Sandsteinbauten im Mittelalter – Merkwürdiges und Unbekanntes

Die Vils in Amberg c Stadtmarketing Amberg 620x372 Sandsteinbauten im Mittelalter   Merkwürdiges und Unbekanntes

Aus Anlass des Weltgästeführertages 2015, dessen Thema “Steine” sind, führt uns Kreisheimatpfleger und Gästeführer Dieter Dörner am Samstag, den 07.03.2015 von 10:30 bis 12:00 zu den wichtigen steinernen Zeugen Ambergs. „Am Erz ist Amberg entstanden …“ schrieb die Schriftstellerin Ricarda Huch. Wo man Erz fand, verdiente man gutes Geld, konnte es sich leisten in Stein zu bauen. Sandstein soll es in Amberg sein. Wie war es um die Steinmetze bestellt? Wie wurden die großen Kirchen und Profanbauten in der Gotik, der Renaissance und im Barock gebaut? Weshalb Maßwerk? Welche Bedeutung haben Riefen und Schüsselchen an vielen mittelalterlichen Bauten? Dieter Dörner beantwortet alle diese Fragen.

Treffpunkt für die kostenlose Führung ist der Hochzeitsbrunnen am Marktplatz in Amberg

Ein Beitrag von Naturpark Hirschwald

Naturpark Hirschwald

Hauptstr. 4
92266 Ensdorf

Telefon

  • +49 (0) 96 24 / 9 02 11 91

Faxnummer

  • +49 (0) 96 24 / 9 22 57 47

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>