Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen war Gastredner am Eröffnungsabend des Deutschen Naturpark-Tages 2013 im Naturpark Rothaargebirge.

Aus Anlass seines 50jährigen Bestehens hat der Verband Deutscher Naturparke (VDN) im Vorfeld der Bundestagswahl alle Fraktionen im Deutschen Bundestag gebeten, sich in einer Umfrage zur Arbeit der Naturparke in Deutschland zu äußern.

22 Naturparke wurden am 26. September 2013 vom Präsidenten des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN) Dr. Michael Arndt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ als „Qualitäts-Naturpark“ ausgezeichnet.

In unserem Rezept des Monats haben im Oktober auch Pilze „den Hut auf“. Mit dem „Wildpilzrisotto“ geben wir einen Blick in Johann Lafers Starküche.

Im Rothaargebirge wurde im April 2013, nach einer zehnjährigen Vorarbeit, eine kleine Herde von 8 Tieren in die Wittgensteiner Wälder entlassen. Seitdem streift das größte Landsäugetier Europas wieder in freier Wildbahn durch unsere Wälder.

Der Naturpark Rothaargebirge, im Südosten von Nordrhein-Westfalen gelegen, bietet für Jedermann interessante Angebote, um vom Alltag abzuschalten. Dazu zählen zum Beispiel der „Rothaarsteig“ für Wanderer oder die zahlreichen Burgen und Schlösser für kulturell Interessierte. Wer in der kalten Jahreszeit Wintersportmöglichkeiten sucht ist im Rothaargebirge genau richtig.

Zum Herbstanfang freuen sich wieder viele Pilzbegeisterte auf den Ausflug in die Natur. Wer Pilze aus unseren heimischen Wäldern sammeln und verspeisen möchte, sollte sie sehr genau erkennen können. Denn von den bekannten mitteleuropäischen Pilzarten sind längst nicht alle genießbar. Nach einer guten Vorbereitung steht dem Gang in den Wald nichts mehr entgegen und es kann mit viel Freude auf die Suche nach leckeren Speisepilzen gegangen werden.

Wer Genuss und Gesundheit aus der Fülle der Natur schmecken möchte, der sollte die Parasol-Pilze vom Paradisplatz versuchen.

Der nasse, neblige Herbst ist die Zeit der Pilze und die Hauptsaison der Pilzsammler. Wie alle schönen Hobbys braucht auch die Pilzesammelei die Liebe zum Detail. Wer Pilze sucht, tut gut daran, sich bei aller Vorfreude auf den sehnlich erwarteten späteren Pilzgenuß die Pilze sowie die umgebende Natur genau anzusehen.

Das Thema „Feldraine und Hecken im Naturpark“ sah die Jury im Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“ 2013 im Bild “Die Linien der Feldraine” von Jörg Willems am besten umgesetzt.

Top