Auch wenn das in diesem Jahr schwer ist, wird in Eschenburg gemeinsam geplant. Die Verkaufsöffnung am Sonntag ist an einen Anlass gebunden. Den schaffen wir am 9. Mai mit dem Frühjahrsmarkt, am 10. Oktober mit dem Herbstmarkt und am 7. November mit der Energie-Messe.

„Im Unterricht macht die Video-Konferenz Schule und auch bei der Gemeinde ist die Online-Besprechung täglich das Mittel der Wahl“, sagt Bürgermeister Götz Konrad. Für interessierte Bürger gibt es ab Februar wöchentlich eine Sprechstunde in Form einer Video-Konferenz.

Die Stadt Haiger lädt zu einer Wanderung über den 2020 neu gestalteten WALDLEHRPFAD und zum EDUARDSTURM ein. Beide sind zu erreichen über die Straße „Hindenburghügel“. Weitere Informationen:            

Es lohnt sich, für die Zukunft auch auf anderen Feldern Gedanken zu machen: 2021 wird die Gemeinde Eschenburg 50 Jahre alt. Kein Grund zur „Midlife Crisis“… Wir bauen da auf Eschenburger Elan und Einfallsreichtum.

Um aus dem Eibelshäuser Markt ein Eschenburger Erlebnis zu gestalten, sollte eigentlich schon in diesem Jahr unter dem Motto „Made in Eschenburg“ ein neues Konzept starten. Beim Frühjahrsmarkt gilt das Thema „Eschenburg blüht“ (8. bis 10. Mai 2021).

Nach dem achten Jahres-Auftakt am 3. Januar, bei dem das Blues-Duo „Öli“ Müller und Peter Schneider in der Johanneskapelle in Ewersbach spielte, kam vom KKED nichts mehr. Der Kulturkreis Eschenburg-Dietzhölztal musste, wie alle anderen auch, alle Veranstaltungen absagen. Und auch mit Blick auf 2021 wird es schwer, ein Programm zu präsentieren.

Das ist im Rathaus wie beim Weihnachtsmann: Da kann die Vorarbeit das ganze Jahr über bestens gelaufen sein, und dann hängt doch alles Weitere an einer Person.

Wir haben zunächst geschlossen, solange das Land Hessen das sagt. Wir sind im Freizeitbad „Panoramablick“ startklar, sobald wir dürfen. Und wir sanieren hier schneller als es bröckelt.

Als Leitziel haben die Kommunen im Lahn-Dill-Bergland schon 2009 beschlossen, bis zum Jahr 2020 den Anteil erneuerbarer Energie auf 20 Prozent zu heben und den Energieverbrauch um 20 Prozent zu senken. Auch bei der 10. Energie-Messe in Eschenburg wird es heißen „ohne Eintritt, mit Kinderbetreuung“

Die besten Wünsche für das Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2021. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und kulturelle Veranstaltungen in Haiger, bei denen wir uns hoffentlich wieder begegnen werden.

Es weihnachtet! Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus der schönen Kleinstadt Haiger wieder einen Besuch abgestattet! Mit dabei war seine fleißige Gehilfin Ms. Santa, um gemeinsam die riesige Bestellung an schokoladigen Geschenken auszuliefern. Rund 1.500 Schokonikoläuse wurden in der ersten Dezemberwoche an alle Grundschulen und Kindergärten von Haiger und den 13 Stadtteilen verschenkt.

Auch wenn in 2020 so vieles anders war als sonst – eins wird auch in diesem Jahr ganz vertraut wie immer vorhanden sein: Weihnachtsstimmung und Lichterglanz in Herborns romantischer Altstadt.

Hundert Jahre Hygiene-Historie: Das Chlor kam nach dem Ersten Weltkrieg im Kampf gegen die „Spanische Grippe“ zum Einsatz und war die Entdeckung als Desinfektionsmittel. So gesehen haben Schwimmbäder eine lange Hygiene-Historie und sind mit die sichersten Orte auch vor Corona-Viren.

