„Die slavischen Ortsnamen im östlichen Holstein – eine zweisprachige Sprachlandschaft?“

FotoGesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e. V. „Die slavischen Ortsnamen im östlichen Holstein – eine zweisprachige Sprachlandschaft?“

Foto: Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e. V.

Die „Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e.V.“ lädt für Dienstag, 01.12.2015, um 19:30 Uhr, in die Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, Lütjenburg, zum Vortrag ein. Eintritt frei!

Frau Kathrin Marterior MA, Institut für Slavistik der CAU Kiel, erklärt die Namensforschung, ihren Stellenwert und Methoden. Es wird erörtert, ob Ortsnamen etwas über die Siedlungsgeschichte und die Herkunft der ansässigen Bevölkerung aussagen können und welches Verhältnis zwischen Slaven und Deutschen ab dem 12. Jahrhundert bestand.

 

 

Gaststätte “Lüttje Burg”

Markt 20
24321 Lütjenburg

» Route auf Google Maps anzeigen

Lüttje Burg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>