“Es Grimmt” am Schwarzen Moor

Schingschangschog Es Grimmt am Schwarzen Moor

morgendliche Aufwach- und Aufwärmspiele auf dem Naturerlebniscamp

Unter dem Motto “Es Grimmt” fand im September das 15. Naturerlebniscamp des Umweltbildungsteams vom “Naturpark & BR Bayer. Rhön e.V.” statt. 25 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren verbrachten eine märchenhafte Woche auf der Hochrhön. Jedem Kind und Betreuer wurde eine Märchen- oder Romanfigur zugelost. Diese Charaktere galt es auf dem Zeltlager mit Leben zu erfüllen.

So wurde zusammen gebacken und es wurden Kräuter gesammelt und Bonbons und Salbe hergestellt.  Es gab einen Bodypainting – Workshop, bei dem das Highlight das Schminken von “echten” Wunden war. Aus Ton wurden Perlen geformt und im Lagerfeuer gebrannt. Aus den so gefertigten Schmuckstücken entstanden dann Ketten und Armbänder. Auch der Froschkönig hatte seinen großen Auftritt auf diesem Zeltlager, hat sich doch jedes Kind so einen Kerl aus Wolle selber gefilzt.

Als Besonderheit haben die Kinder schließlich in Kleingruppen eigene Märchen geschrieben, in denen jeweils ihre eigenen Charaktere vorkommen mussten.  So kam es, dass Aschenputtel sich mit Peter Pan an Tinkerbells Bratwurstbude getroffen hat. Die Kinder ließen ihrer Phantasie freien Lauf, und als Ergebnis gab es vier brandneue Märchen. Von diesen wird es in den kommenden Newslettern jeweils eine Kostprobe geben.

Natürlich gibt es auf dem Naturerlebniscamp auch einen Wandertag, in diesem Jahr ging es zu ausgesuchten Orten, von denen Rhöner Sagen überliefert wurden. Und so ging es auch über einen sagenhaft – morschen – Baum, für viele das Highlight des Tages.

Sagenhafte Märchenwanderung Es Grimmt am Schwarzen Moor

Möglich ist  dieses Zeltlager nur durch die zahlreichen ehrenamtlichen BetreuerInnen, die zum Teil ihren Urlaub in dieses Camp einbringen. So ist in den letzten Jahren ein Kreis von Helfern zusammen gewachsen, die mit ihrer Phantasie und ihrem Engagement dem Programm ein eigenes Gesicht gegeben haben. An dieser Stelle ist auch ein Dank an den Sponsor des Naturerlebniscamps angebracht, der Firma Bionade, die mit Logistik und Getränken dem Gelingen der Woche zur Seite stand.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>