In der Gemeinde Eschenburg wirkt Volkstrauertag virtuell weiter   Aus Vorsicht vor dem Virus hat auch die Gemeinde Eschenburg zum Volkstrauertag keine Veranstaltung abgehalten, aber er wirkt virtuell weiter: In einer Ausgabe der Wochenzeitung und auf der Internet-Adresse www.eschenburg.de/volkstrauertag soll weiterhin der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht werden. Erstmals wurden dafür auch alle Namen

Seit Juli 2020 gibt es in Mittelhessen das Modellprojekt LandKulturPerlen. Kürzlich haben wir als unsere Schwerpunkte den Lahn-Dill-Kreis und den Kreis Limburg-Weilburg festgelegt. In diesen beiden Kreisen möchten wir ermitteln, wer die Akteur*innen im ländlichen Raum sind und was sie benötigen, um auch zukünftig erfolgreiche und nachhaltig wirksame kulturelle Bildungsarbeit leisten zu können.

Bewerbungsfrist für Hessens Wettbewerb bis zum 31. Mai 2021 verlängert. Der bundesweite Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr auf 2023 verschoben.

Haiger (öah) – „Vincent will Meer“ balanciert sicher zwischen leichter Komödie, berührender Tragik und lockeren Sprüchen“, urteilte die Nordseezeitung über das Stück, das am 13. November (Freitag, 20 Uhr) in der Haigerer Stadthalle zu sehen ist. Der Vorverkauf läuft.

Sa. 21.11.2020, 19:00 Uhr im Rathaussal Biedenkopf: Die „Hard-Rock-Kapelle unter den Kammerorchestern“ macht vor nichts und niemandem Halt. Mit viel Humor und Begeisterung für die Musik nehmen sie sich die Hits der klassischen Musik vor.

Sa, 14.11.2020, 18:30 Uhr – 20:30 Uhr im Bürgerhaus Biedenkopf: Das erfolgreiche hr2-RadioLiveTheater kommt mit dem Karl May Klassiker auf die Schlossbühne. Erleben sie das Hörspiel „Old Shatterhand unter Kojoten“ live!

29. Novmeber 2020 – 18.00 Uhr – Rathaussaal Biedenkopf

Theater Abend von und mit dem Stadtbrand Ensemble und Paul Graham Brown.

Nun beginnen auch wieder die Energiesprechstunden im Eschenburger Rathaus. Traditionell am letzten Montag im Monat gibt es in der Nassauer Straße 11 in Eibelshausen Tipps zum Sparen und Sanieren. Die Termine sind am 26. Oktober und 30. November.

Das Freizeitbad „Panoramablick“ und die DLRG-Ortsgruppe „Aartalsee“ werden Partner. Mit Bürgermeister Götz Konrad haben Vorsitzender Michael Dimmer und Thomas Sadowski (Leiter Einsatz) die kommende Kooperation nun besprochen.

Wie bekommt man in Zeiten wie diesen die Menschen in die Innenstädte? Eine Möglichkeit: Die Verbindung von Kultur mit einem Gewinnspiel. Das war die Idee der Verantwortlichen von Herborner Werbering und Stadtmarketing. Und so laden sie seit 1. September zur Herborner “Cartoonmeile” ein.

Die neue Ausschreibungsrunde Kulturkoffer ist gestartet. Ab sofort können sich hessische Akteur*innen der Kulturellen Bildung im Förderprogramm Kulturkoffer erneut um Kulturkofferfördermittel bewerben.

Nach über 300 Jahren landwirtschaftlicher Nutzung erfuhr das bäuerliche Anwesen Schartenhof in Biedenkopf-Eckelshausen eine große Wandlung. Nachdem es dem Verfall preisgegeben war, seine Bausubstanz erheblich durch Leerstand Schaden erfuhr, wurde es 1970 durch eine Privatinitiative von Annemarie Gottfried einer neuen Nutzung zugeführt.