Naturschutzgebiet Rohrberg wird 90

Naturparke Neuigkeiten am 11. Dezember 2017

Das Naturschutzgebiet Rohrberg feiert am 6. Januar seinen 90. Geburtstag und ist somit das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Es liegt nahe der Autobahnraststätte „Spessart“ (Ausfahrt Rohrbrunn) und umfasst eine Fläche von rund 11 Hektar. Beim Rohrberg handelt es sich um einen ehemaligen Eichenhutewald, in dem über mehrere Jahrhunderte immer wieder Vieh aus Rohrbrunn geweidet wurde. Der Bestand mit seinen knorrigen Eichen wurde 1928 unter Schutz gestellt. Einzelne dieser Exemplare weisen ein Alter von etwa 500 bis 800 Jahren auf. Die wesentlich jüngeren Buchen verdrängen hier die Eichen, weshalb in den letzten Jahren einzelne Buchen gefällt wurden, um den alten Eichen mehr Platz und Licht zu verschaffen.

 

Rohrbergbild Naturschutzgebiet Rohrberg wird 90

Buchen verdrängen Eichen

Die Entstehung und Erhaltung verdankt der Bestand der bis 1803 nach jagdlichen Gesichtspunkten (Eichel als Wildäsung) erfolgten Bewirtschaftung. Schutzzweck für das weithin bekannte forstliche Vorzeigeobjekt ist die Erhaltung des waldbauhistorisch bedeutsamen Waldbestandes.

Das Schutzgebiet Rohrberg zeichnet sich durch eine große Strukturvielfalt und einen hohen Anteil an Alt- und Totholz aus. Es bietet vielen seltenen Vögeln, Fledermäusen, Käfern und Pilzen einen unersetzbaren Lebensraum, darunter auch sog. Urwaldreliktarten wie dem Igelstachelbart oder dem Eremiten.

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>