Start: Marktplatz Weißenstadt, zw. Stadtkirche u. Rathaus. Wir erleben das zauberhafte ober- und unterirdische Weißenstadt – verbunden mit geschichtlichen, gesellschaftlichen und lustigen Erzählungen aller Art. Bitte Taschenlampe mitbringen. Kosten: 7 €, mit Überraschungen. Leitung: Kerstin Olga Hirschmann. Anmeldung nötig: Tel. 0151717337105.

Entdecken Sie bei Ihren Wanderungen die ursprüngliche und herbe Schönheit des Fichtelgebirges mit seinen dunklen Fichten- und Buchenwäldern.

Genießen Sie eine Auszeit vom Alltag im Naturpark Fichtelgebirge und entdecken Sie seine rauhe Schönheit mit zahlreichen Felsenlabyrinthen und bizarren Felsformationen.

Start: Eingang Dendrologischer Garten, Bad Berneck. Kosten: Erwachsene 4 €, Kinder frei. Leitung: Gert Hartmann (Geoparkranger). Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.  

Start: Parkplatz beim Granit-Labyrinth, Vorderes Buchhaus, Kirchenlamitz. Kosten: Erwachsene 4 €, Kinder frei. Leitung: Rudolf Gesell (Geoparkranger). Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.  

Ort: Sandhof 1, Dressendorf (Goldkronach). Schon wenige Tropfen einer Tinktur haben ein Vielfaches an Wirkung von Tee: soviel Tee kann man kaum trinken, um die gleiche Menge an Wirkstoffen zuzuführen. Anwendungen sind innerlich und äußerlich möglich, zuhause und unterwegs. Anregungen zur Verwendung und Herstellung von Tinkturen. Kosten: 12 €. Leitung: Heike Ehl, Kräuterpädagogin. Anmeldung nötig:

Start: Parkplatz Kurhaus Bad Berneck. Kosten: Erwachsene 5 €. Anmeldung: Tel. 09602/9398166. Leitung: Dr. Joachim Nedvidek (Geoparkranger). Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.

Treffpunkt: Parkplatz am Nageler See. Wir sammeln neun verschiedene Wildkräuter, erfahren Interessantes über ihre Wirkungsweise und bereiten daraus im Haus der Kräuter eine Gründonnerstagssuppe zu. Kosten: 12 €, mit Nebenkosten. Leitung und Anmeldung bis 16.04.: Sonja Brunner-Rosner, Kräuterführerin, Tel. 09236/448, sonja.brunner-rosner@web.de .  

Heute Grünes zu essen hat Tradition und soll eine besondere Wirkung haben. Unter der Leitung von Frieda Frosch sammeln wir Kräuter und kochen eine Gründonnerstagssuppe. Kosten: Erwachsene 10 €, Kinder 3 €. Anmeldung nötig: Tel. 09276/926704.  

Ort: Freilandmuseum Grassemann. Außergewöhnliche Osterdekorationen, kunsthandwerklicher Osterschmuck und Kulinarisches. Gemeinsam mit dem Imkerverein Hohes Fichtelgebirge.  

Start: Rathaus Röslau. Kosten: Erwachsene 4 €, Kinder frei. Leitung: Rudolf Gesell (Geoparkranger). Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.

Ort: Sandhof 1, Dressendorf (Goldkronach). Bei einer Exkursion erleben wir, wie sich im Frühling die Pflanzenwelt langsam zeigt. Erkennen und Erklären der Verarbeitung von Kräutern. Kosten: 12 €. Leitung: Heike Ehl, Kräuterpädagogin. Anmeldung nötig: Tel. 09208/57691.  

Ort: Haus der Kräuter, Nagel. Die ersten Kräuter sprießen, die Natur entfaltet ihre unbändige Energie. Im Frühjahr sind die jungen Wildkräuter voll mit Vitaminen, kraftvollen ätherischen Ölen und vielem mehr. Dieser Vortrag soll Sie auf die kommende Kräutersaison einstimmen. Sie hören Wissenswertes über das Sammeln und Trocknen, über die Verwendung in der Küche und volksheilkundliche

Ort: Bürgersaal, Touristinfo Weißenstadt. Vortrag von Lisa Reiprich: Das Auftreten von Gartenschläfern im Fichtelgebirge in Abhängigkeit zur Entfernung von Blockhalden. Eröffnung der kleinen Sonderausstellung Der Bilch mit der Maske – Gartenschläfer in Oberfranken

Ort: Haus der Kräuter, Nagel. „Dinkel ist das beste Getreide, fettig und kraftvoll und leichter verträglich als alle anderen Körner“ (aus der Physica 1.5). Bei diesem Seminar erfahren Sie alles Wissenswerte über Dinkel: Dinkelsorten, Inhaltsstoffe, Wirksamkeit, Dinkel bei Krankheiten, Dinkel in allen Lebensphasen! Getreidearten nach Hildegard. Sie lernen Dinkelrezepte kennen und kochen und backen gemeinsam

Sa, 27.04., 7-9 Uhr: Vogelexkursion im „Gsteinigt“

Alte Nutztierrassen sind meist nicht so „ertragreich“ wie Neuzüchtungen, dafür aber oftmals widerstandsfähiger und nicht zuletzt auch dadurch unproblematischer in der Haltung. In den letzten Jahren kommt man immer mehr zu der Einsicht, dass es Sinn macht, bei der Tierhaltung auf alte Nutztierrassen zurückzugreifen und es daher wichtig ist, alte Rassen zu erhalten. Am Donnerstag,

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Entwicklung in der Landwirtschaft und im ökologischen Landbau

Abenteuerliche Nachtführung durch Weißenstadt: 20-22.30 Uhr

Der Gebirgsstock des Fichtelgebirges besteht primär aus Granit. Verschiedene Granite, die Quarz und Feldspat, aber auch Glimmer enthalten, Diabas, Marmor, Speckstein und andere Gesteine sowie Metallvorkommen bilden nicht nur die Basis der Landschaft, sondern boten auch die Voraussetzung für eine frühe industrielle Nutzung. Seit Jahrhunderten wurden unsere Landschaft und auch die Leute vom Bergbau und

Am Freitagabend, 22.Februar, startet unter der Leitung von Kerstin Olga Hirschmann in Weißenstadt am Marktplatz zwischen Stadtkirche und Rathaus um 20 Uhr eine etwa zweieinhalbstündige Nachtführung. Wir erleben das zauberhafte ober- und unterirdische Weißenstadt – verbunden mit geschichtlichen, gesellschaftlichen und lustigen Erzählungen aller Art. Bitte Taschenlampe mitbringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 7 Euro, mit Überraschungen. Anmeldung

Ab Februar 2019 halten wir auch wieder interessante Veranstaltungen für Sie bereit!

Vorbereitung zu den Rau(ch)nächten. Im Seminar werden wir Räucherpflanzen zu einer Räuchermischung zusammenstellen und vieles über Brauchtum und Mythologie erfahren.