Wandern zum Wandel – 50 Jahre Naturpark Rhein-Taunus – Gemeinsam mit Andreas Wennemann, dem Geschäftsführer des Naturparks Rhein-Taunus, bewegen Sie sich in diesem Jahr auf eine eher kurze Wanderrunde in der Nähe von Idstein. Der Weg stammt noch aus den Anfangsjahren des Naturparks, führt Sie aber mit dem angebotenen Informationsprogramm in dessen Zukunft.

Am Pfingstsonntag, den 20. Mai 2018 laden die Gemeinde Schlangenbad, der Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV), regionale Erzeuger und die Niedergladbacher Jung und Alt zur genussvollen Eröffnung der Weidesaison ein. Es wird traditionell zünftig und familienfreundlich auf der „Glaabacher Alm“ gefeiert. Alle, die Natur genießen, heimische Küche schätzen oder einfach einen entspannten Tag in geselliger Runde verbrin-gen möchten, sind herzlich eingeladen! Den Auftrieb der Schafherde können die Besucher gegen 11:00 Uhr in der Ortsmitte miterleben.

Der Naturpark Rhein-Taunus übergibt nach 5-jähriger Laufzeit die Ergebnisse des Projekts für die Verantwortungsart Bechsteinfledermaus aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt an Umweltministerin Priska Hinz.

Wiesen sind bunte Elemente unserer Frühlingslandschaft – damit es so bleibt, gilt es sich zu engagieren – unser Naturpark beteiligt sich schon seit über 10 Jahren an der Wiesenmeisterschaft des Landschaftspflegeverbandes in Rheingau und Taunus

Ähnliches Wetter mag vor 50 Jahren geherrscht haben, als der Naturpark Rhein-Taunus am 19. März 1968 ganz offiziell vom Landkreis Rheingau und dem Untertaunuskreis aus der Taufe gehoben wurde.

Lea die weitgereiste Händlerin und Ursus Treverus der römische Soldat nehmen ihre Gäste mit, auf einen Spaziergang in das 3. Jahrhundert nach Christus.

cult-touren bietet auch in diesem Jahr wieder interessante Wanderungen an. Am 18. Februar geht es durch die Täler in der Umgebung der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Der bereits 2015 als Qualitätswanderweg ausgezeichnete Limeserlebnispfades Untertaunus wurde erneut urkundlich aufgewertet.

Die vom RHEIN-TAUNUS-KLUB e.V. Wiesbaden geführte Wanderung verläuft von Kiedrich über die Grüne Bank zur Bubenhäuser Höhe. Die Wanderung dauert ca. 5 Stunden, eine Einkehr zum Schluss der Aktivität ist geplant.

Am Donnerstag, den 22.02.2018 findet in Wiesbaden ein Info-Abend für die Stadtverordneten der Landeshautpstadt Wiesbaden statt zum Thema Biosphären-Region Rhein-Main. Diese Veranstaltung ist öffentlich und kann somit von allen Interessiert besucht werden. Weitere Informationen finden Sie zeitnah auf der Website der Stadt Wiesbaden.

Nach rund 14 Wochen Praktikum im Naturpark Rhein-Taunus kommen die letzten Praktikumstage immer näher. In meinem Review fasse ich zusammen, wie das Ganze verlief und was es mir brachte.

Im Naturpark Rhein-Taunus gibt es einen neuen Rundwanderweg, der am Dienstag, dem 12.12.2017 in Heftrich rund um das ehemalige Römerkastell Alteburg öffentlich eingeweiht wurde.

Ein angehender Geograph scheut keine Winterkälte und macht sein Studienpraktikum in den Wintermonaten im Naturpark Rhein-Taunus. Auf ihn kommen nicht nur langer Anreiseweg aus Gießen, sondern auch eine Menge vielfältiger Aufgaben zu.

Am 24. November bietet sich die Gelegenheit bei einer von cult-touren geführten Fackel-Glühwein-Wanderung in die abendliche Naturkultur der Stadt Wiesbaden einzutauchen und nach einer gemütlichen Wanderung am Bach entlang, einen romantischen Abend über der Stadt zu erleben.

Der Rhein-Taunus-Klub e.V. Wiesbaden bietet am 08.11.2017 eine Wanderung auf dem Rheinhöhenweg von der Platte nach Naurod an. Schlussrast kann im Restaurant “Weißes Ross” in Naurod eingelegt werden.

Immer mal wieder meldet sich eine interessierte Schülerin oder ein interessierter Schüler im Naturpark mit der Anfrage nach einem Schülerpraktikum. Lesen Sie den Bericht der diesjährigen Schülerpraktikantin.

Quo vadis – Wohin soll sich der Naturpark Rhein-Taunus entwickeln? Diese Frage nach den Schwerpunkten unserer Arbeit für die kommenden zehn Jahren haben wir mittlerweile wiederholt gestellt und die Antworten werden immer klarer.

Die vom Rhein-Taunus-Klub e.V. Wiesbaden durchgeführte Rundtour weist wenig Gefälle sowie mäßige Steigungen auf. Wanderstöcke werden empfohlen. Bei dieser Rundtour wird Rauenthal auf einem am Hang gelegenen landschaftlich reizvollen Weg umrundet.

Diese Rundwanderung des Rhein-Taunus-Klub e.V. Wiesbaden führt von der Kreuzkirche in Wiesbaden durch die Dürer Anlagen bis zur Fischzucht und dauert ca. 3,5 Stunden.

Es wird Spannendes und Interessantes zu unserer Kulturlandschaft erzählt, zu unseren regionalen Apfelsorten wie Kloppenheimer Streifling, Anhalter, Kaiser Wilhelm, Korbiniansapfel, Bittenfelder Sämling … Die Touren sind inklusive Eintritt für die Ausstellung im Museum.

Begleitend zur Ausstellung „Pomologie“ vom 27 Aug. 2017–28 Jan. 2018 im Museum Wiesbaden werden Sie von den an verschiedenen Terminen stattfindenden Rundtouren zur lokalen Geschichte des Apfels auf die umliegenden Streuobstwiesen von Wiesbaden geführt. Die Touren beinhalten den Eintritt in die Ausstellung des Museums.

Die Wanderung des Rhein-Taunus-Klubs e.V. Wiesbaden am 06.09.2017 führt vom Bahnhof Eiserne Hand zum Kohlheck, welches im Westen des Wiesbadener Stadtgebietes liegt und direkt an ein Waldgebiet grenzt.

Am Sonntag, den 03.09.2017, bietet der Rhein-Taunus-Klub e.V. eine Wanderung vom Dambachtal nach Naurod an. Die Wanderstrecke verläuft vorwiegend im Wald mit leichten bis mäßigen An- und Abstiegen.

Wanderstrecke: Am Kloster Eberbach  beginnt der Aufstieg. Die Strecke verläuft u.a. auf dem  Rheinhöhenweg zum Taunushöhenweg. Hier treffen wir auf das Rheingauer Gebück und die Mapper Schanze –  ein 1494 errichtetes Rundtor. Eine Etage höher passieren wir das Kasimirkreuz und genießen auf dem Weg zum Wanderparkplatz Kreistanne einen herrlichen Panoramablick ins Rheintal. Bald darauf erreichen

Auf der Tour tauchen Sie mit uns ein in die lebendige, kulturell reiche und außergewöhnliche Geschichte des Rheingaus und nehmen dabei einige Ortschaften und schöne Landschaften im Naturparks Rhein-Taunus mit.