In unserem Bild des Monats August von Ulrike Sobick stellen wir Ihnen passend zur Sommerzeit eine als excellenten Durstlöscher bekannte Pflanze unserer Wälder vor: den Sauerklee.

Vom 8. bis 12 September 2014 findet in Mainz der 32. Deutsche Naturschutztag unter dem Motto „Verantwortung für die Zukunft – Naturschutz im Spannungsfeld gesellschaftlicher Interessen“ statt.

Wenn die Dämmerung hereinbricht, kann man in den Sommermonaten einen nächtlichen Himmelsstürmer ganz anderer Art entdecken: eine Fledermaus auf der Jagd nach nachtachtiven Insekten.

Vom 26. bis 29. September 2014 lädt der Verein KERNGEHÄUSE e. V. mit Unterstützung des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft zu einer Fachtagung nach Plessa ein.

Unser Rezept des Monats August stammt aus dem Restaurant “Forelle” in der Fischerei “Alt-Schwerin” im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Die Edelmaräne mit ihrem mageren, wohlschmeckendem Fleisch wird dort im Drewitzer bzw. Alt-Schweriner See gefangen.

Produkt des Monats im August ist das Harzer Teufelszeug aus dem Naturpark Harz / Sachsen-Anhalt. Die cremige Würzpaste ist hervorragend geeignet zu Grillgut sowie zum Abrunden von Saucen oder Reis- und Nudelgerichten.

An warmen Abenden von Mai bis September kann man auf Wiesen, in Gärten und an Waldrändern ein Glimmen wie von vielen kleinen Lämpchen beobachten. Verantwortlich dafür sind die Glühwürmchen.

Der Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide erstreckt sich in Meckenburg-Vorpommern auf 365 km² über Teile der Landkreise Mecklenburgische Seenplatte, Ludwigslust-Parchim und Rostock. Charakteristisch für den Naturpark sind seine weiten Wälder, die 60 Prozent der Naturparkfläche bedecken. Eingelagert sind 60 Seen mit unterschiedlichen Qualitäten: einige sind flach und nährstoffreich, andere tief und klar.

Seit kurzem präsentiert sich der Naturpark-Spezialitäten-Shop mit seinen Produkten aus über 20 Naturparkregionen auf der Plattform des Internetportals „EcoShopper“.

ist in der Region des Naturparks und auch darüber hinaus ein viel gefragter Naturschutzfachmann. Neben allgemeinen naturschutzfachlichen Fragestellungen beschäftigt er sich nicht nur dienstlich intensiv mit Fledermäusen.