Wie behandle ich meinen Weinstock im Laufe des Jahres? Diese Frage stellt sich dem unkundigen Hobbywinzer. Am 13.06.2015 erhält er eine Antwort.

Zu einer Wanderung durch den Wangender Grund zum “Prinzenhäuschen” lädt der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland am Samstag, den 20.06.15 herzlich ein.

Am 13.06.15 mit Kindern der Natur begegnen. Neugier, Bewegung und Lust auf Geheimnisse. Zeit und Raum für Naturbeobachtungen und Spiele unter freiem Himmel.

Trockenlebensräume sind charakteristisch für den Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland, doch durch fehlende Nutzung bedroht. Die Wanderung am 07.07.2015 thematisiert diese besonderen Lebensräume, deren Bewohner sowie Schutz und Nutzung.

Auch in diesem Jahr findet der letzte Natupark-Stammtisch vor der Sommerpause wieder im Grünen statt. Diesmal zieht es den Naturpark-Förderverein und das Team der Naturparkverwaltung nach Rothenklempenow.

Beim Outdoor-Survivaltag am 13.06.15 lernen Sie die wichtigsten Themen rund ums Überleben und Leben in, mit und von der Natur kennen.

In der Holsteinischen Schweiz endet der Urlaubstag nicht mit dem Sonnenuntergang, sondern die Abenddämmerung ist der Beginn unbekannter, erstaunlicher und berührender Urlaubserlebnisse! Tipps sind zu finden unter www.nacht-gefluester.de.

Entgegen der allgemeinen Annahme, dass waldpädagogische Spielketten und Aktivitäten nur für Kinder und Jugendliche geeignet sind, wollen wir das am 14.06.15 mal mit Erwachsenen ausprobieren.

Vom 19. – 21.06.15 verbringen Sie ein abwechslungsreiches Wochenende voller Abenteuer, aber mit viel Romantik im wild-romantischen Soonwald.

Die Fossilienwerkstatt in Nienthal hat jeden Mittwoch und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dann können Fossilien aus Gips herauspräpariert oder Rohbernsteine geschliffen werden. Kosten Eintritt zzgl. Materialkosten.

Ausflüge in die Natur sind beliebte Ergänzungen für den Unterricht. Im „Aktionsmonat Mai“ des BNUR Schleswig-Holstein wurden bereits im zweiten Jahr kostenfreie Angebote für Schulklassen angeboten.

Das Lämmchen mit dem Namen Pontus ist ein kleines Skuddenschaf. Mit seiner Ziehmutter, Leonie Sombrutzki, aus Plön besuchte es zu Ostern das Naturpark-Haus.

Im November 2015 besteht für Schulklassen (4. – 12. Klasse) die Möglichkeit den Zoo zu einer ganz anderen “Tageszeit” kennen zulernen.

Mit einer Postkartenserie wirbt der Naturpark für das Projekt „besondere Trockenlebensräume im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland“.

Auf der geführten Wanderung am 27.06.15 entdecken wir die einstigen Maschinen unserer Vorfahren im Hox(Gauls-)bach.

Eine Ausstellung zur ehemaligen Stechlinseebahn wird am 13. Juni, 16 Uhr im Stechlinsee-Center in Neuglobsow eröffnet.

Unter diesem Motto lade ich am 27.06.15 zu einer Wandertour durchs Tal der Jahrtausende bei Bundenbach ein. Das Wetter am Siebenschläfertag wird schon seit Generationen als Vorbote des bevorstehenden Sommers betrachtet. Welche Wahrheiten stecken dahinter?

Bienen sind nach Rindern und Schweinen das wichtigste Haustier in Deutschland. Denn sie sorgen für die Befruchtung der meisten Nutzpflanzen die wir Menschen für die Ernährung brauchen.

Am Sonntag den 14. Juni können sie ab 14 Uhr das Beweidungsprojekt in der Markbachaue kennenlernen. Auf den Flächen des LBV´s werden seit Jahren Auerochsen als Landschaftspleger eingesetzt. Die Entwicklung dieser Flächen und ihren damit einhergehenden Anwuchs des Artenreichtums können anhand ausgezäunter Vergleichsflächen gut sichtbar gemacht werden. Treffpunkt ist die Hannesrieder Mühle, Hannesried Richtung Schönau,

Am Sonntag, 26.07.2015, von 10 bis 12 Uhr, geht es bei Malente auf die Suche nach Versteinerungen. Eine Anmeldung unter der Telefonnr. 04522/749380 ist erforderlich! Kosten: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €.

Gönnen Sie sich eine Auszeit und lassen Sie Hektik, Lärm und Alltagsstreß für eine kleine Weile hinter sich. Tauchen Sie am Samstag, den 13.06.2015 von 10:30 bis 14:00 Uhr ein in die Stille des Waldes.

Dank einer Förderung des NaturSchutzFonds Brandenburg konnte die Zernikower Maulbeerallee in diesem Frühjahr durch eine Fachfirma geschnitten werden.

Am 20. Juni lädt der Tourismusverband Ruppiner Seenland bereits zum 10. Mal zum Kanutag ein.

Um Interessierten praktisch erfahrbar zu machen, wie das Arbeiten mit dem vorgeschichtlichen „Traktor“ funktioniert, bietet das Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra in Kooperation mit der Domäne Dahlem in Berlin einen externen Thementag am Sonnabend, 11.7.2015, 10.30–17 Uhr zum Pflügen mit dem Rind an.

Wanderung am 07. Juni 2015 um 9:00 Uhr zum Naturschutzgebiet Steinberg und zur uralten Geißruheiche. Weiter geht es zu den „Ufern des Steinernen Meeres“ und durch die typische Rhöner Kulturlandschaft.

Top