Spatenstich zur Waldpromenade in der Haard

Der Haardgrenzweg zwischen Oer-Erkenschwick und Marl wird auf einer Länge von 5,5 Kilometer zur Waldpromenade aufgewertet. Die Waldpromenade ist Teil des Konzepts “Naturverträglicher Tourismus”. Die in der Haard gemachten Erfahrungen des Pilotprojektes sollen auf andere Wälder übertragen werden.

Nina Frense vom RVR betont: „Wir wollen das grüne Band im Norden der Metropole Ruhr attraktiver und bekannter machen. Mit der Waldpromenade, einer naturverträglichen Mountainbike-Route, gut ausgeschilderten Themen-Rundwanderwegen und dem Hohe Mark Steig schaffen wir Naturerlebnisse für jedes Alter, fördern den Tourismus in der Haard und schonen gleichzeitig sensible Naturräume.“
Der Haardgrenzweg ist über mehrere Wanderparkplätze sehr gut erreichbar. Drei neue Aufenthaltsbereiche mit Infotafeln sowie Erlebnisstationen, neue Bänke und ein barrierearmer Rundweg werden das Angebot abrunden.
Ein Projekt, von dem nicht nur 5 Millionen Menschen im Ruhrgebiet profitieren können.

Foto: RVR Ruhr

 

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Hohe Mark

Naturpark Hohe Mark

Hagenwiese 40
46348 Raesfeld

Telefon

  • (+49) 02865 609113

Faxnummer

  • (+49) 02865 609129

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>