9.349 Hektar der ca. 12.000Hektar großen Kyritz-Ruppiner Heide (ehemaliges Bombodrom) sind als Fauna-Flora-Habitat (FFH-Gebiet) nach europäischem Naturschutzrecht unter Schutz gestellt.

Wenn der Herbst seine Farben verliert, kommt erst der wahre Herbst. – Joachim Günther

Dammbach – Zum zehnten Mal haben mehrere Dammbacher Tierhalter am Samstag, den 21.09.2013 das Ende der Freiland-Weidesaison mit dem traditionellen Almabtrieb gefeiert.

Am Donnerstag, den 03.Oktober wurde der neue Natur- und Wasserlehrpfad in Waldaschaff der Öffentlichkeit übergeben.

Auch im Oktober hält unser Jahresprogramm wieder schöne Führungen und Veranstaltungen bereit. Egal ob Sie die Streuobstwiesen im Kahlgrund, Giftpflanzen und deren Gifte oder den Ringwall der Altenburg kennen lernen wollen, im Jahresprogramm  werden Sie fündig.

Für alle Genießer empfehlen wir die Wild- und Wein Wochen im Spessart-Mainland: Ein kulinarischer Ausflug in das Spessart-Mainland birgt während der Wild- und Wein Wochen vom 14.September bis 27.Oktober 2013 geschmackvolle Überraschungen.

Sonntag, 13.10.2013, Windheim Naturparkführer Michael Meier nimmt Sie mit zu einer Wanderung ins Hafenlohrtal.

Kleinkahl – Vom 28.-30.Oktober bietet die Natur- und Umweltpädagogin Ruth Elsesser drei spannende Tage als Naturforscher an. Die Tage können einzeln oder im Paket gebucht werden und dauern jeweils von 9:00 bis ca. 15:00 Uhr.

Waldaschaff – Auf dem Gelände der alten Kaupenbrücke ist in einjähriger Bauzeit ein neuer Natur- und Wasserlehrpfad entstanden. Er wurde am Donnerstag, den 03. Oktober offiziell eingeweiht.

Der Ästige Stachelbart oder die Bartkoralle wächst in der Regel an schon länger liegenden Buchenstämmen.

Antonia Dörringer – Die neue Bundesfreiwillige

Ich bin eine 21-jährige Rechtsanwaltsfachangestellte aus dem schönen Städtchen Lohr am Main. Im letzten Jahr (2012/2013) hat mich dann der Ehrgeiz gepackt und ich wollte unbedingt mein Fachabitur besitzen. Dafür ging ich nach Aschaffenburg auf die Berufsoberschule. Durch mein einjähriges “gefesselt sein“ an den eigenen Schreibtisch, hatte ich am Ende den sehnlichsten Wunsch nach Natur und Freiheit.

Auch in diesem Jahr bieten wir in Zusammenarbeit mit unserem “Ehrenranger” Jürgen Gärtner, der auch Pilzsachverständiger ist, geführte Pilzwanderungen an. In den vergangenen Jahren wurden auf den Pilzwanderungen immer viele Arten gefunden und vom Fachmann erklärt.

Die Arbeiten an der zukünftigen Naturschutzstation Wooster Teerofen nehmen allmählich Fahrt auf: Jugendliche des Internationalen Jugendlagers aus acht Staaten der Erde haben Anfang September erste Aufräumungs- und Entkernungsarbeiten durchgeführt.

In diesem Jahr meint die Natur es sehr gut mit den Pilzfreunden. Viele Pilzarten findet man reichlich, ohne großartig suchen zu müssen.

Seit Juni ist nun die neue Geschäftsführerin des Naturparks Hirschwald, Isabel Lautenschlager, im Amt. Zusammen mit der interessierten Bevölkerung möchte sie sich nach und nach ein Bild von ihrem neuen Einsatzgebiet machen. Und wie könnte man das besser als zu Fuß auf einer Wanderung? Für den Oktober hat sie sich erst einmal das Gemeindegebiet von

Das Projekt, gefördert durch die Naturschutzrichtlinie, beinhaltet die Nachpflanzung von 35 Kopfweiden in einer bestehenden Kopfbaumgruppe/-reihe und den Schnitt von 10 Kopfweiden in der benannten Reihe östlich von Burgscheidungen.

Herbstzeit ist Erntezeit. Und Ende Oktober ist es wieder so weit – zum 33. Mal finden die traditionellen Wildwochen in Schmidmühlen statt. Vom 26.10. bis 17.11.2013 dreht sich in den teilnehmenden Gaststätten wieder alles um das Thema Wild.

Am Samstag, den 2. November 2013, ab 19.00 Uhr, veranstaltet der Gesangverein „Deutsche Einheit“ Fleisbach sein diesjähriges Herbstkonzert.

Das Konzert steht diesmal unter dem Motto „Querbeet – Quer durchs Jahr“

Kur-Akustikfestival in Bad Endbach am 12.10.2013 Vom 07.-13. Oktober 2013 heißt es wieder „o`zapt is!“ Oktoberfest in der Lahn-Dill-Bergland-Therme

Der Naturpark Münden sucht ideenreiche und vielfältige Gerichte mit Produkten aus der Region, die in Naturpark-Gaststätten die Speisekarte bereichern

Die Hagebutten nach dem (recht mühsamen Pflücken!) waschen, abtropfen lassen, Stiel- und Blütenansätze mit einem Messer entfernen. Die Hagebutten mit ca. 1/2 Liter Wasser in einen Topf geben….

Noch einmal wie hier am Klusteich in der Oktobersonne sitzen, bevor die Tage kälter werden!

„Wandern ist der Gegensatz von Spazierengehen, es ist Landnahme und Eroberung“ schreibt Jürgen von der Wense in seinem Buch Wanderjahre.

Waldpädagogin Panja Pötter bietet Ihnen und Ihren Kindern eine Waldwanderung der besonderen Art: Erleben Sie den Wald in der Abenddämmerung….

Claus Baumgärtel vom Klostergut Hilwartshausen zeigt Ihnen seinen landwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau und Biogasanlage.

Top