Die Ebbemoore auf den Höhenzügen des Ebbekamms zwischen Meinerzhagen und Attendorn, darunter auch die „Wilde Wiese“, zählen zu den bedeutendsten Naturschutzgebieten des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge.

Im November 2015, also vor gut einem Jahr, startete der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge in Bad Fredeburg seine Arbeit.

Die Termine stehen fest – der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge startet mit der Suche nach den „Schatztruhen“, welche zukünftig letztlich die Portale in unseren Naturpark darstellen werden und lädt im Januar zu Informationsveranstaltungen ein.

Die ersten Infrastrukturoptimierungen sind mit dem Neubau von Schutzhütten umgesetzt worden und läuten die Qualitätsoffensive des Naturparks ein.

Die Entwicklung des Ortes Referinghausen vom „Kuhdorf“ zum „Q-Dorf“ konnte das Naturparkteam anschaulich bei einer Führung durch Ortsvorsteher Reinhard Figgen im Rahmen der monatlichen Teamsitzung erleben.

Wandern international – im Oktober war eine griechische Delegation aus der Region Epirus zu Besuch im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge und konnte sich bei einer Wanderung auf dem Rothaarsteig ausgiebig von seinen Qualitäten überzeugen.

In ganz besonderer Atmosphäre und im Schein von Schmiedefeuern und Lichtern findet am zweiten Dezemberwochenende der “Hüttenzauber” am Kulturdenkmal Wendener Hütte statt.

Jedes Jahr im Dezember, am 3. Adventswochenende, liegt über Wallen der Duft von Glühwein, Waffeln und Zimtsternen – also “Weihnachten”. Beim traditionellen Weihnachtsmarkt gibt es so einiges zu entdecken!

Die Lichtkünstlerin Nikola Dicke wird in der Adventszeit die Fassade des Rathauses illuminieren. Ab dem 1. Dezember wird jeden Tag um 16.30 Uhr eine neue Lichtzeichnung aufscheinen.