Auf großes Interesse stieß am Sonntag, den 17. September der Wald- und Kunsttag, welcher erstmalig an der Bayrischen Schanz bei Ruppersthütten stattfand. Die Veranstaltung des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stand unter dem Motto: „Natur erleben und Kunst gestalten“.

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs der Naturparke Hessischer und Bayerischer Spessart zur Findung neuer Info- und Schutzhüttenmodelle stehen fest!

Am 8. Oktober dreht sich beim 18. regionalen Apfelmarkt auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg alles um den Apfel als regionales Produkt. Der Markt bietet nicht nur die Gelegenheit sich rund um die Themen Apfel, Streuobst, Naturschutz, Landschaftspflege und Obstbau zu informieren, sondern natürlich auch jede Menge kulinarische Höhepunkte.

Der Diplom-Forstwirt Wolfgang Grimm ist Abteilungsleiter der Außenstelle Aschaffenburg des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt. Seit März begleitet und berät er als offizieller forstlicher Berater den Naturpark Spessart und seine Gremien.

Gerade jetzt im Herbst lohnt sich ein Besuch des Klingenberger Esskastanien-Lehrpfads. Auf informative und unterhaltsame Weise vermitteln hier dreizehn Informationstafeln alles Wissenswerte um die Edel- oder Esskastanie. Gleichzeitig besticht der Rundweg durch herrliche Ausblicke auf Klingenberg und das Maintal.

Naturparkführerin Ruth Elsesser lädt mutige Kinder, Teens und Erwachsene (auch ohne Kinder) zu Halloween im Wald ein! Begebt Euch auf eine Reise durch den Wald der Finsternis und esst am Lagerfeuer warme Suppe, röstet Brot, schnitzt Kürbisse und hört euch Gruselgeschichten an, gerne auch in Verkleidung.

Artenreichtum, vielfältige Strukturen, sinnliche Erfahrungsmöglichkeiten und meist große Naturnähe machen den Wald zu einem höchst attraktiven Lern- und Erlebnisraum. Eine Fortbildungsveranstaltung soll Erzieher und Lehrer an diesen spannenden Lernort heranführen.

Bei der Wanderung auf dem alten Schulweg führt Naturparkführer Albert Steffel Sie nach der Anfahrt nach Wildensee in Richtung Wintersbach und nach einer Einkehr weiter zum Neuhammer.

Freiwillige Helfer treffen sich zum gemeinsamen Landschaftsputz auf der Weikertswiese bei Rechtenbach. Unterstützen Sie Landwirte und Eigentümer bei der Pflege dieses schönen Kleinods!

Im Rahmen einer unterhaltsamen und informativen Führung bringt Ihnen Oliver Kaiser bei einem Spaziergang durch Lohr geschichtliche, städtebauliche, kulturelle und ökologische Aspekte der “dunklen Marterie” näher.

Zusammen mit Naturparkführerin Monika Steger können Kinder ab 8 Jahren am 5. September in Schaippach Schmuck im Steinzeitstil aus Naturmaterialien basteln.

Der Gebietsbetreuer Christian Salomon stellt am 10. September die besondere Flora und Fauna im Naturschutzgebiet “Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg” vor, u.a. auch die seit einem Jahr dort lebenden Przewalski-Pferde.

Gehen Sie mit Naturparkführerin Melanie Weippert am 14. September auf Entdeckungsreise und bestaunen Sie die einzigartige Natur des Spessarts. Die Safari bietet für Naturliebhaber einen ganzen Tag voller besonderer Orte und Geschichten.

Wandern Sie zusammen mit Naturparkführer Albert Steffl am 16. September auf dem Glücksweg mit anschließendem Besuch des Wildgeheges in Heigenbrücken.

Erkunden Sie zusammen mit Naturparkführer Torsten Ruf am 17. September die artenreiche Herbstfauna und -flora des “Dr.-Hans-Schönmann-Biotops” bei Lohr.

Das Große Mausohr ist die größte heimische Fledermausart und besiedelt gerne geräumige Dachböden, u. a. auch in Kirchen im Tal der fränkischen Saale.

Laut Kabinettsbeschluss vom 18. Juli soll der Spessart im weiteren Prozess zur Ausweisung eines dritten Nationalparks in Bayern nicht mehr berücksichtigt werden.

Was ist eigentlich eine Naturparkschule? Die Naturparkführerinnen Melanie Weippert und Christina Schurk beantworten diese Frage in einem unterhaltsamen Kurzfilm, den sie für den Naturpark Spessart gedreht haben. Prädikat “Sehenswert”!

Naturparkführerin Jutta Vogt lädt Sie am 26. September zu einem Wildfrüchte- und Kräuterspaziergang ins Schondratal ein! Erfahren Sie Interessantes über die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Früchte und Pflanzen.

Jetzt im September beginnt die Hochzeit für viele Speisepilze. Wir haben Ihnen einige Tipps und Hinweise zusammengestellt.

Erfahren Sie bei dieser Exkursion des Naturparkführers Michael Maier am 8. August mehr über das Brauchtum der Kräuterbüschel und lernen Sie Sie die Kräuter und Pflanzen der “Würzbürde” kennen.

Entdecken Sie am 26. August zusammen mit Naturparkführer Harald Hilbig die Natur im Himmelreich bei Kreuzwertheim. Dort gibt es nicht nur eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch geschichtlich und kulturell interessante Orte.

Erfahren Sie am 13. August mehr über das Naturschutzgebiet Rohrberg, einem alten Eichenhutewald. Die Naturparkführerin Elke Böhm gibt Ihnen Einblicke in historische Nutzungsformen und wirbt für den verantwortungsvollen Umgang mit diesem Natur- und Kulturerbe.

Am 30. Juni 2017 erforschten die Schüler der Klasse 3 b der Grundschule Großheubach zusammen mit Naturparkführerin Marita Prechtl die Natur vor der eigenen Haustür.

Am Sonntag, den 20. August feiert der Wildpark “Alte Fasanerie” sein 50-jähriges Jubiläum. Der Förderverein Wildpark und das Forstamt Hanau-Wolfgang laden alle Interessierten zum großen Wald- und Jubiläumsfest nach Klein-Auheim bei Hanau ein.