Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturpark Lahn-Dill-Bergland starten im Februar eine gemeinsame Untersuchung der Wildkatzen-Population im Naturpark.

Energieberatung ist Verbraucherschutz, zeigt der nächste Energie-Vortrag in Eschenburg: „Richtig dämmen“ ist am 2. Februar um 19 Uhr im großen Sitzungszimmer des Rathauses das Thema. Das Rathaus ist um diese Uhrzeit über den Hintereingang vom Bürgerhaus-Parkplatz (Jahnstraße) erreichbar.

HAIGER Zwei echte Leckerbissen warten im Februar auf die zahlreichen Theaterfreunde der Region. In der Stadthalle werden die „Lausbubengeschichten“ mit Hansi Kraus sowie das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ aufgeführt. Für beide Aufführungen gibt es noch Karten.

Auf einem Rundkurs durch den verschneiten Winterwald, wandern wir auf ebenen Wegen und erfahren Interessantes zum Wald, zur Windenergie und Naturschutz.

Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland bildet 2018 in Zusammenarbeit mit der Naturschutz-Akademie Hessen erneut 20 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen aus.

Im Eschenburger Rathaus führt die Hessische Energiesparaktion (HESA) ihre monatliche Energiesprechstunde fort. Immer am letzten Montag im Monat gibt es die kostenlose Beratung zwischen 15 und 18 Uhr im Rathaus, das im Ortsteil Eibelshausen in der Nassauer Straße 11 steht.

Wenn in den kommenden Monaten vermehrt Autos mit gelben, sprich holländischen Kennzeichen zwischen Lahn und Dill unterwegs sind, dann könnte dies mit der „Vakantiebeurs“ 2018 zu tun haben.

„…und kam ich wieder zu singen, war alles wieder gut.“ So lautete die Erkenntnis bei einem der Sänger, als es schon zu spät war. Der Kulturkreis Eschenburg/Dietzhölztal (KKED) will am 12. Mai zu zweiten Mal Klassiker im Lied und Texte über Musik, Kultur und das Singen an sich in einem Konzert vereinen. Gesucht werden Akteure, die mit Liedern und Texten diesen Abend bereichern möchten.