Artenvielfalt vor der Haustür-Eine Führung am 11.05.2019 in Datteln.

Un-Kraut und mehr im Frühling. Eine Führung am 04.05.2019 in Datteln.

Ich wünsche mir … ganz viel Naturerleben Wir arbeiten mit Hochdruck an unserer neuen Internetseite, damit sie mit vielen Inhalten gefüllt ist. Wir wünschen uns, dass Sie ab dem 01.07. 2019 jede Menge Informationen erhalten, um Ihr persönliches Naturerlebnis im Naturpark Hohe Mark gestalten zu können und Ihre Wünsche wahr werden. Beim Durchstöbern unserer neuen

Kräuterwanderung am 27.06.2019 in Haltern am See.

Entdecken Sie mit mir die Schätze unserer Natur bei einer Führung am 15.06.2019 in Marl.

Eine Naturerlebniswanderung durch die Üfter Mark am 25.05.2019.

Diese Fragen und noch andere werden bei einem Gang über eine Streuobstwiese beleuchtet am 19.05.2019. Eine Veranstaltung in Haltern am See.

Zur Unterstützung unseres Naturparkteams suchen für ab sofort einen Fahrer (m/w/d) stundenweise auf 450,00 € Basis für die Betreuung unser Naturparkinfomobils.

Der Naturpark Hohe Mark möchte in Berlin gemeinsam mit seinen Partnern die zahlreichen Facetten unserer Region präsentieren.

Mit dieser Fortbildung vom 29.03.-30.03.2019 wollen wir Menschen dazu ermutigen einen Schritt in Richtung Natur-bewusstes Leben und Handeln zu gehen.

Bei uns können Sie kreativ sein, die Natur und Ruhe auf dem Hof genießen und das idyllische niederrheinische und westfälische Umland erkunden. Besondere Angebote in den Osterferien April 2019 – KINDERKURS 14-17 Uhr Bunte Mosaiken zu Ostern Kinder ab 8 Jahre: 18 Euro inkl. Material und Getränke     April 2019 – KINDERKURS 14-17 Uhr

Neue Imagebroschüre soll Neugierig machen auf die Schmuckstücke des Naturparks Hohe Mark.

Rhede-Büngern. Auf den ersten Blick sieht die Fläche aus wie ein ganz normaler Kartoffelacker. Doch das Feld mitten in der Büngernschen-Dingdener Heide wird bewirtschaftet wie Anfang bis Mitte des vorigen Jahrhunderts. Landwirtin Verena Honsel hält sich dabei an die Vorgaben der Stiftung Büngerner/Dingdener Heide.

Nordrhein-Westfalen weist erstes “Wolfsgebiet” am Niederrhein aus.

Dem Wetter entsprechend gekleidet, wandern wir am vom Burloer Klosterhof ins Burlo-Vardingholter Venn, bewundern ein Naturdenkmal in Gestalt einer 5 – 600jährigen Stieleiche und genießen die Stille der winterlichen Landschaft am Freitag, 28.12.2018.

Eine Wanderausstellung des LWL-Museums für Naturkunde, des LWL-Medienzentrums für Westfalen, des LWL-Museumsamtes für Westfalen sowie des Westfälischen Heimatbundes vom 04.11.2018 bis 22.01.2019 .

Die Wanderung führt in die Naturschutzgebiete „Entenschlatt“ und “Burlo-Vardingholter Venn”, wo uns u.a. ein Naturdenkmal in Gestalt einer ~ 600 jährigen Eiche erwartet am Sonntag,18.11.2018.

Gesucht sind die schönsten Motive aus NRW, die landschaftliche Vielfalt, verborgene Naturschätze oder eindrucksvolle Kulturlandschaften zeigen.

Eine abwechslungsreiche Pflanzenexkursion durch die Üfter Mark mit Wissenswertem über Kräuter und alte Heilpflanzen und Spannendem über Bäume am Samstag,01.09.2018.