birkenhof in Grafenwiesen teilnehmen. In diesem speziellen Workshop lernen Sie den Umgang mit Pendel, Einhandrute und Winkelrute sowie deren Einsatzmöglichkeiten. Beispielsweise austesten von Lebensmitteln, den energiereichsten Platz, den guten Schlafplatz, den besten Platz für einen Baum, eine Pflanze

Mittwoch den 1. Februar können sie um 10:30 Uhr an einer Brauereiführung mit Bierprobe teilnehmen.Seit September 2015 findet jeden ersten Mittwoch im Monat ab 10:30 Uhr eine Brauereiführung bei der Hofmark-Brauerei statt. Zu dem Unkostenbeitrag von 6,- € weiht sie einer unserer Braumeister in die Geheimnisse des Bierbrauens ein. Bei dieser ca. ein stündigen Führung begeben

Am Freitag, den 3. Februar ab 10 Uhr könnt ihr die Feuerwehr mal genauer kennen lernen. Man kennt sie meist nur vom Vorbeisausen mit tatütata.. … die Feuerwehr. Wir wollen unseren Gästekindern die Möglichkeit geben, einmal hinter die Kulissen der Feuerwehr Arrach zu schauen.  Der Feuerwehr-Kommandant erklärt Euch alles, was zu einem richtigen Feuerwehrhaus und

Ab Dienstag, den 7. Februar gibt es wöchentlich die Möglichkeit ab 14 Uhr alte Handwerksberufe zu erleben. Auf geht’s zum Drexler-Hof in Arrach … … um unseren Gästen einen Einblick in das Leben der früheren Handwerksberufe im Bayerischen Wald geben zu können, bieten wir unseren Gästen  die Gelegenheit, dieses einzigartige Museum etwas näher kennenzulernen. Sie werden zurückversetzt

Am Mittwoch, den 8. Februar geht es um 13 Uhr mit unserem Wanderführer Heinz Achatz los. Treffpunkt ist  beim Kur- und Gästeservice Bad Kötzting Die Wanderstrecke: Neukolmberg • Predigtstuhl • Weißer Felsen • Baderriegel • Jägerkreuz • Neukolmberg. Treffpunkt um 13.00 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit einem Kleinbus und in Fahrgemeinschaften. Vorherige Anmeldung

Am Sonntag, den 26.Februar geht es um 9 Uhr los Richtung Osser  Auf unmarkierten Wegen geht es bergwärts zum Großen Osser – Einkehrmöglichkeit in der Schutzhütte  – Abstieg über Wanderparkplatz Sattel – Bergkirche Maria Hilf – zurück nach Lambach Mit Wanderführer: Förster Klaus Neuberger Treffpunkt: Lambach-Parkplatz Märchenschloss, 09.00 Uhr, 5 Stunden Gehzeit Wichtige Informationen: Sie