Er verwirrt mit seinem grellen Kleid die Vögel, ist abends unterwegs und wird leider immer seltener – der Braune Bär.

Sonntag, 13.06.21, 20:30 Uhr und an den Samstagen, 19.06.21, 04.07.21 und 10.07.21 jeweils, 20.00 bis ca. 22:00 Uhr: Im abnehmenden Tageslicht können Steinkäuze in ihrem dörflichen Lebensraum gehört und beobachtet werden. Arne Blohm-Sievers geht auf einer Wanderung von ca. 3,5 km Länge mit den Teilnehmenden im Naturpark Holsteinische Schweiz auf die Suche nach den gar nicht so scheuen Wichten. Veranstalter: “Passopp Wensin e.V.”

Am Mittwoch, 09.06.2021, 17:30 Uhr, entführt Sie die Wohn- und Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche in die Welt der giftigen Pflanzen. Bei einer Führung in der Alten Schlossgärtnerei in Plön erfahren Sie, dass die Gefahr durch giftige Pflanzen häufig überschätzt, manchmal aber auch unterschätzt wird. Anmeldung unter 04521/7756540 erforderlich!

Sonntag, 13.06.2021, 11:00 bis ca. 13:00 Uhr: Nach dem Abbau kehrt das Leben in die Kiesgruben bei Damsdorf zurück. Der Botaniker Christian Müller zeigt die vielfältige Pflanzenwelt, erklärt, warum sie gerade hier so artenreich ist und wie Galloways dabei helfen, dass dies so bleibt. Anmeldung unter 04521 7756540 erforderlich!

Sonntag, 04.07.2021, 17:00 bis 19:00 Uhr: Mit Sabine Hönig den Selenter See erforschen – Wasserqualität bestimmen, nach Wasser- und Landlebewesen suchen, eine Unterwasserröhre und ein Minigewächshaus bauen. Anmeldung unter 04521/7756540 erforderlich!

Sonntag, 27.06.2021, 17.00 bis ca. 19.00 Uhr: Bei dieser Naturparkveranstaltung kann man mit Sabine Hönig in der Alten Schlossgärtnerei viele Pflanzen kennenlernen, die uns im Alltag behilflich sein können. Schönheitspflege, Mückenabwehr, Ersthelfer, zum Kochen, zum Färben, zum Kleben, zur Pflanzenpflege oder Schädlingsabwehr – die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Anmeldung unter Tel. 04521/7756540 erforderlich.

Über 300 Jahre nach der Ausrottung des Luchs im Spessart konnte nun wieder die Anwesenheit der scheuen Raubkatze mittels Aufnahmen aus einer Fotofalle nachgewiesen werden.

Die zierliche und stark gefährdete Orchidee blüht auf mageren Wiesen im Spessart. Dank angepasster Bewirtschaftung hat sich ein Vorkommen der Art bei Lohr erholt. Etwa 400 Orchideenpflanzen wurde dort gezählt.

Da sich die Zahlen der Besuchenden in den Schutzgebieten in den letzten Monaten stark erhöht haben, ist die Besucherlenkung wichtig. Das Naturparkteam hat daher kürzlich Naturschutzschilder im NSG Sinndgrund erneuert.

Der namensgebende Waldkomplex des Hirschwalds weist verschiedene interessante geschichtliche Aspekte auf und ist ein wesentlicher Bestandteil des Naturparks Hirschwald.

Wanderer und Radfahrer können sich vielerorts über komfotable Rastmöglichkeiten freuen.

Die Fortschreibung der FFH-Managementpläne von 2008 beginnt im Mai mit den Gebieten „Buchenwälder am Liepnitzsee“, „Oberseemoor“, „Lubowsee“, „Eichwerder Moorwiesen“, „Langer Trödel, „Rabenluch“ und „Schönower Heide“

Samstag, 12.06.2021, 12:00 bis ca. 14:00 Uhr – Auf einer Hof- und Feldführung über den Biolandhof Hohlegruft in Nehms können die Praktiken der ökologischen Landwirtschaft aus nächster Nähe erlebt werden. Anmeldung unter Tel. 040 / 28 40 998 44 erforderlich!

Christian Kaiser (52) belegte vergangenen Herbst den 1. Platz beim Kulinarikwettbewerb “Augenlust und Gaumenfreude”. Erfahren Sie mehr über sein Handwerk, das er mit viel Leidenschaft betreibt.

Ein Training der besonderen Art absolvierten die Handballerinnen des BSG Aktivist Gräfenhainichen Anfang April in ihrem Stadtwald.

Produzenten und Verarbeiter aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Nordsachsen und der Stadt Dessau-Roßlau können teilnehmen.

Leckeres Stockbrot in drei Variationen für den nächsten Lagerfeuerabend!

Mit unseren neuen Angeboten unter dem Titel “Wald-er-LEBEN” genießen Sie Draußenzeit und tanken neue Energie. Lesen Sie, welche Naturerlebnisse im Juni auf Sie warten…

Zum Juni-Heidesonntag haben wir bunte und familiengerechte Mitmachaktionen rund um die süße Leckerei für Sie geplant.

Top