Prof. Dr. Ewald Müller beschreibt in einer kompakten Broschüre alles Wissenswerte über Pilze im Schönbuch. Zahlreiche Fotos veranschaulichen eindrucksvoll die Reise in die Welt der Pilze.

Was es mit dem Ausoniusweg auf sich hat und was die Römer uns sonst noch alles hinterließen. Eine Wanderung am 09.09.2018 durch Feld und Wald der römischen Vergangenheit. Dazu Secco, Vino und Lukullisches.

Auch dieses Jahr ist ‚Nahe der Natur‘ wieder Teil des deutschlandweiten Tages des offenen Denkmals am 09.09.2018. Wir sind an diesem Tag 10-18 Uhr offen und bieten ein ganz besonderes Programm, das längeres Verweilen lohnt und Höhepunkte bereithält.

Diese schöne und ungewöhnliche Pilzart trägt den Namen Becherkoralle (Artomyces pyxidatus) und wächst auf dem Totholz abgestorbener Baumstämme.

Am Sonntag, den 09. September, gibt es in Herborn wieder den beliebten verkaufsoffenen „Kartoffel-Sonntag“. Ab der Mittagszeit werden überall in der Altstadt kulinarische Kreationen, alle rund um die Knolle, angeboten. Natürlich sind auch Leckereien wie Hatscheln, Bratkartoffeln und ähnliches mit von der Partie.

Auf den Spuren der Grafen von Sponheim am 15.09.2018. Viele Wege führen nicht nur nach Rom sondern auch nach Eibingen. Eine ganz spezielle Führung bringt uns zu den „Jetzt Zeit“ Wurzeln unserer berühmten Vorfahren. Von Sponheim nach Bingen, über den Rhein nach Eibingen, zu einer ganz besonderen Weinverkostung mit Brot und kleinen Köstlichkeiten.

Das Projekt “Blühender Naturpark Schönbuch” lädt dazu ein mit gebietsheimischen Saatgutmischungen Wildblumenwiesen und Blühsäume anzulegen.

Deutschland ist ein hervorragendes und beliebtes Wandergebiet, das nicht nur einheimische Gäste sondern auch Touristen aus aller Welt anlockt.

Pilze sammeln, Blumen pflücken, in die Ferne schauen, Händchen halten, Wandertag – was verbinden Sie mit dem Hochsteinchenturm? Für uns ist er der schönste Blick über den Soonwald – und das seit 125 Jahren. So lange ist es schon her, dass der Turm mitten im Wald gebaut wurde. Das wollen wir vom Forstamt Simmern am 16.09.2018 mit Ihnen feiern.

Wenn die Blätter sich langsam goldgelb verfärben und die Tage kürzer werden beginnt im Schönbuch auch das Naturschauspiel der Hirschbrunft.

Zur Brunftzeit der Rothirsche bietet sich auf den Waldwiesen ein besonderes Schauspiel. Die Rufe der Hirsche in der Dämmerung zu hören und diese mit Glück auch zu sehen lässt die Wildnis der Natur eindrücklich erspüren. Zum ‚Herschlauschtern‘ wie die Soonwälder das nennen treffen wir uns am 19.09.2018 mit dem Revierförster Jochen Raschdorf.

Workshop vom 21.-23.09.2018 zum Steinbildhauen im Nahe der Natur – Museum Staudernheim.

Für einen Tag raus aus der Routine und aus den geschlossenen Räumen! Mit diesem Workshop am 23.09.2018 nimmst Du Dir Zeit, Dich wieder mit der Natur zu verbinden, Dich zu erden und mit Dir selbst in Kontakt zu kommen. Du bist im Wald, in der Stille der Natur und ohne Ablenkung vom Eigentlichen.

Die Wandergruppe Schönbuch lädt die Bevölkerung zu ihren 50. Internationalen Volkswandertagen am 15. und 16. September 2018 nach Hildrizhausen ein.

2013 wurde der Schönbuch erstmals zum Qualitäts-Naturpark ausgezeichnet – diese Auszeichnung wurde nun erneut bestätigt.

Joachim Walter, Jahrgang 1960, ist seit 2003 Landrat des Landkreises Tübingen – und damit des Landkreises mit dem flächenmäßig größten Anteil am Naturpark Schönbuch.

Körperpflege und Kulinarisches aus Natur und Garten. In diesem Workshop am 29.09.2018 werden Sie eine Reihe von Kräutern von der Wiese oder aus dem Garten kennen lernen, die wir zur Fertigung von Körperpflegeprodukten verwenden können. Um die Grundzüge der Herstellung kennenzulernen, werden wir danach gemeinsam ein Deodorant und eine Hand- oder Fußcreme herstellen.

Erste Eindrücke Hallo! Mein Name ist Lara und ich leiste seit dem 01.08.2018 den ökologischen Bundesfreiwilligendienst im Naturpark Rhein-Taunus.

Am 16. September erwandert Diethard Lindner die Hessische Schweiz.

Start: Rathaus/Marktplatz Kirchenlamitz. Die Führung informiert über die Bau- und Kunstgeschichte der evang.-luth. Michaeliskirche – einer Markgrafenkirche im erweiterten Sinne und läßt beim Rundgang durch die Altstadt “schlummernde Schätze” entdecken. Nach Erkundung der ältesten Denkmäler im alten Teil des Friedhofs, geht es durch versteckte Winkel zurück zum Ausgangspunkt. Kosten: 3 €. Leitung: Christine Herrlinger. Anmeldung

Am Freitag, 28. September, bietet Kerstin Olga Hirschmann eine abenteuerliche Nachtführung durch Weißenstadt an. Start ist um 20 Uhr am Marktplatz in Weißenstadt, zwischen Stadtkirche und Rathaus. Wir erleben das zauberhafte ober- und unterirdische Weißenstadt – verbunden mit geschichtlichen, gesellschaftlichen und lustigen Erzählungen aller Art. Bitte Taschenlampe mitbringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 7 Euro – mit

Ihre Bürgerversammlung am 20. September 2018 wird die Gemeinde Eschenburg zum Gesundheitstreff ausbauen. Ab 19 Uhr wird im Bürgerhaus in Eibelshausen (Jahnstraße 3) eine breite Palette geboten. Nach einer Diskussion zwischen Podium und Plenum gibt es ein Forum von A bis Z: Vom neuen Altenheim bis zum Zweckverband „Mittelpunktschwimmbad“ reichen die Themen.

Eine abwechslungsreiche Pflanzenexkursion durch die Üfter Mark mit Wissenswertem über Kräuter und alte Heilpflanzen und Spannendem über Bäume am Samstag,01.09.2018.

Start: Seehaus-Parkplatz, B303 (zw. Bischofsgrün u. Tröstau). Erdgeschichtliche Wanderung rund um den Granit (Teil 5, ca. 5 km) unter der Leitung von Dr. Andreas Peterek. Kosten: 6 €. Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V. Anmeldung erforderlich bis 25.09. unter Tel. 09602/9398166.  

Frau-Holle-Mohn in Germerode und Grandenborn gedroschen

Top