Neujahrskonzert in Biedenkopf

mit dem Johann-Strauß-Orchester Frankfurt

cJohann Strauß Orchester Neujahrskonzert in Biedenkopf

(c)Johann-Strauß-Orchester

„HEITER WEITER“ wünscht der Eigenbetrieb Freizeit, Erholung und Kultur zum Neuen Jahr. So lautet der Titel des großen Neujahrskonzertes, das am Dienstag, den 13. Januar 2015, um 19:30 Uhr im Biedenkopfer Bürgerhaus stattfindet. Das beliebte und bekannte Johann-Strauß-Orchester Frankfurt, Spezialist der leichten Muse, spielt auf zu einem melodischen Potpourri aus Operettenfilmen und Tonfilmoperette.

Es gibt ein Wiedersehen mit dem „Vetter aus Dingsda“. „Zigeunerbaron“, „Zarewitsch“ und der „Graf von Luxemburg“ geben sich die Ehre, vielleicht verkleidet mit einer „Maske in Blau“ für den „Ball von Savoy“: „Der Kongress tanzt“. Ob „Der arme Jonathan“ und „Der Vogelhändler“ vorbeischauen? Carl Millöcker, Eduard Künneke, Johann Strauß, Franz Lehár, Robert Stolz, Paul Abraham und viele andere laden ein.

In so erlesener männlicher Gesellschaft darf die Dame des Herzens nicht fehlen. Die entzückende Sopranistin Esther Hilsberg will dieser geballten Männlichkeit mir ihrer prämierten Stimme den Kopf verdrehen.

Die Sopranistin Esther Hilsberg

Esther Hilsberg schloss ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Köln mit Bestnote ab. Sie ist Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerb Festspielstadt Passau und Trägerin des Kunstförderpreises der Stadt Freiberg. Eine rege Konzerttätigkeit führte sie in die führenden deutschen Konzerthäuser (Philharmonie Berlin, Herkulessaal München, Philharmonie Köln, Liederhalle Stuttgart, Alte Oper Frankfurt etc.), nach Süd-Korea, Japan und Österreich, in die Schweiz und die Niederlande sowie nach Belgien.

Im Opernbereich gastierte sie u.a. am Festspielhaus BadenBaden, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf, der Oper Bonn, dem Staatstheater Meiningen, der Opera Theatre Seoul (Süd-Korea), dem Landestheater Dresden sowie bei den Bregenzer Festspielen. Zu dem breit gefächerten Repertoire der Sängerin gehören große Hauptpartien wie Violetta, Pamina, Rosina, Susanna, Königin der Nacht, Musette, Eurydice u.v.a.

Das Johann-Strauß-Orchester

Das Johann-Strauß-Orchester, gegründet 1986, setzt sich überwiegend aus Musikerinnen und Musikern des Radio-Sinfonieorchesters Frankfurt und der Opernhäuser Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt zusammen.

Das vom Orchester gespielte Repertoire reicht weit über die polka- und walzerseligen Klänge der Goldenen und Silbernen Wiener Operettenära hinaus: Ebenso wie Johann Strauß (Sohn) zu seiner Zeit bestrebt war, auch andere Musik in seine Konzertprogramme aufzunehmen, so lässt das Johann-Strauß-Orchester Frankfurt z.B. die wunderschönen Tonfilm-Melodien aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts genauso erklingen wie die aus unserem Musikleben heute nicht mehr wegzudenkenden Welterfolge aus Musical und Film.

Das Johann-Strauß-Orchester als Spezialist der leichten Muse musiziert unter der Leitung von Stefan Ottersbach, Universitätsmusikdirektor der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Prost Neujahr!

 

Eintrittspreise:             25,- / 23,- /19,- €

Vorverkauf und weitere Informationen: Freizeit, Erholung und Kultur – Eigenbetrieb der Stadt Biedenkopf – Hainstraße 63 – 35216 Biedenkopf – Tel. 06461 / 95 010 – Email: aktiv@biedenkopf.de

Weitere Vorverkaufsstellen: Gemeinde Breidenbach, Gemeinde Dautphetal, Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach, Gemeinde Steffenberg

 

Ein Beitrag von Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Telefon

  • 0 27 76 / 801-15

Faxnummer

  • 0 27 76 / 801-14

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>