Eine Erlebniswanderung in Oer-Erkenschwick

Veranstaltungsdatum: 06.10.2019 10:00 - 15:00

Dabei führt uns der Weg von Mutter Wehner zunächst zur verschwundenen Scheinzeche: einem Objekt zur Zeitgeschichte. Geblieben ist nur ein Bunker (Hotel Fledermaus) und Geschichte und Geschichten dazu. Danach kommen wir zur ehemaligen Zeche Wald 2 und der verschwundenen Potthütte. Weiter geht es zur (fast) versiegten Gernequelle.

Wir wandern durch das schönste und romantischste Tal der Haard: das Gernebachtal. Als nächstes erreichen wir die ehemaligen riesigen Fischteiche. Auf dem Weg dorthin können wir noch Hügelgräber der Kelten bewundern. Von da aus wenden wir uns zum Jammertal, wo wir einen großen geheimnisvollen Findling als Relikt der Eiszeit vorfinden. Danach geht es zurück zu Mutter Wehner. Dabei bewegen wir uns sowohl auf bequemen als auch auf wenig begangenen Wegen.

Es führt Sie:  Arne Berg

Treffpunkt:   Oer-Erkenschwick,  Parkplatz Mutter Wehner, Haardstraße 196

Kontakt:  a.berg@hohemarkerleben.de   I   Tel. (0172) 2949243

Termin:   Sonntag, 6. Oktober 2019   I   10:00 bis 15:00 Uhr

Kosten:   10,00 €, Kinder 5,00 €

Anmeldung:   bis zwei Tage vor der Veranstaltung

Hinweise:   Rucksackverpflegung und ausreichend Getränke sind mitzubringen

Eine Veranstaltung des:

Naturparkführer Hohe Mark e.V.

Dortmunder Straße 74  |  D-45665 Recklinghausen

E-Mail: info@hohemarkerleben.de

Ein Beitrag von Naturpark Hohe Mark

Naturpark Hohe Mark

Hagenwiese 40
46348 Raesfeld

Telefon

  • (+49) 02865 609113

Faxnummer

  • (+49) 02865 609129

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>