Der keltische Jahreskreis besteht aus acht Festen, die zu Ehren der vier Mond- und Sonnenzyklen zelebriert wurden. Entdecke die alten Bräuche und Rituale, lausche den Geschichten am Lagerfeuer und fühle den Rhythmus der Natur auf eine neue Art. Diese Veranstaltung eignet sich für kleine und große Keltenfans! Los geht es um 18 Uhr in Bad

Yoga im Wald: Erlebe den Wald als Kraftort, finde deinen Seelenbaum und höre was er dir zu sagen hat.Spüre seine Kraft und erkenne, was von ihm in dir wohnt…Stärke dein Immunsystem mit der Kraft der Natur…Aufeinander abgestimmte Yoga-Übungen, Atemtechniken und Meditationen führen dich wieder in deine Mitte. Der Wald hat immer geöffnet, werde ein Teil

Das Mähen mit der Sense ist ein wunderbares Naturerlebnis. Wenn Du den ersten Sensenschwünge durchführst, das Geräusch der Sense im taufrischen Gras hörst, wirst Du wissen, warum immer mehr Menschen dieses Handwerk lernen möchten. In diesem Workshop lernst Du, welche Sensen wofür geeignet sind, wie die Sense auf Deine Körpergröße angepasst, wie sie eingestellt und

Das „Waldbaden“ kommt aus dem japanischen und bedeutet „achtsames Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes“. Lasse Dich ein auf ein intensives, wohltuendes Erlebnis: mit Meditationen, Atem- und Entspannungsübungen lernst Du, wie Du im Wald mit allen Sinnen neue Kraft und Energie schöpfen kannst. Du wirst überrascht sein, wie schnell Du Dich beim Waldbaden entspannst Los

In diesem Workshop lernst Du, wie Du Wildkräuter finden, erkennen und nutzen kannst. Sei es fürdie gesunde Ernährung, die Hausapotheke, die Schönheitspflege oder im Garten. Da Dich Wildkräuter durch das ganze Jahr begleiten, varieren die Themen und Arten je nach Jahreszeit. Eigene Wünsche und Fragen können mit in den Workshop eingebracht und schon bei der

Vor 200 Jahren überfielen Tagelöhner aus Kombach eine Postkutsche. Bei diesem Spaziergang erfährst Du mehr über die spannende Geschichte der Kobächer Posträuber – indem Du selbst in die Rolle der Räuber schlüpfst. Diese Tour eignet sich für kleine wie große Posträuber! Los geht es um ??? in Biedenkopf-Kombach an der Schutzhütte, Bergstraße 65. Die Kosten

Dein Wohlbefinden leidet nach zwei Jahren Pandemie? Damit bist Du nicht alleine! Lerne beim Waldbaden, wie Du zu negativen Erfahrungen “Schritt für Schritt” Abstand gewinnen kannst und wie sich die Krise für positive Lebensveränderungen nutzen lässt. Mit Meditionen, Atem- und Entspannungsübungen kannst Du im Wald neue Kraft für den Pandemiealltag schöpfen. Die ca. dreistündige Veranstaltung

Die Natur als Entspannungsort – lerne beim Waldbaden, Stress und Sorgen hinter Dir zu lassen und übe Dich in Achtsamkeit. Du erlebst die Natur mit allen Sinnen und kehrst gestärkt in Deinen Alltag zurück. Die ca. vierstündige Tour beginnt um 10 Uhr in Mittenaar-Ballersbach am Parkplatz Westerwaldblick am Ballersbacher Weg. Mitzubringen sind ein Sitzkissen, ein

Während eines halbtägigen Reisebusausfluges erarbeiten wir uns alles Wissenswertes und Interessantes zum Thema “Glocken”: Von der Herstellung, über Geschichte, Funktion bis hin zur Anwendung. Wir fahren gemeinsam vom Bahnhof in Herborn nach Sinn zur Glockengießerei Rincker, wo seit dem 16. Jahrhundert Glocken gegossen werden. Weiter geht es auf die Burg Greifenstein, auf der wir das

Ein Mosaik von Mikroklimaten bedeckt die Mittelgebirgslandschaft um Dillenburg. Topographie, Boden, Pflanzen, Licht und Luft beeinflussen die klimatischen Verhältnisse auch auf kleinem Raum. Unterwegs in der Landschaft erfährst Du, dass Du den Wechsel in ein anderes Mikroklima oftmals spüren und verorten kannst. Du kommst den Ursachen auf die Spur und lernst neue, verborgene Zusammenhänge in

Wie in den Vorjahren besucht Bürgermeister Götz Konrad in den Sommerferien verstärkt Unternehmen in der Gemeinde. „Beim Verkauf der letzten Grundstücke im Gewerbegebiet Heerfeld haben wir mit Video-Konferenzen, schnell und unbürokratisch vermitteln können – jetzt ist es aber wieder Zeit für persönliche Begegnungen“, sagt der Rathaus-Chef.

Genießen ohne Reue: Unter dem Außenbecken wurde 1992 ein Thermo-Behälter gebaut, in dem das Wasser über Nacht lagert und nur ein Grad Temperatur verliert. Das ist nur eines von vielen Spar-Tricks im Freizeitbad „Panoramablick“.

Beruf mit Zukunft: Simon Dorndorf ist als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sogar Europameister geworden. Beim Bürger-Forum erzählt er, warum der „Heizungsbauer“ ein Beruf mit Zukunft ist.

