SOLANUM – das kulinarische Festival im Norden Brandenburgs (26.- 29. Mai 2016 ) in Rheinsberg

Banner 500x300 300x180 SOLANUM   das kulinarische Festival im Norden Brandenburgs (26.  29. Mai 2016 ) in Rheinsberg

 

 

 

 

 

 

 

DIE IDEE

Brandenburg ist zum Ausflugs- & Rückzugsterrain für Städter, Idealisten und Aussteiger geworden. Hier findet man Natur, Ruhe und Freiheit. Doch wie lebt es sich in dieser Weite, als Brandenburger, als Teil einer Region, die mit und von den Jahreszeiten lebt und dabei auf die Städter und ihre Sehnsüchte hofft? Brandenburg ist erdig, waldig & sandig und von jeher der Acker der Hauptstadt. Ein großes Glück für beide, so finden die Veranstalter und feiern diese kulturell-kulinarische Verbindung mit einem Festival mitten in Rheinsberg.‪

 DAS ZIEL

Essen verbindet, bringt uns unseren Wurzeln näher und transportiert Werte. Regionale Lebensmittel sind Teil unserer Kulturlandschaft. Das Festival möchte Klein- und Großstädtern Appetit machen auf eine erlebbare Symbiosen zwischen Stadt und Land. Eingeladen wird zu Vorträgen, Dialogen, Lesungen, Film, Kunst in offenen Höfen, WissenGärten, PflanzenkreativHof für Kinder und zum Markt der Köstlichkeiten. Zusammen feiern, mit regionalen Produzenten aus Berlin & Brandenburg. Kosten, Schmecken und Genießen! Kommt miteinander ins Gespräch!

 WAS IST SOLANUM?

Der Festivaltitel “Solanum” steht für Acker, Fruchtbarkeit, Brandenburg & Friedrich II. So war er es, der per Kartoffelbefehl den Anbau des Erdapfels in der preußischen Provinz Brandenburg anordnete & so sein Volk in Stadt und Land vor Hungersnöten bewahrte. Auf den Feldern der Mark wurde die Bedeutung dieser Frucht als Kulturpflanze begründet und so steht für uns die Kartoffel (lat.: Solanum tuberosum) neben anderen Nachtschattengewächsen, repräsentativ für die Geschichte einer Region, ihrer Landwirtschaft und Kulinarik.

SOLANUM ist ein kulinarisches & politisches Festival, das den Boden ausbreitet für alle die, die sich dem Land, der Natur & guter Lebensmittel verschrieben haben. Feiern Sie mit uns Ihre Bauern, Fischer, Imker, Bäcker & regionalen Produzenten aus Brandenburg. Wir laden Sie ein zu einem Markt der Köstlichkeiten, der offenen Gärten & Hinterhöfe, der Dialoge, Vorträge und Werkstätten.

 DER SOLANUM MARKT

ist unser Herzstück am 3. FestivalTag. Die Menschen sind eingeladen zum Kosten, Einkaufen, Verweilen & Plaudern; frisches Obst & Gemüse, Käse, Senf, Schokolade & Naschwerk, hausgebrautes Bier, Obstsäfte & Weine, erster frischer Spargel, Erdbeeren, handgemachte Fruchtaufstriche, Honig, geräucherten Knoblauch, Kräuter, Saatgut, Kaffee & Kuchen. Hier präsentiert sich die Vielfalt und Bandbreite regionaler Händler aus ganz Brandenburg, aber auch Organisationen & Akteure aus den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Saatgutschutz, Slow Food sowie Bildungseinrichtungen und Stiftungen zum Thema Lebensmittel & Wissensvermittlung. Dazu wird es moderierte Dialogrunden, Gottesdienste, Filmvorführungen, Lesungen und Werkstätten geben, die sich inhaltlich rund um die Themen des Festivals gesunde Lebensmittel, Wertschätzung, Regionalität und Nachhaltigkeit drehen. Dazu gibt es ein großes Angebot für Kinder und Familien.

 DAS FESTIVAL KONZERT

die Organisatorinnen freuen sich ganz besonders auf zwei Musiker, die es vor einigen Jahren aufs Land gezogen hat. Jan Koch & Peter Ehrlichmann, gemeinsam musizieren sie, geben Konzerte u.a. in Berlin & Hamburg; feine & pure Musik; Gesang, Gitarre & Cello für einen leichten ersten Sommerabend auf dem Land. Jan Koch & das alte Cello

Samstag, 28. Mai 2016, 20 Uhr; Remise am Schloss in Rheinsberg.

DER FESTIVAL DOKUMENTARFILM

Wer das Land besitzt, dem gehört die Zukunft. Doch der Aufkauf von landwirtschaftlichen Flächen weltweit hat eine neue Dimension erreicht, immer weniger Flächen gehören Kleinbauern. Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg wird am zweiten Festivaltag Kurt Langbeins Landraub – der Film gezeigt. Eine aufrüttelnde Dokumentation über den Zusammenhang zwischen westlichem Lebensstil und dem Preis, den Menschen in anderen Teilen der Erde dafür zahlen müssen.

Freitag, 27. Mai 2016, 19 Uhr; Remise am Schloss

DAS SOLANUM FESTIVAL MENÜ

Was wäre ein kulinarisches Festival ohne Kochkunst? Mit der Idee ein Festival Menü rund um das Thema Nachtschattengewächse anzubieten, konnte sofort Familie Pfeiffer vom Der Seehof Rheinsberg & Familie Weidauer vom RESTAURANT Zum Alten Fritz – Rheinsberg begeistert werden.

DAS KITAPROJEKT

Zu Tisch! – probieren, drucken, malen. Esskulturen kennenlernen & verstehen. Gemeinsam mit den Kindern der KITA KRÜMELKISTE & SCHULKINDER aus FLECKEN ZECHLIN erforschen werden die Herkunftsländer verschiedener Obst- & Gemüsesorten erforscht, gemalt und die schönsten Motive mit der Künstlerin ELLI GREATZ für den Siebdruck vorbereitet. Alle Bilder & Motivbeutel werden gemeinsam mit den Kindern auf dem Festival ausgestellt.

DAS SCHULPROJEKT

als erste Schule im Norden Brandenburgs werden die Kinder der Klasse 2b der S.-Allende-Grundschule für 1 Jahr unter Anleitung der GemüseAckerdemie Potsdam, 25 Gemüsesorten unter ‪Demeter-Richtlinien anbauen, pflegen, ernten & vermarkten. Dazu gibt es Weiterbildungen für den betreuenden Lehrer & Mentor, theoretisches GartenWissen aus erster Hand und viele Tipps.

 

http://www.gemüseackerdemie.de/

link zum Festivalflyer

link zur Festivalwebseite

 

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>