Sie gelten als Botschafter des Naturschutzes und betreuen die ökologisch wertvollsten Landschaften Bayerns. Die bayerischen Gebietsbetreuer kamen zum jährlichen Erfahrungsaustausch in den Spessart.

Gut 15.000 Besucher kamen zum diesjährigen Bartholomäusmarkt nach Mönchberg. Als echter Besuchermagnet entpuppte sich dabei die Tierschau „Määharbeiter in Spessart und Odenwald“.

Für die Pilzzeit bieten unsere Naturparkführer im Oktober eine Pilz-Weiterbildung für Anfänger und Fortgeschrittene und eine Wanderung “Pilzvielfalt im Spessartwald” an.

Das Wassererlebnishaus Rieneck öffnet am 03. Oktober seine Türen. Naturparkführerinnen bringen jungen Besuchern das Element Wasser mit Hilfe einiger Mitmachstationen näher. Auch können im angrenzenden Fließenbach Wassertiere gesammelt und anschließend unter Stereolupen bestimmt werden.

Seit Anfang September bin ich der neue Bundesfreiwillige beim Naturpark Spessart e.V.

Das Bestreiten von unterschiedlichen Parcours in völliger Dunkelheit stellt ein aufregendes Abenteuer dar. Ausgerüstet nur mit einer Stirnlampe gilt es am 3.10. in den luftigen Höhen die verschiedenen Kletterelemente zu bewältigen.

Am Sonntag den 4.10.2015 wird Dieter Stockmann Sie über die Ruinen der Autobahn 46 führen. Erfahren Sie mehr über die längste Autobahnruine Deutschlands.

Am Samstag, den 17.10.2015 moderiert Jeanette Kaltenhauser eine Bahnfahrt von Hanau nach Schöllkrippen mit Weinprobe auf der Burg Alzenau.

Am Samstag, den 17.10.2015 bietet der Fotograf Christian Naumann in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Spessart e.V. von 10-17 Uhr ein Makro-Foto-Workshop am Rohrberg an. Dieser ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.