„Schöne Aussichten in farbigen Impressionen“

Ausstellung „Schöne Aussichten in farbigen Impressionen“

(C) Naturpark Dübener Heide

Im Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben stellen bis 25. Juli unter dem Titel „Schöne Aussichten in farbigen Impressionen“ die Künstlerinnen Erdmute Peuker (Foto links) aus Rotta und Marion Berthold aus Wartenburg eine Auswahl ihrer Bilder aus.

Erdmute Peuker ist in Darmstedt geboren, in Erfurt aufgewachsen und studierte von 1959 bis 1967 Musik an der Hochschule „Franz Liszt“ in Weimar. Nach erfolgreichem Probespiel 1967 wurde sie Mitglied der Rundfunksinfonieorchesters Leipzig, dem heutigen MDR-Sinfonieorchester, dem sie bis zu ihrem Ruhestand im Jahre 2006 als stellvertretende Solobratscherin angehörte. Von 1971 bis 1984 war sie Mitglied des Rundfunkkammerorchesters und bis zu ihrem Berufsende spielte sie in vielen renommierten Kammermusikvereinigungen. 1994 verlegte sie mit ihrem Mann, der auch ihr Berufskollege war, ihren ständigen Wohnsitz von Leipzig nach Rotta in der Dübener Heide. 1995 wurde der Förderverein zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta gegründet, dessen Vorsitzende sie ist. Seit ihrem „musikalischen Ruhestand“ beschäftigt sie sich intensiv autodidaktisch mit der Malerei. 2009 lernte sie den Heidemaler Wolfgang Köppe kennen, der bis heute ihr Mentor ist. In insgesamt fünf Ausstellungen in Gräfenhainichen, Wittenberg und Leipzig konnte sie ihre Bilder der Öffentlichkeit zeigen.

Marion Berthold ist 1941 Ditfurt, einem Dorf bei Quedlinburg, geboren. Enthaltsamkeit förderte ihre Fantasie, besonders beim Herstellen von Spielmaterialien und Kleidung. Von 1955 bis 1958 durchlief sie eine Ausbildung an der pädagogischen Schule in Bernburg, war als Kindergärtnerin im Kreis Wittenberg, zuletzt im Kindergarten Wartenburg, tätig. Maler Erich Viehweger ist begeistert von ihren Kinder- und Porträtzeichnungen. Er gab ihr Tipps und machte Mut. 1975 erfuhr sie zufällig von einem Zirkel „Bildende Kunst“ unter der Leitung des Kunsterziehers Hans Günther Ludwig. Von ihm erhielt sie zehn Jahre Einblicke in die Kunst. Nebenbei reizt sie das Bedürfnis, Ton in Figuren zu verwandeln. Seit zwei Jahren nimmt sie gemeinsam mit Erdmute Peuker die Anregungen den Malers Wolfang Köppe wahr. Besonders begeistert sie die Aquarelltechnik und das Spachteln mit Ölfarbe. Sie gestaltete bereits Ausstellungen in Kemberg, Ditfurt und Tornau.

 

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>