“Nahezu unzählige kleine, große, kurze, lange, seichte, sprudelnde, verwachsene und freie Bäche lassen sich in und um Wiesbaden finden – neben dem reizvollen Rhein und den berühmten heißen Quellen ist die Stadt umgeben von beeindruckend viel Wasser” – die 5-Bäche-Wanderung am 2. April 2017

Das Osterferiencamp der Naturpark-Ranger findet wieder statt, nähere Informationen zu Ort und Datum.

Informationen zu der Wanderung um den Kellerskopf am Mittwoch, den 26. April 2017.

Informationen zu dem Wildkräuterspaziergang rund um Rambach am 29. April 2017.

Dr. Herbert Günther, ehemaliger Staatsminister und Gründer des Naturparks Rhein-Taunus, ihm zu Ehren wurde ein Schild am Ruheplatz “Unkenbaum” aufgestellt.

Die Wanderwege sind fast komplett kontrolliert und die Spielplätze des Naturparks sind auf Vordermann gebracht, zudem entsteht eine neue Brücke auf dem Aar-Höhenweg.

Nahezu unzählige kleine, große, kurze, lange, seichte, sprudelnde, verwachsene und freie Bäche lassen sich in und um Wiesbaden finden – neben dem reizvollen Rhein und den berühmten heißen Quellen ist die Stadt umgeben von beeindruckend viel Wasser, umwoben mit Sagen, bedeutender Geschichte und spannender Entwicklung bis heute. Erfahren Sie Kurzweiliges, Sagenhaftes und Wissenswertes über die

Am 01. Februar 2017 führt eine Wanderung von der Bushaltestelle “Fasaneriestraße” bis zum Schläferskopfstollen. Weiter geht es durch den Wald hinauf bis zum Turm mit Gelegenheit zum Turmaufstieg.

Am 08. Februar 2017 führt eine Wanderung von insgesamt 4,5 Stunden auf alten und neuen Wegen, mit herrlichen Ausblicken. Sofern das Wetter mitspielt, geht es über den Rheingau bergauf und bergab.

Mehrere hundert Jahre lang umschloss eine undurchlässige Grenzbefestigung aus Hecken mit nur vereinzelten Tordurchgängen den Rheingau. Eine Tour zu viel Spannendem und Interessantem über dieses geschichtsträchtige Baumgestrüpp.

Der Schnee ist da! Für die Einen ein wahrer Segen, wie für die vielen Skilangläufer oder Herrn Norbert Schäfer den Loipenwart des Naturparks, für die Anderen ein Ärgernis beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit. Da wir für die Erholung von

Gut 3 Meter lang und 1 Meter breit ist sie, die neue Brücke im Schlangenbader „Badwald“. Sie dient der Überquerung eines kleinen Bachlaufs und ist in den vergangenen Jahren ein wenig instabil geworden.

Der Rhein-Taunus-Klub e.V. hat für Sonntag, den 29.01.2017 eine Winterwanderung geplant. Die Führung übernimmt Herr Friedrich Schott.

Gleich am 01. Februar 2017 bietet der Rhein-Taunus-Klub e.V. einen Spaziergang auf dem Rheinhöhenweg bei Wiesbaden unter der Führung von R. Burow an.

Markus Dietz referierte auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz in Hessen das Projekt “Förderung eines Kolonieverbundes der Bechsteinfledermaus im europäischen Populationszentrum”.

Die Temperaturen sinken und der Winter kommt näher und auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel. In meinem letzten Artikel habe ich mich Ihnen schon vorgestellt und möchte nun mehr von meiner Arbeit beim Naturpark berichten.

Wohin geht’s dieses Jahr zum Weihnachtsmarkt? Da hätten wir einen Tipp für Sie: Zum Idsteiner Weihnachtsmarkt! Gleich an drei Tagen bietet sich die Gelegenheit dieses hübsche Städtchen zu besuchen.

Das Projekt „Die Verantwortungsart Bechsteinfledermaus im Naturpark Rhein-Taunus“ wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Hallo, mein Name ist Sebastian Krüger, ich bin 18 Jahre alt, komme aus Bad Schwalbach-Ramschied und mache zurzeit einen ökologischen Bundesfreiwilligendienst im Naturpark Rhein-Taunus.

5 Bänke, 2 Tische und 1 Hocker sind es, die in Form von 2 Sitzgruppen und einer Hochbank neu im Naturpark am „Wisperblick“ in Ramschied und in Engenhahn-Wildpark aufgestellt wurden.

Mit der Veranstaltung am 13. September 2016 im Kulturbahnhof in Idstein eröffnete der Rheingau-Taunus-Kreis und die Stadt Idstein die Faire Woche für den Rheingau-Taunus-Kreis. Der aus einer ehemaligen Güterhalle am Idsteiner Bahnhof umgestaltete Kulturbahnhof bot mit seinem besonderen Charme dafür das richtige Ambiente.

Die Landwirtschaft und das Grünflächenamt Wiesbaden luden am 24. und 25. September 2016 auf das (28.) Erntedankfest ein. Auch der Naturpark Rhein-Taunus mit dem Bechsteinfledermausprojekt fand im Park mit dem lichten Kronendach am „Warmer Damm“ wieder seinen Platz. Die aufgebauten Elemente der neuen Wanderausstellung fanden schnell ihre Nutzer.

Oberhalb des Knusperhäuschens beginnt ein von Steinmännchen gesäumter Pfad. Er führt uns am 26. Oktober direkt zum 1991 angelegten Georg-Ludwig-Hartig-Hain.

In den Ferien-Waldcamps erleben die Kinder Neues und Spannendes direkt im natürlichen Umfeld in Wald und Wiese. Die Betreuung erfolgt vom 17. bis 21.Oktober in den Kernzeiten von 10-16 Uhr. Die erlebnispädagogischen Inhalte reichen von Wildpflanzenwissen, Sensibilisierungsübungen über Bauaktionen mit Naturmaterial, Schmiedekursen sowie Abenteuerspielen zum Kennenlernen und Erfahren des Spiel- und Lernfeldes „Natur“.

Der Herbst ist Erntezeit….für Mensch und Tier…deshalb stehen im Herbst auch sehr nährstoffreiche Früchte und Pilze im Wald bereit, teils zum Verzehr…bei Pilzen jedoch auch aus anderen Gründen. Das alles erleben Sie bei der Exkursion für Familien am 15. Oktober.