Im Zeitraum vom 14. August bis 1. September bietet der gemeinnützige DEAN e.V. für alle Menschen im DEAN ZENTRUM, Ebersgrube 11, 35080 Bad Endbach, verschiedene Angebote an, um tiefe innere Stille erfahrbar zu machen. – Der Raum der Stille – ein Rückzugs- und Kraftort für Körper, Seele und Geist – ist vom 14. bis 31.

Innere Ruhe und frische Energie mit DEAN QIGONG bildet am Donnerstag den 01. September von 19 – 21 Uhr den Abschluss der Veranstaltungen “Stille erfahren im DEAN Zentrum”. An diesem Abend werden praktische Übungen für den Alltag vermittelt und erprobt. Interessierte sind zu den Veranstaltungen des DEAN e.V. im DEAN ZENTRUM herzlich willkommen.

Unsere Naturparkführer/innen nehmen Sie mit auf eine Reise durch Wälder und Wiesen, an Bachläufe und zu Wachholderheiden. Erfahren Sie mehr über die Geologie und die Entstehung unserer Kulturlandschaft und noch vieles mehr.

Am Samstag, 03. September 2016 veranstaltet die Stadt Haiger einen „Bienen- und Naturschutztag“. Die Veranstaltung geht von 11 bis 17 Uhr und findet zentral auf dem Marktplatz in der Innenstadt statt. Besonders beteiligt sind die heimischen Imker – Männer wie Frauen, die sich um Bienen und Honig kümmern, aber auch um die Erhaltung unserer Kulturlandschaft.

Eschenburg-Wissenbach – Die „kleine Messe der großen Möglichkeiten“ öffnet 2017 wieder. Die 8. Energie-Messe findet am 11. und 12. Februar jeweils 11 bis 17 Uhr in Wissenbach statt.

Bertolt Brecht schrieb diese wunderbare Parabel in krassen Gegensätzen: Bosheit und Güte, Härte und Weichheit, Schläue und Dummheit, Cleverness und Gutgläubigkeit, Mann und Frau, Schwarz und Weiß, Shui Ta und Shen te. Über diesem Stück steht die Frage: Kann man ein guter Mensch sein in einer schlechten Welt? Zu sehen in der Stadthalle Haiger am FR, 23.09.2016, 20 h.

Nils Becker ist seit 2012 zertifizierter Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Lahn-Dill-Bergland. Er betreibt einen eigenen Bauernhof und kennt sich besonders gut aus mit dem Thema „Milchkuh“. Auf seinem Hof, dem Waldmühlenhof in Gladenbach, begrüßt er sehr gerne Gruppen, um ihnen auf erlebnisreiche Weise Einblicke in die landwirtschaftliche Arbeit zu geben.