Am 9. März wurde ein Wolf an der nördlichen Naturparkgrenze bei Bad-Soden-Salmünster auf der Autobahn A 66 überfahren. Genetische Untersuchungen der hessischen Behörden bestätigten, dass es sich bei dem überfahrenen Tier um einen Wolf handelt.

Mit fast 40 spannenden Führungen und Veranstaltungen begrüßen unseren Naturparkführer den Frühling – seien Sie dabei! Wie wäre es mit einer Gummistiefel-Exkursion auf die Wasserbüffelweide oder kulinarischen Kräuterführungen? Oder lieber mit dem Wanderstock über die Autbahn?

Wir werden am 2. April die Natur spielend mit allen Sinnen erforschen und dabei spannende Dinge entdecken. Spuren von Wildtieren suchen und bestimmen. Instrumente mit Naturmaterial basteln und vielleicht mit diesem ein eigenes Lied komponieren.

Gute Nachrichten aus München: Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Spessart wurde Ende Februar vom Staatsminsiterium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten als LEADER-Förderregion anerkannt.

Am Samstag , den 17. und  Sonntag, den 18.4 findet wieder das traditionelle Schachblumenfest in Obersinn im Sinngrund  statt. Während des Festes bieten unsere Naturparkführer regelmäßg etwa 30-minütige Führungen an, bei denen Sie die Bütenpracht der Schachblume (Fritillaria meleagris) bewundern und Interessantes über die geschützte botanische Rarität erfahren können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskunft

Die Arnika oder der Bergwohlverleih ist eine Pflanze magerer Bergwiesen und war im Spessart einst weit verbreitet. Durch Intensivierung oder Aufgabe der Wiesennutzungen sowie durch illegale Sammeltätigkeit ist heute nur eine Hand voll kleiner Restvorkommen geblieben.

Wie saniert man verwilderte Apfelbäume? Antworten auf diese Frage erhielten Ende Februar rund 40 interessierte Teilnehmer bei einem Obstbaumschnittkurs des Grünlandprojekts im Dammbachtal.

Mitte März startete ein gemeinsames Umwelt- und Artenschutzprojekt der Hubertus-Apotheke Lohr und des Naturpark Spessart e.V. zum Schutz der heimischen Arnika. Die Hubertus-Apotheke spendet für jeden Kunden, der auf eine Tüte/Tasche verzichtet bzw. eine Apothekentasche zum Einkauf mitbringt, 5 bzw. 10 Cent.