Seit des Aussiedlungsprogrammes in den Jahren 1975 bis 1980 mit 28 Tieren hat sich der Bestand flächendeckend im gesamten Naturparkgebietstark verbreitet.