4. September: Wenn der Herbst Einzug hält, zeigt sich die Havel mit ihrer Niederung von einer besonderen Seite. Nebelschwaden ziehen über das Wasser und die Wiesen.

10. und 24. 9.: Wolfgang Schröder fischt frische Fische – und das bereits in vierter Generation. Von Mai bis Oktober zeigt er Gästen auf dem Gülper See im Havelland die Technik des Zugnetzfangens.

Naturwacht-Radtour im südlichen Naturpark am Samstag den 10. September

Geführte Bustour durch die Untere Havelniederung, eines der bedeutendsten Durchzugs-, Rast- und Überwinterungsgebiete für Wasser- und Watvögel im mitteleuropäischen Binnenland.

Die meisten Menschen bekommen sie nie zu Gesicht und doch leben sie oftmals mitten unter uns. Die Schleiereule mit ihrem markanten, herzförmigen, weißen Gesicht bewohnt Höhlen in Kirchtürmen und anderen menschlichen Behausungen.

Vom 2. bis 4. September ist es wieder soweit. Auf dem Sportplatz der Havelgemeinde Gülpe finden sich wieder zahlreiche Hobbyastronomen ein, um den hoffentlich wolkenlosen und sehr dunklen Sternenhimmel im Sternenpark Westhavelland zu erkunden.

Vor jeder Beobachtung wird in einem Vortrag interessantes über die Himmelskörper, die am Nachthimmel zu sehen sein werden oder über andere interessante Themen der Astronomie berichtet.

Saftverkostung und Verkauf, Infos rund um das Thema Streuobst bei Kaffee und Kuchen, Bestimmung ihrer Apfelsorten

Der Gülper See ist jedes Jahr im Herbst ein abendlicher Sammelplatz für die Kraniche. Ein faszinierendes Naturschauspiel, wenn sich bei Sonnenuntergang tausende Kraniche am See niederlassen, um dort die Nacht in Sicherheit zu verbringen.