Solides Handwerk und genussvolles Leben: Oben in Gold ein blauer Maueranker, unten in Blau ein goldener Stautzeweck ist das Eschenburger Wappen. Eine Fahne für zuhause gibt es im Rathaus zu kaufen.

Günstiger wird’s nicht: Wer in Eschenburg einen Glasfaser-Hausanschluss haben möchte, sollte ihn jetzt buchen. Schnelles Internet gehört heute zur Infrastruktur jedes Hauses, auch wenn nicht jeder heute schon den Nutzen sieht.

Der Breitband-Ausbau der Telekom mit GlasfaserPlus hat begonnen. Die ersten Leitungen werden verlegt. Die Baufirmen arbeiten sich Straße um Straße vor und verlegen die Glasfaser-Kabel meist im Gehweg. Auf den 132 Kilometern, die im Tiefbau zu schaffen sind, können jetzt die Hausanschlüsse verlegt werden, wenn vorher reserviert wird. Es sind schon fast 200 Hausanschlüsse, die bestellt sind.

Bürgerwald Eschenburg: Die Gemeinde Eschenburg sammelt Spenden, um den Wald wieder wachsen zu lassen. Mit 5 € kann ein Baum gepflanzt und geschützt werden, damit er eine Chance zum Wachsen hat.

Vom 29. Juli bis 2. September wird freitags am Marktplatz gefeiert! Mehr als zwei Jahre lang hat die Corona-Pandemie große Teile des öffentlichen Lebens lahmgelegt. Öffentliche Veranstaltungen konnten kaum stattfinden – oder wenn, dann nur mit Einschränkungen und umfangreichen Hygienekonzepten, Abstand und Maskenpflicht. Doch das soll sich nun ändern. „Wir haben die Hände nicht in den Schoß gelegt, sondern viel geplant: In der zweiten Jahreshälfte geht es so richtig los“, berichtet Bürgermeister Mario Schramm. Erfreulicherweise kann die Veranstaltungsreihe „Live in Haiger“ wieder stattfinden. ,,EVE“, „Unart“, „Mission 2 Party“ und „Hörgerät“ haben bereits für die Sommerferien zugesagt.

Die Geschichte des berühmtesten Liebespaars der Weltliteratur wird neu erzählt, und das am Marktplatz in Haiger! Am 30. Juli (Samstag) ab 20 Uhr bringt das „tollMut-Ensemble“ des Siegener Bruchwerk-Theaters den Klassiker „Julia & Romeo“ auf die Bühne in Haiger. Dabei wurde die Tragödie aus der Renaissance eigenwillig interpretiert.

Am Freitag, 15. Juli und Samstag, 16. Juli startet das erste große Open Air Event in Biedenkopf. Der Festplatz „Auf der Bleiche“ wird dann zur Pilgerstätte aller Musikfreunde im Hinterland. Überregional bekannte und heimische Coverbands bringen Rocksongs und Schlager auf die Festivalbühne.

Es ist das 15. Aktionsjahr und über 1.000 Kommunen haben sich deutschlandweit bereits angemeldet: Das STADTRADELN stößt auf immer mehr Interesse. Dabei gilt es, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Fahrradkilometer für die eigene Kommune zu sammeln. Die Kampagne soll die Bürger auch für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen.

Am Sonntag, den 12. Juni, gibt es in Herborn wieder die beliebte Veranstaltung „Erdbeer-Sonntag“. Ab der Mittagszeit werden überall in der Altstadt die leckeren Früchte in zum Teil überraschenden Kreationen angeboten. So kann man durchaus auch einmal eine Bratwurst mit Erdbeer-Chili-Soße probieren. Natürlich sind auch die bekannten Leckereien wie Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle und ähnliches mit von der Partie.

Anfang Juli fiebern Weinkenner und -genießer schon dem alljährlichen Herborner Weinfest entgegen, das wie üblich am ersten Wochenende im Juli, diesmal allerdings schon vom 29.06. – 03.07., stattfindet. Gut gekühlte Rheingauer Weine und schmackhafte Spezialitäten werden im romantischen Weindorf im Stadtpark (Alter Friedhof) von Mittwochnachmittag bis Sonntagabend ausgeschenkt.

Seit dem 1. Mai kannst du an den Wochenenden und an Feiertagen von Marburg oder Gießen kommend ganz bequem mit Rad oder Wanderschuhen mit der Naturpark Linie ins Lahn-Dill-Bergland fahren.

Der keltische Jahreskreis besteht aus acht Festen, die zu Ehren der vier Mond- und Sonnenzyklen zelebriert wurden. Zusammen mit Naturparkführerin Marianne Atzinger entdecken die Teilnehmenden alte Bräuche und Rituale, lauschen den Geschichten am Lagerfeuer und fühlen den Rhythmus der Natur auf eine neue Art. Die ca. 1,5 stündige Veranstaltung eignet sich für kleine und große

Yoga im Wald: zusammen mit Naturparkführerin Gabriele Lehman erleben die Teilnehmenden den Wald als Kraftort. Aufeinander abgestimmte Yoga-Übungen, Atemtechniken und Meditationen helfen dabei, die eigene Mitte wiederzufinden. Die ca. 3 stündige Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in Mittenaar-Ballersbach am Friedhofsparkplatz, Sinnerstraße. Mitzubringen sind eine leichte Decke, bequeme Kleidung, etwas zu Trinken und ein Lächeln im