Welche Tiere leben im Winter im Taunus? Sind sie überhaupt aktiv und wenn ja, wie aktiv? Die Wanderung mit Hans-Peter Groos und Bettina Bockamp am 18.2. lädt Sie ein, die Antworten im Schnee abzulesen.

Das klassische Rezept der grünen Soße stammt aus dem Freizeitrestaurant Waldtraut, eine Ausflugslokal am Tor zum Taunus. Hier können sich Wanderer vor und nach ihrem Ausflug stärken und zusammen einkehren.

Direkt vor den Toren des Ballungsgebietes Rhein-Main, nur 30 km nordwestlich von Frankfurt, liegt der zweitgrößte Naturpark Hessens, der Naturpark Taunus. Hier wird die Schönheit des Taunus für jedermann umweltverträglich zugänglich gemacht und das Naturerlebnis mit einem der touristischen Highlights im Taunus verbunden. Diese Verbindung von Naturschutz und Tourismus zieht jährlich 18 Millionen Besucher an.

Auf der Internationalen Grünen Woche 2017 in Berlin vom 20.-29. Januar 2017 ist die „Entwicklung des ländlichen Raumes“ ein wichtiges Thema. Bundesverbandes Deutscher Mittelgebirge und der VDN stellen dort ihre Arbeit gemeinsam vor.

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Beim Schwerpunktthema der UN-Dekade 2017/2018 dreht sich alles um das Thema “Gesundheit”.

70 Naturparke mit über 900 Erlebnisangeboten haben sich an der Kampagne „Faszination Natur“ beteiligt.

Das Gänseblümchen kennt jeder. Weniger bekannt ist seine außergewöhnliche Heilkraft. 2017 wurde es zur „Heilpflanze des Jahres“ gekürt.

Der ehemalige Bundesligaspieler der Eintracht Frankfurt Karl Heinz „Charly“ Körbel ist seit 2014 Naturpark-Botschafter des Naturparks Taunus.

Die Sonne im Glas: das sind die beiden Sorten ‚Himbeer & Limetten Curd‘ und ‚Lemon Curd‘ – traditionelle britische Brotaufstriche mit erfrischendem & säuerlichem Aroma aus dem Hause Marmelo.