Seit 2009 grast eine Herde von Wasserbüffeln im unteren Hafenlohrtal bei Windheim. Die derzeit 20 Büffel erhalten damit nicht nur wertvolle Offenlandbiotope, sie schaffen auch kleinräumig neue Lebensräume.

Lernen Sie bei diesem Naturspaziergang am 3. Juli mit dem Naturparkführer Dieter Kienholz einige unserer regionalen Wildpflanzen und deren Verwendungsmöglichkeiten kennen.

Gehen Sie gemeinsam mit der Naturparkführerin Morgane Habbegger am Samstag, den 9. Juli auf die Suche nach wilden Kräutern und bereiten Sie aus diesen anschließend ein leckeres Menü zu.

Entdecken Sie mit der Naturpark- und Weinführerin Jeanette Kaltenhauser am Sonntag, den 10. Juli die 1000 Jahre alten Weinbergslagen bei Hörstein, deren Weine schon Papst Benedikt XVI erfreuten.

Dank eines kooperativen Naturschutzkonzepts gemeinsam mit Landwirten hat der Bestand der “Natternzunge” – einer seltenen Farnpflanze auf der Rechtenbacher Weikertswiese erfreulicherweise zugenommen.

Am 10. Juni 2016 begann auf der Burg Rothenfels der Ausbildungskurs für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (ZNL). Die 13 TeilnehmerInnen waren begeistert bei der Sache.

Die Wasserbüffel sind endlich wieder im Hafenlohrtal! 16 der insgesamt 20 Wasserbüffel hat Landwirt Reinhold Tausch mit Unterstützung von Naturparkmitarbeitern am 6. Juni vom Winterquartier in Bergrothenfels ins Hafenlohrtal bei Windheim gebracht. Das aufwändige Einfangen der Tiere und der Transport wurden gleich für die routinemäßige Gesundheitsuntersuchung genutzt.  Veterinäre des Landratsamtes Main-Spessart untersuchten die Büffel und