Marlies Fritzen, Historikerin, MdL für B‘90/Grüne und stellvertr. Landtagspräsidentin im schleswig-holsteinischen Landtag ist Naturpark-Botschafterin im Naturpark Holsteinische Schweiz. Warum sie sich für ihren Naturpark engagiert, verrät sie uns gerne.

Die Landschaft des 750 km² großen Naturparks Holsteinische Schweiz zwischen Kiel, Lübeck und Neumünster wurde während der letzten Eiszeit vor rund 10.000 Jahren geprägt. Beim Abschmelzen des Eises blieben die mitgeführten Gesteinsmassen liegen. Der Naturpark Holsteinische Schweiz engagiert sich für ein Freizeit- und Touristikangebot, das Erholung suchenden Menschen Entspannung in und mit der Natur bietet, die Erfordernisse des Naturschutzes berücksichtigt und Arbeit in der Region schafft.

Am 1. April 2014 startet die neue Runde des Fotowettbewerbs “Augenblick Natur!”. Gesucht werden wieder ausdrucksstarke Motive aus allen Naturparken Deutschlands.

“Vom Eise befreit …” so lauten die ersten Worte in Johann Wolfgang Goethes Gedicht “Osterspaziergang”. Genießen Sie die Ostertage auf einem Spaziergang im Naturpark. Hier stellen wir Ihnen einige Ausflugsklassiker vor.

Andrea Rothfuss, Botschafterin des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, hat bei den Winter-Paralympics in Sotschi beim Slalom in der stehenden Klasse die Gold-Medaille gewonnen.

Auf unserem Bild des Monats setzt Naturfotograf Gernot Blum mit einem Erpel im Balzgefieder das „Naturpark-Tier des Jahres 2014“ aus dem Naturpark Holsteinische Schweiz gekonnt in Szene.

Wer versteckt an Ostern die Nester mit den Ostereiern? Der Osterhase! So weit so gut. Diese Geschichte kennen wir alle seit unserer Kindheit. Aber woher kommt dieser Brauch?

Zum österlichen Brauchtum in Naturparken gehört das alljährliche Schmücken von Osterbrunnen, das in manchen Ortschaften Tausende von Besuchern anzieht. Wer nicht selber bei der Osterdekoration Hand anlegen will, kann sich auf den Ostermärkten an kunsthandwerklichem Osterschmuck und Kulinarischem gut tun.

In unserem Naturpark-Spezialitäten-Osterpaket haben wir für Sie eine bunte Mischung von Produkten aus verschiedenen Naturparken zum Verschenken und selber Genießen zusammengestellt.

Wer erfahren möchte, wie Wildkräuter schmackhaft verarbeitet werden können, sollte unser Rezept des Monats aus dem Naturpark Holsteinische Schweiz probieren. In der „Alten Schlossgärtnerei“ im Plöner Schlossgebiet kultiviert und verarbeitet Dorit Dahmke überwiegend Kräuter und (alte) Gemüsespezialitäten. Ein beliebtes Rezept ist die Wildkräuterquiche mit einer Füllung aus frischen, wilden Frühlingskräutern.

Top