Marionettentheater gedenkt mit Vorstellungen von Mozarts „Zauberflöte“ seinem Regisseur

Veranstaltungsdatum: 12.10.2019 - 20.10.2019

An zwei Wochenenden im Oktober spielt das Marionettentheater Schartenhof in Eckelshausen nochmals die weltweit beliebteste Oper: Mozarts „Zauberflöte“. Mit den Aufführungen gedenkt das Ensemble seinem Regisseur Prof. Max Wichtl, der im August in Salzburg verstorben ist.

c Schartenhof Königin der Nacht 300x188 Marionettentheater gedenkt mit Vorstellungen von Mozarts „Zauberflöte“ seinem Regisseur

(c) Schartenhof_Königin der Nacht

Noch im vergangenen Februar hatten der 93jährige Opernkenner und seine Frau, Dr. Waldtraud Wichtl, die Reise aus Wien ins hessische Hinterland angetreten, um den Aufführungen der „Zauberflöte“ im Schartenhof beizuwohnen und an den Dreharbeiten für ein Filmporträt über das Marionettentheater mitzuwirken, das in Kürze fertiggestellt werden soll.

Im Interview für den Film nannte Wichtl seine Freude an der Arbeit mit jungen Menschen als wesentlichen Anreiz für sein Engagement in Eckelshausen. Da die Spieler diese Freude teilten, wuchs hinter den Kulissen des Theaters ein Team aus drei Generationen zusammen, das im Zeitraum von zwei Jahrzehnten 11 Opernproduktionen einstudiert hat. Mit Wichtl hat das Marionettentheater nach dem Tod von Katharina Zürcher im Jahr 2017 sein zweites Mitglied verloren; das Team hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit in ihrem Sinne fortzuführen.

c Schartenhof Papageno Papagena 300x204 Marionettentheater gedenkt mit Vorstellungen von Mozarts „Zauberflöte“ seinem Regisseur

(c) Schartenhof_Papageno Papagena

So darf sich das Publikum auf sechs bunte, spannende, überraschende, traurige und lustige Vorstellungen des genialen Musiktheater-Werks freuen, in dem mehr als 20 Figuren mitspielen und diverse Rätsel zu lösen und Prüfungen zu bestehen sind, bevor endlich Tamino seine Pamina und Papageno seine Papagena in den Armen halten darf. Eine verzauberte Flöte und ein magisches Glockenspiel helfen den Helden dabei, ihren Weg zu finden und zu erkennen, was gut und böse, was richtig und falsch ist.

Dafür, dass das Publikum schon beim Öffnen des Vorhangs in eine andere Welt versetzt wird, sorgen neben Mozarts wundervoller Musik das liebevoll gestaltete Bühnenbild von Heinz Zürcher und natürlich die handgefertigten Marionetten der Figurenkünstlerin Annemarie Gottfried. Lebendig werden diese in den Händen der sechs Marionettenspieler, die sich extra für die Aufführungen aus drei Ländern im Lahntal zusammengefunden haben.

Die Aufführungen auf der Stammbühne des Marionettentheaters im Schartenhof Eckelshausen sind am  Samstag, 12. und 19. Oktober um 17.00 Uhr sowie am 13., und 20. Oktober 2019 jeweils um 11.00 und um 17.00 Uhr.

Informationen finden Sie unter www.schartenhof.de/marionetten.

Kartenbestellungen sind unter der Telefonnummer 06461 2710 tgl. in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr erhältlich oder per email unter info@eckelshausener-musiktage.de
Kartenpreise: Erwachsene 20.- EURO, ermäßigte Karten 12.- EURO

Ein Beitrag von Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Telefon

  • 0 27 76 / 801-15

Faxnummer

  • 0 27 76 / 801-14

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>