Wundermagische Weihnachtszeit – Führung in der Stadt Amberg

K1024 Amberg Stadtmauer 620x372 Wundermagische Weihnachtszeit   Führung in der Stadt Amberg

Die Stadtmauer von Amberg mit dem Kirchturm St. Martin

An den vier Adventssamstagen findet eine besondere musikalische Führung zur Vorweihnachtszeit in der Stadt Amberg statt.

Jeweils abends ab 18:15 geht es mit Fackeln durch die dunkleren Gassen der Altstadt. In romantischer Atmosphäre erfahren die Gäste Wissenswertes über Brauchtum und Überlieferungen zur Weihnachtszeit in der Oberpfalz. Zwei Bläser der Knappschaftskapelle ergänzen den abendlichen Spaziergang mit stimmungsvoller Weihnachtsmusik.

Besondere Bedeutung für unsere Vorfahren hatten Heiligentage und Raue Nächte. Magische Kräfte, furchteinflößende Gestalten und Orakelbräuche umgaben das Wunder der Heiligen Nacht. Woher kommen Christbaum und Adventskranz? Was sind Paradeisspiele oder womit wurde in früheren Jahrhunderten der Baum geschmückt?

Lüften Sie die Geheimnisse der längsten Nächte des Jahres zwischen St. Martin und Mariä Lichtmess! Lassen Sie sich dabei von weihnachtlicher Bläsermusik in Weihnachtsstimmung bringen. Die Fackelführung von Christbaum zu Christbaum dauert etwa 90 Minuten. Sie klingt aus mit einem Becher Glühwein und Weihnachtsgebäck.

Treffpunkt: Adventssamstage 18.15 Uhr Raseliushaus

Karten zum Preis von 13,– EUR sind vorab in der Tourist-Info Amberg erhältlich. Text und Infos: http://www.stadtlupe-amberg.de/stadtentfuhrungen/wundermagische-weihnachtszeit/

 

Ein Beitrag von Naturpark Hirschwald

Naturpark Hirschwald

Hauptstr. 4
92266 Ensdorf

Telefon

  • +49 (0) 96 24 / 9 02 11 91

Faxnummer

  • +49 (0) 96 24 / 9 22 57 47

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>