Am 30. Juni 2017 erforschten die Schüler der Klasse 3 b der Grundschule Großheubach zusammen mit Naturparkführerin Marita Prechtl die Natur vor der eigenen Haustür.

Die Strecke zwischen Gräfendorf und Michelau stellt nun auch für Radfahrer kein Hindernis mehr dar. Seit dem 21. Juli können Sie den neu eröffneten Radweg entlang der Saale nutzen.

Am 5. Juli wurde die Partensteiner Grundschule als erste Naturparschule in Unterfranken offiziell vom Verband Deutscher Naturparke ausgezeichnet. Eine enge Kooperation mit dem Naturpark besteht bereits seit 2005.

Anfang Juni wurden Sichtungen eines Wolfs am östlichen Rand des Spessarts von der Landesanstalt für Umwelt bestätigt.

Gut angenommen wurde Ende Mai eine Fortbildung für Lehrkräfte und Naturpädagogen zum Thema Beweidung und Naturschutz im Naturschutzgebiet Spessartwiesen.

Die botanischen Besonderheiten der Weikertswiese begeisterten zahlreiche Naturfreunde bei der Führung des Gebietsbetreuers Christian Salomon.

Begib dich mit deinem Handy auf Artensuche – zum Beispiel mit der neuen App “Naturblick” des Naturkundemuseums Berlin.

Dank eines ausgeklügelten Beweidungskonzepts und strenger Überwachung entwickeln sich die Bestände der seltenen Heidewicke auf den Steigwiesen bei Lohr sehr gut.

Dank finanzieller Unterstützung der regionalen Raiffeisenbanken und der Regierung von Unterfranken konnte der Naturparkverein das beliebte Heft für Kinder nachdrucken.

Lust auf regionalen Genuss!? Kommen Sie zu den Regionalen Genusstagen 2017 am Bayerischen Untermain und lernen sie vom 28.04. bis 07.05. regionale Erzeuger, verarbeitende Betriebe, Gastronomen und regionale Produkte kennen!

Am Sonntag, den 28. Mai wird in Collenberg eine von insgesamt 50 neuen Ladestationen für e-bikes eingeweiht. Dazu gibt es geführte Radtouren und ein buntes Rahmenprogramm.

Seit kurzem bietet die Vermarktungsinitiative Grünland Spessart e.V. auf ihrer Webseite eine neue Plattform, auf der man bei Landwirten Fleischpakete aus dem Naturpark kaufen kann.

Auf der Burgruine in Gemünden am Main finden auch in diesem Sommer die beliebten Scherenburgfestspiele mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Auf Fotosafari durch Bayerns Natur – Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern können beim Fotowettbewerb “Natur im Fokus 2017″ mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Der Dipl. Biologe Joachim G. Raftopoulo bietet auch in diesem Jahr die beliebten Grundkurse zum geprüften Kräuterführer in den Landkreisen Main-Spessart und Aschaffenburg an.

In Kooperation zwischen Gebietsbetreuung für Grünland im Naturpark Spessart und dem Landschaftspflegeverband Main-Spessart wird gerade ein Projekt zum Erhalt und Förderung dieser alten Kulturlandschaft umgesetzt.

Bei der Jahreshauptversammlung des Naturpark Spessart e.V. am 22. März in Krombach waren die knapp 70 anwesenden Mitglieder mit der Arbeit des Vereins sehr zufrieden.

Der Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. hat eine neue Urlaubsbroschüre vorgestellt. Auch von der Main-Spessart Informationszentrale für Touristik wurde eine neue Camperbroschüre herausgegeben.

Profitieren Sie während der Vollsperrung der Mainbrücke in Gemünden am Main von der kostenlosen Fährverbindung Hofstetten – Langenprozelten.

Seit 2010 treffen sich Freiwillige jeden Winter zum gemeinsamen Landschaftsputz im Dammbachtal

Die Debatte um einen möglichen Nationalpark erhitzt die Gemüter im Spessart. Das Umweltministerium hat nun einen Vorschlag für die mögliche Gebietskulisse als Diskussionsgrundlage vorgelegt.

In der neuen Infobroschüre von dem Tourismusverband Spessart-Mainland werden die zwei als “Qualitätswege Wanderbares Deutschland” ausgezeichneten Fernwanderwege vorgestellt.

Der Tourismusverband Spessart Mainland, der für die touristische Entwicklung und Vermarktung des Spessarts zuständig ist, kann in den letzten Jahren eine sehr positive Bilanz vorweisen.

Das Thema Biodiversität ist von großer Bedeutung. Der österreichische Umweltdachverband hat ein witziges Kurzvideo zum Thema erstellt, um die Zusammenhänge zwischen Biodiversität und Gesundheit aufzuzeigen. Sehenswert!

Der Weihnachtsmarkt auf der Bayrischen Schanz mit seiner besonderen Atmosphäre hat wieder zahlreiche Besucher angelockt. Auch das Angebot der Naturparkführer fand dort großen Zuspruch, zum Beispiel das Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

Top