Dickster Baum im Naturpark Saar-Hunsrück?

Naturpark Saar-Hunsrück am 7. Juni 2014

dickster baum Dickster Baum im Naturpark Saar Hunsrück?

 

Ein Mensch wie ein Baum

Das Samenkorn, flugs flog es weg,
zur rechten Zeit am rechten Fleck,
nun braucht es eine Weile Zeit,
hält sich zum Aufgeh’n dort bereit.

Wenn Wärme spüret dann der Keim,
wächst bald das zarte Pflänzelein,
zur Sonne hin empor gar schnell,
weils oben ist doch viel mehr hell.

Als Baum hält er es nun als Pflicht,
zu geben uns auf lange Sicht,
die Ernte seiner reichen Frucht,
und Schatten dem, der nach ihm sucht.

Bis dann am Stamm man kann es sehen,
sein Leben wird zu Ende gehen,
nach vielen Jahren kam die Zeit,
zum Fällen steht er nun bereit.

So wie es um den Baum geschehen,
kann man auch unser Leben sehen,
nur reicher ist des Menschen Tun,
bis schließlich er wird ewig ruh’n.

©  Hans-Peter Lorang

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>