„Keltenkind“ zum Jahres-Auftakt beim KKED

Veranstaltungsdatum: 04.12.2018

c KKED Keltenkind „Keltenkind“ zum Jahres Auftakt beim KKED

(c) KKED Keltenkind

Mit seinem Jahres-Auftakt bewegt sich der Kulturkreis Eschenburg-Dietzhölztal (KKED) ins Mittelhessen vor zwei Jahrtausenden: Das „Keltenkind“ ist Thema am ersten Freitag anno 2019. So heißen Buch und Hörspiel, die Autor Steffen Ziegler  am 4. Januar, ab 19 Uhr, in der Johanneskapelle in Ewersbach (Hauptstraße 53), vorstellt.

„Mitteleuropa vor 2000 Jahren. Die Kultur der Kelten hat ihren Höhepunkt längst überschritten. Viele Kelten haben sich dem Druck der einwandernden Germanen gebeugt und sich in den Schutz des römischen Reiches geflüchtet. Im heute mittelhessischen Raum sind nur noch wenige Kelten verblieben. So auch die Drudas Belana, deren Sohn Velent sich in das Römermädchen Luna verliebt. Doch die Wirren der Zeit reißen die beiden immer wieder auseinander“, führt die Internetseite ins Projekt ein.

Steffen Ziegler ist 50 Jahre alt, kommt aus Herborn und hat in Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte studiert. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er Redakteur bei Radio Siegen. Für seine Arbeit hat der Journalist mehrere Landeshörfunkpreise gewonnen. Mit dem Roman „Die Blanken“ tritt Ziegler 2010 als Autor auf.

„In einer Zeit, in der in Germanien die Sehnsucht nach Freiheit die Angst vor dem Tode besiegt und das Imperium für einen Moment wankt, reift in den tiefen Tälern jenes rauen Landes das Kind eines untergehenden Volkes zum Mann, sucht seinen Platz und findet im Mündel seines größten Feindes seine große Liebe“, wirbt der Klappentext für das „Keltenkind“. Dass es nicht einfach nur ein Buch ist, zeigt die Hörspielfassung: Rund 150 Sprecherinnen und Sprecher haben dem Keltenkind-Projekt ihre Stimme geliehen.

Beim Jahres-Auftakt des KKED wird Steffen Ziegler einige Passagen vorstellen und steht freilich danach gerne Rede und Antwort. So soll auch die siebte Auflage des Jahres-Auftaktes nach kurzem Programm vor allem ins Gespräch bringen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt: Mehr Informationen über Buch und Hörspiel unter www.keltenkind.de im Internet. Der Kulturkreis ist unter www.kked.de zu finden.

Ein Beitrag von Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Telefon

  • 0 27 76 / 801-15

Faxnummer

  • 0 27 76 / 801-14

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>