Ein tausend 6 hundert sieben (1607) – Neue Themenstadtführung in Herborn

Veranstaltungsdatum: 27.06.2020

c Herborn 1607 Ein tausend 6 hundert sieben (1607)   Neue Themenstadtführung in Herborn

(c) Herborn_1607

Ein tausend 6 hundert sieben (1607) – befasst sich mit der Geschichte des Gesundheitswesens und der Pandemien in Herborn

Ob Pocken, Spanische Grippe, Lepra oder Cholera – und ganz besonders die Pest – Pandemien haben über Jahrhunderte einen festen Platz im Leben der Menschen gehabt. Die Verlustrate bei den großen Pestepidemien lag bei 30 – 60 % für alle Bevölkerungsschichten.

Neben der Schwächung der Bevölkerung durch Hunger, Missernten und Kriege trugen die wachsende Mobilität, Handel, Pilgerreisen und Kriegszüge zur Verbreitung der Krankheitserreger bei. Die Pest tauchte erstmals 1483 in Herborn auf. Die damaligen Einschränkungen – wie Quarantäne, Schulschließungen und Einreisebeschränkungen – zeigen viele Parallelen zur heutigen Pandemie. Es mangelte auch nicht an Verschwörungstheorien. Zudem zog die Pest auch in Kunst und Kultur, wie Werke von Bänkelsängern, Literaten, Malern und Architekten zeigen. Bis heute ist die Pest übrigens nicht ganz ausgerottet und tritt immer wieder in Erscheinung.

Die Führungen „1607“ finden erstmals am Samstag, 27.06., und Sonntag 28.06. statt, sowie an den Wochenenden 04. und 05.07. sowie am Samstag, 11.07. und Samstag, 18.07. jeweils ab 14 Uhr, Start ist der Parkplatz „Alter Friedhof“.

Wegen der Abstandsregeln ist die Gruppengröße auf 15 Personen beschränkt. Eine Teilnahme ist nur unter Voranmeldung möglich. Karten zum Preis von je 7 € können im Stadtmarketing Büro im Bahnhof erworben werden oder auch per Mail an tourist@herborn.de bestellt werden. Bei einer Bestellung kann die Zahlung auch vorab über Paypal erfolgen. Die Karten beinhalten den Stadtrundgang und für das Jahr 2020 freien Eintritt in das Museum „Hohe Schule“, wo u.a. auch Exponate zur Themenführung besichtigt werden können.

Ein Beitrag von Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Telefon

  • 0 27 76 / 801-15

Faxnummer

  • 0 27 76 / 801-14

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>